3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Maronensuppe mit Ingwer, Zimt und Kardamon


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Suppe

  • 400 g Maronen, gegart, geschält
  • 20 g Butter
  • 1 Stück Zwiebel
  • 10 g Ingwer, frisch
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamon
  • 10 g Ahornsirup oder Honig
  • 500 g Gemüsebrühe
  • 250 g Milch
  • 50 g Sahne
  • nach Geschmack Salz
  • nach Geschmack Pfeffer
  • nach Geschmack Muskatnuss
5

Zubereitung

  1. Ingwer und Zwiebel 3 Sekunden Stufe 6-7 im Closed lid zerkleinern.

    Mit Spatel runter schieben.

    Butter, Zimt, Kardamon und Ahornsirup hinzu 2 Minuten Varoma Gentle stir setting andünsten.

    Maronen hinzufügen und 5 Sekunden Stufe 8 zerkleinern, wieder alles runter schieben und weitere 2 Minuten Varoma Gentle stir setting dünsten.

    Ggf. noch etwas zusätzliche Butter hinzufügen, falls es im Topf ansetzt.

    Gemüsebrühe hinzu 25 Minuten / 90 Grad / Counter-clockwise operation / Stufe 1 kochen,

    danach ca. 8-10 Sekunden Stufe 8 bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.

    Milch und Sahne hinzugeben 5 Minuten / Counter-clockwise operation / Stufe 1 unterrühren.

    Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach belieben abschmecken

    und 10 Sekunden Stufe 4 verrühren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Maronen einschneiden und 20 Minuten kochen und dann relativ zügig schälen (vorsicht heiß), so gehts am besten.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Spiderman, zunächst

    Verfasst von Ebago am 21. Dezember 2014 - 14:38.

    Hallo Spiderman,

    zunächst vielen Dank für dein Rezept. Meine Töchter wünschen sich zu Weihnachten Maronensuppe und Dein Rezept scheint mir wirklich lecker zu sein. Werde es jedenfalls ausprobieren und dann berichten. Kannst Du mir vielleicht einen Tip geben? Ich möchte gerne frische Maronen verwenden. Kann ich die bereits am Vortag kochen und schälen und dann eingetuppert aufbewahren, damit ich nicht am Heilig Abend soviel Vorbereitungsarbeit habe? Wenn Du da irgendwelche Erfahrungen hast, wäre ich Dir wirklich dankbar.

    Herzliche Grüße

    Ebago

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Meine kleine Tochter schmeckt

    Verfasst von lopessemedo am 18. November 2014 - 12:48.

    Meine kleine Tochter schmeckt sehr gute Maronensuppe aber mein Sohn schmeckt nicht. Mein Mann und ich schmeckt sehr gut. ich denke besser frische Maronen  wäre besser sehr gute schmeckt...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können