Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Markklößchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

8 Portion/en

  • 100 g Mark , (ausgelöst aus ca. 5 Markknochen)
  • 80 g Semmelbrösel
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • 2 Prisen Muskat
  • 1 Stängel Petersilie, abgezupft
  • 2 Eier
5

Zubereitung

  1. 1. Mark in den Mixtopf geben, 4 1/2 Min./90°/Stufe 3 schmelzen und durch ein Teesieb in
    ein Schüsselchen gießen.
    2. Mixtopf reinigen und trocknen.
    3. Geschmolzenes Mark und die übrigen Zutaten in den Mixtopf geben und alles
    20 Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels vermischen.
    4. Aus der Masse kleine Klößchen formen und in siedender Suppe oder Brühe
    10-15 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche hochsteigen.

    Bemerkung:
    Wenn das aus dem Knochen gelöste Mark nicht reicht, können Sie mit
    Butter bis auf 100 g auffüllen. Masse ggf. kaltstellen, wenn sie zu weich ist, um Klößchen
    zu formen.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Irgendwas mach ich falschmein Teig ist total...

    Verfasst von pupsi500 am 11. September 2017 - 13:40.

    Irgendwas mach ich falschSadmein Teig ist total trocken und kann nicht annähernd gerollt werden. Habe mich an die Angaben gehalten. Kann es sein das es 100g geschmolzenes Knochenmark sein muss?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Zum 2 mal gemacht. Kommen super an .Ich muß...

    Verfasst von Sternche14 am 30. Juli 2017 - 10:10.

    Zum 2 mal gemacht. Kommen super an .Ich muß aufpassen das ich aucch was abbekomme sonst ist mein Mann alles alleine. von mir 5 sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Markklösschen sind der Hammer! Gab es...

    Verfasst von Ines L. am 27. Dezember 2016 - 15:57.

    Die Markklösschen sind der Hammer! Gab es Weihnachten und jeder hätte gerne noch mehr gehabt, aber leider keine mehr da. tmrc_emoticons.-)

    Leicht zu machen. Hab sie erst am nächsten Tag zu Klösschen verarbeitet und alle sind in ihrer Form geblieben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und auch einfach in der Zubereitung....

    Verfasst von poison yvi am 7. Dezember 2016 - 23:06.

    Sehr lecker und auch einfach in der Zubereitung.
    Sind auch beim Kochen in der Suppe nicht zerfallen.
    Toll wird es jetzt öfter geben weil es so gut klappt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • schnell, lecker und sofort abgespeichert. Wird es...

    Verfasst von ranunkel141 am 18. Oktober 2016 - 17:29.

    schnell, lecker und sofort abgespeichert. Wird es jetzt immer geben!!!

    Vielen Dank fürs Einstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker! Mache keine

    Verfasst von claudi85 am 15. März 2016 - 23:16.

    Super lecker! Mache keine anderen mehr... Ich fülle die Masse immer in eine Schüssel um und stelle diese dann für mehrere Stunden in den Kühlschrank (meist mache ich die Masse am Abend vor Verzehr und lasse sie dann über Nacht im Kühlschrank stehen). So hat der Teig eine perfekte Konsistenz zum Klößchen formen! Danke fürs Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine ersten Markklösschen -

    Verfasst von laura-mahler am 11. Februar 2016 - 16:14.

    Meine ersten Markklösschen - gleich ein voller Erfolg! Sehr locker und sehr lecker, vielen Dank   tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Insgesamt gutes Rezept und

    Verfasst von Dunkelziffer666 am 6. Februar 2016 - 18:36.

    Insgesamt gutes Rezept und dank TM viel einfacher und schneller zu machen als vorher.

    Halte ich mich an dieses Rezept, ist der Teig leider immer in solch einer Konsistenz gewesen, dass man daraus keine Klößchen formen konnte. Es fehlte immer am Mehl. 

    Daher gibt es nur drei Sterne, auch wenn es geschmacklich sehr gut schmeckt.  tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hey Leute, ich habe ein

    Verfasst von daggi0608 am 8. Oktober 2015 - 18:37.

    Hey Leute,

    ich habe ein uraltes Familienrezept von Generationen weitergetragen und ich kenne niemanden außerhalb meiner Familie, der die Klöße so macht und zwar wie folgt:

    statt Paniermehl benutzen wir Zwieback

    auf 1 Markknochen kommt dann 1 Ei und 4 Zwiebäcke nach Belieben Salz und Muskat.....

    probiert es mal. Jeder, der die bei mir gegessen hat, findet sie richtig lecker.... ich auch... der Erste ist immer für mich....

    Bin neu hier.... habe gerade das Gerät erst bekommen.... super....

     

    Grüße Daggi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Etwas ekelig zu machen,

    Verfasst von Sandra Lorse am 1. Juli 2015 - 19:58.

    Etwas ekelig zu machen, schmecken aber sensationell.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • von der Konsistenz genau

    Verfasst von roswithal am 25. Mai 2015 - 21:22.

    von der Konsistenz genau passend. Mache immer noch einige Spritzer Maggi rein. Super lecker. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles, einfaches Rezept. Ich

    Verfasst von Olivia2010 am 22. Dezember 2014 - 20:38.

    Tolles, einfaches Rezept. Ich habe 1 1/2 Rezept genommen und 40 Klößchen bekommen. Habe noch 1/2 Teel. Backpulver zugefügt, die Klößchen sind super locker geworden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept!

    Verfasst von Wiesental am 12. November 2014 - 15:28.

    Tolles Rezept!

     

     

    Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gab es bei uns heute mittag

    Verfasst von Thermine46 am 26. Oktober 2014 - 00:02.

    Gab es bei uns heute mittag in einer Rindfleischsuppe .Habe allerdings anstatt 80 Gramm Paniermehl , 90 Gramm genommen.Sah mir im ersten Anlauf zu flüssig aus tmrc_emoticons.) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke fürs Rezept! Ich habe

    Verfasst von Angy1967 am 19. Juni 2014 - 23:49.

    Danke fürs Rezept!

    Ich habe heute diese Markklößchen ausprobiert, aber nur die Hälfte von der Menge her genommen! Ganz fantastisch ... dafür gibt es volle Sternchen ....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo an die

    Verfasst von zebrahufe am 31. Januar 2014 - 21:22.

    Hallo an die Markklößchenliebhaber,

    ich habe kürzlich dieses Rezept ausprobiert - schließlich lieben meine Männer eine selbstgekochte Rindfleischsuppe (so heißt das hier in der Eifel) mit jede Menge Markklößchen. Ich war schon etwas stutzig wegen der Menge: 100 g Mark und 80 g Semmelbrösel. Habe mich aber daran gehalten - und schlimmer konnte es nicht kommen. Vor lauter "Fettflutscherei" war es gar nicht möglich, den Teig zu Klößchen zu rollen.

    Hat einer eine Idee, was falsch gewesen sein könnte? Ich muss sagen, dass ich seit Ewigkeiten mein Standardrezept habe, dass ich gar nicht weitergeben kann, weil es "so aus dem Gefühl" kommt. Mit den gleichen Zutaten - aber eben andere Mengen.

    Ratlose Grüße aus der Eifel

    zebrahufe

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe ca. 60 Stück raus

    Verfasst von Meli676 am 4. Januar 2014 - 19:35.

    Habe ca. 60 Stück raus bekommen.

    Sehr lecker,  werde ich wieder machen. Ich vergebe ☆☆☆☆☆ Sterne.  

    Danke für das tolle Rezept

    Liebe Grüße Meli Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe vielleicht etws falsch

    Verfasst von chris100de am 12. November 2012 - 15:07.

    Habe vielleicht etws falsch verstanden, aber aus ausgekochten Markknochen kannst du kein Mark mehr rausmachen, denn Mark ist ja eigentlich" Fett " und wenn du die Knochen schon gekocht hast , dann ist das Mark in der Suppe als "Fett".

    Gruß Chris aus dem Vogelsberg 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kurz eine Frage: Kann ich

    Verfasst von Bruzzelfee am 12. Mai 2012 - 22:20.

    Kurz eine Frage:
    Kann ich auch das Mark von ausgekochten Markknochen nehmen?

    DieBruzzelfee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • SCHNELL EINFACH LECKERRRRRRRRRR

    Verfasst von Patgru am 26. Juli 2011 - 12:20.

    SCHNELL und EINFACH gemacht ubd LECKER.

    Schon so oft hergestellt.Gelingt zu 100 %.

    für das Einstellen des Rezeptes.5 Sterne vergebe ich gerne,mehr geht nicht.

       

    herzliche Grüße von Patgru  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine

    Verfasst von Bondini am 2. März 2010 - 18:20.

    Meine Lieblingssuppeneinlage!


    Hallo Suppenfans,


    Wenn ich viel Zeit habe oder mein Metzger gerade schöne Markknochen im Angebot hat, dann mache ich diese Markklößchen und friere sie ein. Denn Suppe mit Marklklößchen gehört bei mir zum Festtagsessen. Und ein Vorrat an eingefrorenen Klößchen mindert bei mir den Festtagsstress. Habe heute die Klößchen schon für Ostern vorbereitet.


    Liebe Grüße


    Bondini

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können