3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Pflaumenmus-echtes-ohne Schnickschnack


Drucken:
4

Zutaten

1 Liter

  • 1500 g Pflaumen, entsteint und halbiert
  • 150 g Zucker, je nach Geschmack auch mehr
  • 2 Stück Nelken ganz
  • 2 Teelöffel Zimtpulver
  • 1 EL Essig, z. B. Apfelessig
  • 6
    40min
    Zubereitung 40min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

  2. - Pflaumen in den Thermi geben bei Stufe5/ 5sec zerkleinern

     

    - 20 Minuten Varoma garen auf Stufe 2-3

     

    - Zucker und die Gewürze dazugeben

     

    - Stufe5/ 5 sec durchmixen/ pürieren (wer es ganz ohne Stücke mag, sollte hier eine längere Zeit wählen)

     

    - weitere 30 Minuten Varoma auf Stufe 2-3 garen

     

    - Garen immer ohne Messbecher, aber den Gareinsatz draufstellen und diesen mit einem Zewa auslegen oder auf den Gareinsatz eine Untertasse stellen, da es ein wenig spritzt

     

    - in Gläser füllen und auf den Kopf zum abühlen stellen

     

    - zwischendurch einfach schauen und probieren, die Süsse und der Wassergehalt der Plaumen sind sehr unterschiedlich, daher sind Zuckermenge und Garzeit variabel und dem eigenem Geschmack anpassbar

     

     

    - der Essig lösst die Schalen der Pflaumen auf, wen diese nicht stören, kann den Essig auch weglassen

     

    - aus den 1,5 kg Pflaumen habe ich 4 Gläser zu 250 ml erhalten

     

     Warum Varoma: die Pflaumen enthalten viel Wasser, welches verdampfen muß, um ein Mus zu erhalten, früher eben im Bräter in der Röhre 5 Stunden und offener Tür, dass der Dampf abziehen kann, heute halt im Thermi

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Pflaumenmus ist total

    Verfasst von Panad am 6. Oktober 2015 - 19:33.

    Das Pflaumenmus ist total super geworden. Tolle Konsistenz. Ich habe allerdings nur eine kleine Prise Zimt und Neokenpulver verwendet, da wir keine großen Zimtfans sind. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Zwetschgenmus (Sorry bei

    Verfasst von P17 am 22. August 2015 - 23:27.

    Das Zwetschgenmus (Sorry bei uns sind's nunmal Zwetschgen :-P ) schmeckt sehr lecker - nicht zu süß, dafür schön säuerlich! Ganz ohne Schnickschnack wie Zitronensäure! Im Rezept fehlt leider die Angabe, wann genau der Essig zugegeben werden muss. Habe ich jetzt einfach zusammen mit den Gewürzen in den Topf gegeben. Das Beste: bei Stufe 3 ist mir nichts eingebrannt!!! Und das, obwohl ich sogar nur 500g Zwetschgen hatte!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können