3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Tomaten-Apfel-Chutney


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Liter

Soße

  • 1000 Tomaten
  • 2 Stücke Äpfel
  • 2 Stück Zwibel
  • 1 Stücke Scharlotte
  • 3 Stück Thai Chillishoten
  • 2 EL Senfkörner
  • 2 Stück Stern Anis
  • 2 EL Currypulver
  • 1 1/2 Stück Zimtstangen
  • 200 g Essigessen
  • 190 g brauner Zucker
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. 1. Senfkörner in den Thermomix geben und für 20 Sekunden auf Stufe 10 mahlen. Das Senfmehl in eine Schüssel umfüllen. 2. Die Knoplauchzwiebel und die Scharlotten schälen und mit der Thai-Chilli für 5-8 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Den Brei in die Schüssel mit dem Senfmehl umfüllen. 3. Die Tomaten waschen und den Strunk entfernen. Anschliesend achteln und zu dem Zwiebel-Senf-Brei umfüllen. 4. Den Apfel vierteln, entkernen und in den Mixtopf geben und für 3 Sekunden auf Stufe 6 zerkleinern. 5. Die restlichen, bereits bearbeiteten Zutaten in den Mixtopf geben und für 20 Minuten auf Varomastufe/Stufe 1 aufkochen. Den Gareinsatz dabei als Spritzschutz auf den Deckel des Mixtopfs stellen. Wenn das Ganze fertig ist, in Einmachgläser umfüllen und einwecken. Das Chutney hält sich kühl und dunkel gelagert bis zu einem halben jahr. Es passt ganz hervorragend zu bestens zu Geflügel mit Reis und/oder Brot.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo erst mal, Essig ist auf

    Verfasst von Pizi Kocht am 7. September 2013 - 23:57.

    Hallo erst mal, Essig ist auf die Menge nicht viel, habe das chutney selber gegessen und ich habe viel davon verschenkt alle waren begeistert. Man kann nach Geschmack auch gerne nur 150 g nehmen. Ich nehme dazu immer Essig Essens oder Weißwein Essig. 

    Die cillis sollten schon wie im Rezept Thai cillis sein. Da diese in Öl eingelegt sind und eine angenehme Schärfe haben. Und da bekanntlich jeder unterschiedlich scharf ist sollte man schon selber einschätzen können wie viel man nimmt. 

    Trotzdem danke für das liebe Kommentar. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Um Himmels Willen, nehmt

    Verfasst von moorhuhn am 7. September 2013 - 16:55.

    Um Himmels Willen, nehmt keine 200 g Essigessenz, sondern Kräuteressig oder einen anderen.  Ich hab es mit Essigessenz versucht und hab hinterher Natron reingegeben, um die Säure zu neutralisieren. Auch die Chilis lasst lieber weg, oder nur 1 EL Senfmehl nehmen, sonst ist es sogar für Männer sehr scharf.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo,    ich hoffe es ist

    Verfasst von Pizi Kocht am 6. September 2013 - 12:32.

    hallo, 

     

    ich hoffe es ist gelungen. bin selten on und habe dies als mein erstes rezept eingestellt. habe auch noch nicht ganz rausgefunden wie ich das hier wider bearbeiten kan. habe mich grade dran versucht und es ist ein zweites rezept bei rausgekommen.^^ 

    lg 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider schreibst du in der

    Verfasst von moorhuhn am 3. September 2013 - 21:19.

    Leider schreibst du in der Zutatenangabe nicht, wie viel Knoblauch man braucht. Eine ganze Zwiebel? Ich versuchs jetzt mal mit einer Zwiebel. Und Essigessenz. Bin gespannt auf´s Ergebnis.

    LG Moorhuhn

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi, das Rezept hört sich

    Verfasst von bepemitoli am 26. August 2013 - 20:27.

    Hi,

    das Rezept hört sich interessant an.

    Was meinst du mit Essigessen? Essigessenz?

    LG bepemitoli

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können