3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Feigen-Chutney


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

500g frische Feigen

  • 250g Zwiebeln
  • 75g frischen Ingwer
  • 20g Walnusskerne
  • 250ml Rotweinessig
  • 250g Rohrzucker fein
  • 1 Teel Senfkörner gelb
  • 1EL Paprikapulver süß
  • 1EL frischen Estragon gehackt
  • 6
    1h 10min
    Zubereitung 1h 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Feigen-Chutney
  1. Essig in den Mixtopf 10 min./100°/Stufe 1 aufkochen, Rohrzucker durch die Öffnung einrieseln lassen. Essig unbd Zucker umfüllen.

     

    Zwiebeln vierteln, Feigen halbieren, Senfkörner,Ingwer in Stücken, Walnüsse 6 sec./Stufe 5 zerkleinern.

    Essig/Zuckermischung dazu geben, Paprikapulver und 1 Teel. Salz, 60Min./100°/Stufe 1 köcheln lassen, ich stelle das Körbchen auf die Öffnung, damit es nicht so spritzt.

    Danach in heiss ausgespülte Gläser füllen fest verschließen ca. 3 Min. auf den Kopf stellen, hält sich gut 1 Jahr  

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, also ich habe das

    Verfasst von Anmiwo am 2. September 2014 - 16:29.

    Hallo,

    also ich habe das Chutney gerade gekocht... den Estragon habe ich weggelassen, da ich keinen bekommen habe und einfach durch ein paar andere getrocknete Kräuter ersetzt.

    Was mich schon beim Kochen wunderte ist der viele Ingwer. Ich muss sagen, wer den nicht mag hat an dem Chutney wenig freude.... Ich finde es schmeckt eigentlich nur nach Ingwer, das Feigen drin sind kann man höchstens noch an den kleinen Kernen erkennen. 

    DA ich Ingwer mag ist's ok für mich

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich würde das Rezept

    Verfasst von 84 am 30. Juli 2014 - 23:21.

    Hallo,

    ich würde das Rezept gerne mal testen, aber ich habe eine Frage...

    In der Zutatenliste ist die Rede von frischem Estragon. Das finde ich aber in der Beschreibung nirgends mehr.

    Dafür steht dort aber noch zusätzlich Salz. Was ist richtig???

    Danke für eure Hilfe!!!

    Liebe Grüße

    Alex

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können