3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Kalbsleberwurst


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Kalbsleber braten

  • 300 Gramm Kalbsleber, frisch
  • etwas Mehl
  • etwas Öl, für die Pfanne

Leberwurst herstellen

  • 20 Gramm Röstzwiebeln, küchenfertig
  • 100 Gramm Sahne
  • 10 Gramm Rapsöl
  • 1 Teelöffel Senf, mittelscharf
  • 1 Teelöffel Majoran, getrocknet
  • 1 Prise Zucker
  • nach Geschmack Salz
  • nach Geschmack Pfeffer, frisch gemahlen
5

Zubereitung

    Kalbsleber braten
  1. 1. Frische Kalbsleber leicht abtupfen und in etwas Mehl wenden.

    2. Etwas Öl in eine Pfanne geben und auf dem Herd erhitzen.

    3. Nun die Kalbsleber hineingeben und bei hoher Hitze die Kalbsleber von jeder Seite ca. 1 Minute scharf anbraten. Danach auf mittlere Hitze reduzieren und je nach Dicke 3 Minuten pro Seite braten.

    3. Die fertig gebratene Kalbsleber komplett auskühlen lassen und in Stücke schneiden.
  2. Leberwurst herstellen
  3. 1. Röstzwiebeln in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 6 mahlen.

    2. Die gebratene, ausgekühlte, in Stücke geschnittene Kalbsleber und alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sek./Stufe 5 zu einer schönen, homogenen Masse verarbeiten.

    3. Mit dem Spatel nach unten schieben. Falls die Leberwurst noch zu trocken ist, etwas Sahne extra noch dazugeben und nochmals 10 Sek./Stufe 5 vermengen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Rezept kann auch mit Schweineleber hergestellt werden.
Kalbsleber ist aber milder und zarter im Geschmack.

Reste im Kühlschrank aufbewahren und spätestens am nächsten Tag aufbrauchen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr, sehr lecker, habe gleich die doppelte Menge...

    Verfasst von jungihex am 8. September 2020 - 18:15.

    Sehr, sehr lecker, habe gleich die doppelte Menge gemacht damit ich eine Portion eingefrieren kann. Werde ich auf jeden Fall wieder zubereiten, habe Kalbsleber genommen. Danke für die Einstellung des Rezeptes.👌

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Bunbury, ...

    Verfasst von petrawue am 30. August 2020 - 16:14.

    Hallo Bunbury,
    vielen Dank für dieses tolle und außergewöhnliche Rezept. Ich vergebe gerne 5 Sterne.
    Das ist doch einfach mal etwas anderes als zum 50. Mal dieselbe Suppe hier zu lesen mit einer winzigen Änderung tmrc_emoticons.;-) CHAOSBINE scheint wohl etwas unerfahren zu sein. Beste Grüße.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es gäbe ja die Möglichkeit des einfrierens. Oder...

    Verfasst von erikay am 28. August 2020 - 15:24.

    Es gäbe ja die Möglichkeit des einfrierens. Oder auch in Gläsern
    haltbar machen.
    Ich würde dann auch gleich zur doppelten Mangel tendieren.
    Manche Kommentare muss man nicht verstehen.😜
    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • chaosbine:...

    Verfasst von bunbury am 28. August 2020 - 11:37.

    chaosbine:
    Hallo chaosbine,
    vielen Dank für Ihren Kommentar.
    Aber deshalb nur 2 Sterne zu vergeben ohne es probiert zu haben, finde ich doch fragwürdig.

    Viva la Vida!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept in etwas länger haltbar, wäre mega

    Verfasst von chaosbine am 28. August 2020 - 10:31.

    Das Rezept in etwas länger haltbar, wäre mega

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können