Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbiscremesuppe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Portion/en

Kürbiscremesuppe

  • 1-2 Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 900 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Gemüse (Paprika, Möhren, Kartoffeln je nach Geschmack)
  • 4 geh. TL Gemüsebrühe
  • etwas Ingwer
  • nach Geschmack Sahne oder Schmand o. äl.
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch 5 Sekunden bei Stufe 5 zerkleinern.

    Dann 40 Gramm Öl hinzufügen und 2 Minuten Varoma Stufe 1 andünsten.

    Gemüse in Stücken hinzufügen und mit 1000 g Wasser auffüllen.

    Gemüsebrühpulver hinzufügen.

    25 Minuten bei 100°, Stufe 2 garen.

    Danach 3 Minuten bei Stufe 6 pürieren.

    Mit Salz, Pfeffer, Ingwer und Sahne würzen / abschmecken.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Statt Sahne kann auch Schmand oder Milchmädchen verwendet werden.

Das Gemüse sollte nicht mehr als 1200 g haben.

Essen Kinder mit, sollte man mit dem Ingwer vorsichtig würzen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare