3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Leichte Aioli


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Aioli

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g Öl, z.b. Sonnenblumenöl, Kein Olivenöl!!

  • 200 g Magerquark
  • 40 g glatte Petersilie
5

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.


    Ei, Salz und Prise Pfeffer zugeben und 10Sek./ Stufe 5 vermischen.


    Thermomix auf Stufe 4  stellen und Öl langsam durch die Deckelöffnung zulaufen lassen, ohne den Messbecher abzunehmen. Als Zeit hierfür sollte man ca. 2 Min. kalkuliren. Sollte das Öl dann noch nicht ganz in den Topf gelaufen sein, sollte man den TM noch eine Min weiterlafen lassen. Anschließend den Magerquark uns die leicht zerkleinerte glatte Petersilie in den Topf geben und 5 Sek./Stufe 5 mischen.


     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr leckerer Geschmack und eine perfekte...

    Verfasst von Clementine am 1. Oktober 2016 - 07:55.

    Sehr leckerer Geschmack und eine perfekte Konsistenz. Dieses Rezept wird in die Lieblingsliste aufgenommen Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich wollte unbedingt mal

    Verfasst von alfija am 6. Mai 2016 - 10:05.

    Ich wollte unbedingt mal Aioli selbst herstellen. Was soll ich sagen: einfach super. Ich hatte eigentlich erst ein anderes Rezept ausprobiert, aber da war uns die Aiolli viel zu flüssig. Bei meiner verzweifelten Suche, die Sauce noch zu retten, bin ich auf dieses Rezept gestossen. Zum Glück! Der Tipp mit dem Magerquark - bei mir musste allerdings Naturjoghurt herhalten - war Gold wert. So lecker! Unsere Gäste haben fast die Schüssel ausgeschleckt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können