3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Cheeseburger Low Carb


Drucken:
4

Zutaten

6 Stück

Brötchenteig

  • 5 Eier, getrennt
  • 190 g Quark
  • 1 Prise Salz
  • 5 Esslöffel Kokosmehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Fleischfladen

  • 400 g Rinderhack, oder Schwein/Pute
  • 1 Zwiebel
  • 3 Esslöffel Frischkäse
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf

Belag

  • 6 Blatt Blattsalat
  • 6 Scheiben Tomate
  • 6 Scheiben Gewürzgurke
  • 6 Scheiben Schnittkäse
  • Ketchup light
  • Remoulade
  • Senf
5

Zubereitung

    Brötchen
  1.  

    Eier trennen und Eiweiss mit Schmetterling zu  sehr steifem Schnee schlagen. Stufe 2 -3. Zeit nach Festigkeit unter Kontrolle. Schnittfesten Schnee umfüllen

    Eigelb, Quark, Salz, Kokosmehl und Backpulver in den Mixtopf geben und auf Stufe 4/15sec. vermischen. Der Teig sollte eine cremige Konsistenz haben. Wenn er zu fest ist vorsichtig etwas Wasser zufügen(Kokosmehl saugt sehr viel Flüssigkeit) Nicht zu viel!!

    Dann das Eiweiss dazugeben. Im Linkslauf aufCounter-clockwise operationStufe 2/5 sec. unterrühren. Vorsichtig mit Sichtkontakt bis alles vermengt ist.

    Mit einem Esslöffel den Teig auf Backpapier auf 12 Häufchen verteilen. Die Häufchen mit Leinsamen bestreuen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

    Vom Backpapier nehmen und trocknen/abkühlen lassen.

    Die Fladen nicht aufschneiden: jeweils 1 Ganzes für oben und unten

     

     

  2. Fleischfladen

     

    Zwiebel auf Stufe 6/10 sec zerkleinern. Evtl. nach unten schieben. Hackfleisch, Ei, Frischkäse und Gewürze zugeben und imCounter-clockwise operation Linkslauf auf Stufe 3/15 sec. vermengen.

    Fleischmasse in 6 dicken oder 12 dünnen Portionen in der Pfanne braten.

     

     

  3. Als Belag für die Hamburger kann alles was Spass macht: Salatblätter, Tomatenscheiben, Scheiben von Gewürzgurken, Zwiebelringe oder gebratene Zwiebeln, Käsescheiben, Remoulade/Majonaise, Ketchup, Senf.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Brötchen können auch süss gewürzt und dann mit Marmelade oder Frischkäse bestrichen werden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Fand die Burgermasse für 12 Burgerbuns zu wenig...

    Verfasst von semmeldealerin am 1. Februar 2018 - 04:14.

    Fand die Burgermasse für 12 Burgerbuns zu wenig ....
    Das nächste Mal werde ich nur 8 Buns machen.
    LG Dana

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Low Carb Burgerbrötchen sind mega!...

    Verfasst von sportyThermi am 28. Januar 2018 - 19:01.

    Die Low Carb Burgerbrötchen sind mega!
    Habe sie mit Schwarzkümmel bestreut. Zum Rest des Rezeptes kann ich nichts sagen, da unsere Burger Eigenkreationen waren 😊

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gerade gemacht, und sofort vertilgt. Ich muss...

    Verfasst von Kopeepee am 13. Januar 2018 - 19:40.

    Gerade gemacht, und sofort vertilgt. Ich muss sagen: sehr lecker.👍👍
    Schmeckt nicht wie ein echter Burger, aber für Low Carb super.
    Danke für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker, vielen Dank!...

    Verfasst von KPagenkopf am 30. November 2016 - 07:41.

    Super lecker, vielen Dank!

    Eiweiß habe ich 2:30min auf Stufe 3 mit dem Schmetterling laufen lassen. Perfekter Schnee!

    Beim Teig habe ich ca. einen halben Messbecher Wasser hinzugefügt. Ich habe aber auch gehäufte Esslöffel Kokosmehl verwendet.

    Wer 6 große Burger davon erwartet, der sollte jedoch das doppelte Rezept verwenden, da die Burger so recht klein werden.

    Geschmacklich sind sie jedoch top!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei uns gabe es heute Abend

    Verfasst von Federchen am 29. Mai 2016 - 23:31.

    Bei uns gabe es heute Abend die Cheeseburger und ich muss sagen ich war am Anfang echt Skeptisch,      aber die sind super lecker!!! tmrc_emoticons.)

    Das wird es ab sofort öfter geben.

     

    Vielen Dank für das Rezept!!! tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Grille, ich nehme an,

    Verfasst von daxiplant am 20. August 2015 - 14:05.

    Hallo Grille,

    ich nehme an, dass Kokosflocken der gleiche Grundstoff sind. Ich habe mir jetzt Kokosmehl zugelegt, weil man damit sehr viel machen kann, auf das ich schon ziemlich lange verzichtet habe. (Ohne KH ist ganz ok. habe auch schon fast 30 kg abgenommen, aber manchmal ist es nicht leicht tmrc_emoticons.;-)) Die Hamburger/Cheeseburger haben jetzt eine grosse Lücke gefüllt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept hört sich sehr

    Verfasst von grille77 am 20. August 2015 - 09:36.

    Das Rezept hört sich sehr interessant an. Kokosmehl ist mir aber total unbekannt. Kann ich statt dessen auch Kokosflocken nehmen, die ich dann noch mahle?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können