3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbiscurrysuppe mit speck


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Suppe

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g Speckwürfel
  • 25 g Öl
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Karotte
  • 1 Kürbis Hokkaido od.Butternut
  • 5 Blätter Salbei
  • 500 g Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 geh. TL Currypulver
  • 6
    45min
    Zubereitung 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Salbeiblätter in einem Klecks Öl in einer Pfanne kurz anrösten und beiseite stellen.

    Zwiebel und Knoblauch schälen und 5sek/stufe 5 zerkleinern. Rest Öl und Speckwürfel dazugeben 3min/100º/stufe1/Counter-clockwise operation, umfüllen.

  2. Kürbis vierteln, entkernen und in Stücke schneiden, nach und nach bei stufe5 im Closed lid zerkleinern. Kartoffeln und Karotte schälen, ebenfalls mit zerkleinern.

    Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, currypulver und den gerösteten Salbei (mit Öl(wegen Aroma)) zugeben, 30min/100º/stufe 2 , anschließend kurz auf Stufe 7 pürieren.

    Nach Lust und Laune zwei Esslöffel Schmelzkäse zugeben und untermischen. Mit dem Spatel Zwiebeln und Speck unterheben.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dazu Nudeln mit Kürbis

    Verfasst von lopessemedo am 1. Mai 2014 - 19:16.

    Dazu Nudeln mit Kürbis zusammen essen. Super !!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe sie gestern

    Verfasst von Chuchuka am 18. Oktober 2013 - 10:06.

    Ich habe sie gestern ausprobiert Und ich fand sie sehr sehr lecker!! Allerdings habe ich anstatt Salbei Blätter frische Basilikumblätter verwendet, da ich kein Salbei-fan bin

    Mach ich bestimmt nochmal! Cooking 9

     

    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können