Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbiscremesuppe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 700 g Kürbis, in kleineren Stücken (vorzugsweise Hokkaido)
  • 200 g mehlige Kartoffeln, in Stücken
  • 1000 g Wasser
  • 1 kleine Zwiebel, in Stücken
  • 10 g Öl oder Butter
  • 1 EL Suppenwürze (Pulver)
  • 1-1,5 TL Salz
  • 70 g. Sahne
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebelstücke 8 sec. auf Stufe 7 kleinhäckseln.


    Das Fett zugeben und 3 Min bei 100 Grad dünsten.


    Dann die Kürbis- und Kartoffelstücke zugeben  sowie das Wasser und das Brühenpulver und 20 min. bei 100 Grad Stufe 2 kochen lassen.


    Danach auf Stufe 6 ca. 30 sec. pürieren. Sahne zugeben und 2 Min. bei 90 Grad Stufe 3 verrühren.


    Eventuell noch nachwürzen (ich nehm z.B. das Gewürz "Ruf der Oase" und Ingwer und Kreuzkümmel dazu) je nach Geschmack.


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr leckeres Rezept.Wir

    Verfasst von milajonas am 16. Oktober 2015 - 08:39.

    Sehr leckeres Rezept.Wir kochen die Suppe seit Jahren immer wieder mit Hühnerbrühe und ersetzen 1Kartoffel durch 1Möhre, unser absolutes Lieblingsrezept in der Kürbiszeit! Danke fürs Einstellen!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider muss ich sagen, dass

    Verfasst von Jan am 5. August 2010 - 21:10.

    Leider muss ich sagen, dass meine Suppe nicht wirklich gut war. Ich fand sie sehr, sehr lasch im Geschmack, sorry. Ich wollte mal was Neues ausprobieren. Habe nun festgestellt, dass ich doch bei meinem alten Rezept bleibe. In dieser Suppe sind noch Äpfel und Karotten. Bei Gelegenheit stelle ich mein Rezept ein.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können