thumbnail image 1
thumbnail image 1
Zubereitungszeit
40min
Gesamtzeit
40min
Portion/en
-- --
Schwierigkeitsgrad
einfach

Zutaten

Zutaten

  • 1 Zwiebel, rot, geviertelt
  • 15 Gramm Kokosöl, nativ
  • 300 Gramm Möhren, frisch, in Scheiben
  • 400 Gramm Kartoffeln, festkochend, in Würfeln
  • 300 Gramm Wasser
  • 200 Gramm Kokosmilch
  • 1 Teelöffel Madras-Curry
  • 1/3 Teelöffel schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 3 gehäufte Teelöffel Gemüsepaste, selbstgemacht
  • 1 Zucchini, in Würfeln
  • 250 Gramm braune Champignons, frisch, in Scheiben
  • 1 Teelöffel Maisstärke, optional

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!

Teile deine Aktivität

Das koche ich heute

Zubereitung

  1. 1. Zwiebel in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 5 zerkleinern.

    2. Dann Kokosöl zufügen und 3 Min./Varoma/Stufe 1 dünsten.

    3. Möhren, Kartoffeln, Wasser, Kokosmilch, Madras-Curry, Pfeffer und Gemüsepaste in den Mixtopf geben und 10 Min./Varoma/Linkslauf"Linkslauf" /Stufe Sanftrührstufe"Sanftrührstufe" garen.

    4. Nun Zucchini und Champignons zufügen und weitere 10 Min./Varoma/Linkslauf"Linkslauf" /Stufe Sanftrührstufe"Sanftrührstufe" köcheln.

    5. Sollte Euch dennoch die Suppe ein wenig zu flüssig sein, dann könnt ihr die Maisstärke zufügen und diese 3 Min./Varoma/Linkslauf"Linkslauf" /Stufe 1 erneut köcheln.

    6. Fertig - lasst es Euch schmecken.

Thermomix® Modell

  • Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Wenn du einen Thermomix® TM6 Messbecher in deinem Thermomix® TM5 nutzt:
    Zum Garen (Simmern) bei Temperaturen von 95°C/200°F oder darüber sollte immer der Gareinsatz anstelle des TM6-Messbechers verwendet werden, da der TM6-Messbecher fest im Deckel sitzt. Der Gareinsatz liegt lose auf dem Deckel auf, ist dampfdurchlässig und verhindert außerdem, dass Lebensmittel aus dem Mixtopf spritzen.
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix® TM5 mit einem Thermomix® TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix®-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix® getestet. Vorwerk Thermomix® übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Rezeptkategorien:

Druckversion

Gemüse Kokos Eintopf - vegan

Drucken:

Kommentare

  • 25. Mai 2024 - 09:58
    5.0

    Sehr leckeres Süppchen, schnell gemacht. Bei mir ist das Gemüse nicht verkocht. Zum Schluß noch mit Salz-Zitronen-Mus abgeschmeckt, es gibt dem Ganzen noch Frische und unterstreicht den Geschmack. Vielen Dank fürs Einstellen. Glasses

  • 14. September 2023 - 12:30
    5.0

    Immer wieder lecker, auch ohne Pilze, dafür mit Randoori-Paste und Ingwer. Ich hatte größere Stücke und hab zum Schluss alles 3 Sek. Stufe 5 alles etwas zerkleinert.

  • 1. Februar 2023 - 13:17
    5.0

    Ich habe dieses Rezept probiert, es war köstlich!




    Allerdings musste ich aus praktischen Gründen minimale Veränderungen vornehmen:







    200g Kokosmilch gibt es meiner Erfahrung nach nicht im Supermarkt. Egal ob Bioladen oder Aldi, sind es srandardmäßig 400ml. Deshalb habe ich die komplette Dose genommen und dann mit Wasser auf 600g aufgefüllt.






    Ich nehme für solche Zwecke lieber vorw. festkochende Kartoffeln, die habe ich immer zuhause.






    Madras Curry hatte ich nicht, dafür zwei verschiedene andere (“Gold Elefant” von Fuchs und “Farben von Jaipur” von Herbaria), ich konnte mich nicht entscheiden, deshalb habe ich beide genommen. War lecker.






    Maisstärke war nicht nötig, da der größere Anteil an Kokosmilch sowie die vorwiegend festkochenden Kartoffeln schon ihren Beitrag zur Sämigkeit geleistet haben.









    Trotzdem tolles Rezept!!!

  • 8. Februar 2022 - 19:05
    5.0

    Genial lecker,
    genau nach Rezept gekocht. Lediglich die Hälfte der Möhren durch Kohlrabi ersetzt, da ich nicht genug zu Hause hatte.
    Diese Suppe gibt es öfter!!!

  • 30. April 2021 - 14:10
    5.0

    Super lecker 👌
    Vielen Dank für das tolle Rezept !
    Ich habe 2 große Zwiebeln genommen und etwas mehligere Kartoffeln ,dadurch war kein andicken nötig

  • 6. April 2021 - 16:12
    5.0

    Hat mir und den Kindern sehr gut geschmeckt. Werde es mal mit Gemüsevariationen probieren.
    Kenne ein sehr ähnliches Gericht aus Indonesien.

  • 22. März 2021 - 13:53

    Tolles Rezept! Bei mir sah es aus wie auf dem Foto. Statt Maisstärke habe ich ne Handvoll rote Linsen dazu. Die verkochen und machen den Eintopf schön sämig. Auch ich habe die ganze Dose Kokosmilch verwendet. Vor dem Eintopf hatte ich die Gemüsepaste im Termi zubereitet. Konnte ohne Ausspülen direkt weitermachen. Musste auch nicht nachwürzen.

    LG Sabine

  • 20. März 2021 - 16:24
    5.0

    Dein Rezept habe ich heute Mittag nachgekocht.
    Ich habe weiße Champignons genommen (die waren im Angebot), mit ihnen und der Zucchini noch eine gewürfelte rote Paprikaschote zur Suppe gegeben und alles würzig abgeschmeckt.
    Leicht zu nachkochen, schnell gemacht, preiswert und sehr lecker!
    Danke für's Rezept!

  • 21. Januar 2021 - 16:06
    5.0

    Geschmacklich sehr gut, werde das nächste mal nur vor der angegebenen Kochzeit kontrollieren.

  • 21. Januar 2021 - 13:33

    Geschmacklich sehr gut, habe allerdings stark nachgewürzt und die ganze Dose Kokosmilch verwendet (ich mag keine Reste).

    Aber wo ist dann das ganze Gemüse?
    So wie es auf dem Foto ausschaut ist es leider nicht.
    Alles ist verkocht, hätte mir auch die Mühe mit dem schnippseln sparen können und
    gleich im Thermi zerkleinern.
    Gemüse insggesamt 20 Minuten im Varoma schien mir schon etwas zu hoch.
    Ich werde dieses Rezept nochmals mit geringeren Themperaturen testen.
    Hatten meine Vorgänger/innen die Bewertungen abgegeben hatten nicht dieses Problem Love

Are you sure to delete this comment ?