3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Rote-Bete-Suppe mit Lauch


Drucken:
4

Zutaten

0 Portion/en

Suppe

  • 1 große Stange Lauch
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Stückchen Ingwer in Scheiben
  • 2 Stück Rote Bete
  • 2 Kartoffeln
  • 1 1/4 Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1/2 Bund Petersilie
5

Zubereitung

  1. Petersilie waschen, trocken tupfen und Blätter in den Closed lid geben. 2 Sek. / Stufe 10 fein hacken und bei Seite stellen.

    Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel vierteln und in den Closed lid geben. 3 Sek. / Stufe 7 hacken, dabei den Knoblauch aufs laufende Messer fallen lassen. Etwas Öl zugeben und Zwiebel und Knoblauch 3 Min. / Stufe 10 andünsten.
    Rote Bete und Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Lauch putzen und in grobe Ringe schneiden.

    In 2 Portionen im Closed lid 5 Sek. / Stufe 6 mit Hilfe des Spatels zerkleinern. Alles wieder in den Closed lid geben. Die Gewürze und die Brühe zufügen und Varomastufe 15-20 Min. / Stufe 1 mit eingesetzten Messbecher kochen kochen.

    Je nach Größe der Kartoffeln und der Roten Bete könnte der Topf sehr voll sein. Lieber die Hälfte ausgießen und ebenfalls in 2 Portionen 30 Sek. / Stufe 8 pürieren. Wieder alles in den Closed lid geben und mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Crème Fraîche zugeben und 2 Sek. / Stufe 4 unterrühren.

    Auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Anstelle von Crème fraîche eignet sich auch Schmand oder süße Sahne.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • So, nun habe ich das Rezept probiert- und es hat...

    Verfasst von pulpit-rock am 9. März 2020 - 23:16.

    So, nun habe ich das Rezept probiert- und es hat mich leider nicht so überzeugt.

    Schwierig finde ich die fehlenden Grammangaben. Vielleicht kannst du das noch nachtragen?
    Hilfreich hingegen war der Hinweis, auf 2 Portionen zu mixen. Das war, angesichts der Menge, definitv erforderlich.

    Ich verwendete 150 g Kartoffeln, 420 g rote Beete sowie 100g Knollensellerie. Die Konsistenz war sehr flüssig (ich bevorzuge sämige Suppen), so dass ich das Ganze noch mit Johannisbrotkernmehl andickte.

    Deshalb keine volle Punkt- bzw Sternchenzahl.

    Den Tipp mit der Sojasoße habe ich aufgegriffen, das war gut! Und dank roher Beete konnte die Farbe überzeugen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe sie zum Schluss mit etwas Sojasauce und...

    Verfasst von Eifli am 9. März 2020 - 11:52.

    Habe sie zum Schluss mit etwas Sojasauce und Zucker abgeschmeckt.
    Nur die Farbe war enttäuschend, denn ich hatte keine rohen Beten benutzt, sondern vorgegarte.
    Geschmacklich war sie wenig betig, aber sehr gut essbar.

    Das Leben ist zu kurz... esst das Dessert zuerst!


    Wäre doch viel zu schade um den eventuell entgangenen Genuss...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe LadyChiara,...

    Verfasst von pulpit-rock am 25. Februar 2020 - 09:40.

    Liebe LadyChiara,

    zunächst einmal danke für das Einstellen des Rezeptes und herzlichen Glückwunsch zum "Rezept des Tages".
    Gerne will ich mich an der Suppe versuchen, miss nun aber ganz doof fragen, ob hier frische Beete oder die vorgegarte Variante zum Einsatz kommt?

    Okay, wer lesen kann, ist klar im VorteilGlasses- du schreibst ja, dass man sie schälen muss. Folglich ist sie frisch, sorry!!!
    Werde vom Geschmackserlebnis berichten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker das Süppchen! Habe beim garen den ...

    Verfasst von Ilona Lendzian am 12. März 2019 - 16:32.

    Sehr lecker das Süppchen! Habe beim garen den Counter-clockwise operation eingeschaltet, so bleibt alles grob, dann nur kurz auf Stufe 4 No counter-clockwise operation, also nicht komplett püriert, so mögen wir Suppen am liebsten, vielen Dank für das Rezept Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können