3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rheinischer Döppekuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

  • 50 g Weizenkörner
  • 60 g Haferflocken
  • 200 g Zwiebeln
  • 250 g Schinkenspeckwürfel
  • 50 g Schweineschmalz
  • 1500 g Kartoffeln, in Stücken
  • 3 Eier
  • 3 TL Salz
  • 1 ½ TL Pfeffer, schwarz
  • 2 Prisen Muskat
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung


    • Weizenkörner und Haferflocken in den Mixtopf geben, 20 Sek./Stufe 10 zerkleinern und umfüllen.

    • Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 

    • Schinkenwürfel und Schweineschmalz zugeben, 5 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten und in einen Bräter oder eine große, gefettete Auflaufform umfüllen.

    • Kartoffeln, Eier, Gewürze und das gemahlene Getreide in den Mixtopf geben, 30 Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels zerkleinern, ebenfalls in den Bräter geben, alles gut vermischen und im vorgeheizten Backofen backen.

    • Nach etwa einer Stunde mit Alufolie abdecken, um eine zu starke Bräunung zu verhindern.


    Bemerkung:



    • Dazu servieren Sie Apfelmus oder einen grünen Salat.


    Variante:



    • Die Zwiebeln kann man durch Frühlingszwiebeln oder Porree ersetzen.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, ich habe heute den

    Verfasst von Connymaus am 11. Januar 2015 - 17:18.

    Hallo, ich habe heute den Döppekuchen gemacht, super lecker, statt Schinkenwürfel habe ich aber Mettwurst genommen Cooking 1

    Danke für das gute Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker, uns ein

    Verfasst von EveSteine83 am 22. Oktober 2014 - 16:00.

    Super lecker, uns ein bisschen trocken innen, aber beim nächstenmal verkürze ich einfach ein bisschen die Zeit.  tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Werde ich ganz bestimmt

    Verfasst von Monala1 am 14. August 2014 - 02:22.

    Werde ich ganz bestimmt probieren,sieht sehr lecker aus Cooking 6

    Thermomix Anfängerin  Monala  tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eigentlich sehr

    Verfasst von nicautz am 24. Januar 2014 - 11:31.

    Eigentlich sehr lecker....

     

    aber ein bisschen salzig für unseren Geschmack. mit Apfelmus sehr lecker. Aussen ist er knusprig und innen noch "etwas" matschig, oder??

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Döppekoche bei uns

    Verfasst von Husarenmoni am 17. September 2010 - 18:58.

    Hallo,

    vielleicht als kleine Anregung: bei uns kommen in den reinen Kartoffel-Ei-Zwiebel-Teig noch ein in Milch geköcheltes Brötchen hinein. Und in den fertigen Teig klein geschnittene Mettenden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Backzeit - Backtemperatur

    Verfasst von Steffi P. am 23. September 2009 - 23:12.

    Hallo zusammen,


    ich habe heute den Döppekuchen ausprobiert. Superlecker!!


    Ok, im Moment ist vielleicht nicht die richtige Jahreszeit (bei -10°C Aussentemperatur bestimmt besser) - trotzdem auf jeden Fall einen Versuch wert!!


    Ich habe den Döppekuchen bei 200°C Ober-/Unterhitze 90 Minuten gebacken - nach einer Stunde mit Alufolie abgedeckt.


    Gruss Steffi P.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heißluft oder Ober-/Unterhitze ???

    Verfasst von Steffi P. am 19. September 2009 - 11:55.

    Hallo,


    vielleicht habe ich es ja nur überlesen (3 mal?) aber wer kann mir sagen bei wieviel Grad der Döppekuchen gebacken wird???


    Gruß Steffi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Gericht aus meiner

    Verfasst von nuncia am 16. September 2009 - 07:33.

    Das Gericht aus meiner Kindheit tmrc_emoticons.)   Da kommen Erinnerungen hoch


    Nur.........ich bin gebürtige Eiflerin und es gab dazu  nie!!!!  Apfelmus. In der Eifel aß man Senf und Bauernbrot dazu .

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können