3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Ravioli mit Ravioli-Füllung aus getrockneter Tomate und Bärlauch


Drucken:
4

Zutaten

60 Stück

Für den Teig

  • 100 Gramm Hartweizengrieß
  • 100 Gramm Mehl
  • 90 Gramm Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 50 Gramm Parmesan
  • 80 Gramm getrocknete Tomaten
  • 1/2 Bund Bärlauch
  • 10 Gramm Cashewkerne
  • 125 Gramm Ricotta
  • Salz, Pfeffer und andere Gewürze, nach Geschmack
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 2 Min./Dough mode zu einem glatten Teig kneten.

    Den Teig in einer Frischhaltefolie für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung herstellen.

    Parmesan in den Mixtopf geben und 20-25 Sek./Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

    Getrocknete Tomaten, Bärlauch und Cashewkerne in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 8 zerkleinern.

    Ricotta, Parmesan und Gewürze zugeben und 20 Sek./Stufe 5 vermischen.

    Den Teig mit der Nudelmaschine ausrollen, mit einem Ravioli-Ausstecher (6 cm) Kreise ausstechen, mit einem Teelöffel kleine Kleckse in die Mitte des Teiges geben und an den Rädern fest verschließen.

    In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen und die Ravioli ca. 3 Minuten köcheln lassen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bärlauch kann auch durch Basilikum ersetzt werden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die Ravioli waren soo lecker, dass ich sie direkt...

    Verfasst von Gine1966 am 16. Mai 2020 - 09:59.

    Die Ravioli waren soo lecker, dass ich sie direkt nochmal gemacht habe, da ich unseren Bärlauch verwerten musste und diese habe ich dann roh eingefroren. (zuerst auf Backblechen vorgefroren und dann in Beutel verpackt). Klappte perfekt. Schmeckten danach auch super gut. Dazu gab es eine leichte Gorgonzola Sahne Sauce. Ich hatte keine Cashewkerne, war aber trotz allem super lecker. Danke für das tolle Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können