3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Schwäbischer Rahmkuchen / Salzkuchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Teig

  • 250 g Mehl
  • 0,5 Würfel Hefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • 50 g Butter
  • 125 g Milch

Belag

  • 400 g saure Sahne
  • 2 EL Quark
  • 1 EL Mehl, gehäufter EL
  • Kümmel
  • Schnittlauch
  • Zwiebeln, nach Belieben
  • Salz
  • Pfeffer
5

Zubereitung

  1. Zerbröckelte Hefe und Milch im Mixtopf 2:30 Min./37°/Stufe 2 auflösen.
    Butter, Milch und Salz zugeben und 2 Min./Dough mode zu einem Teig verarbeiten.
    Teig in einer Schüssel, zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.

  2. Den Teig auswellen und auf ein gefettetes Backblech legen. 
    Alternativ, den Teig direkt auf einem mit Backpapier ausgekleidetem Backblech auswellen.

  3. (Falls gewünscht: Zwiebeln 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern.)
    Saure Sahne, Quark und Mehl in den Mixtopf geben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Sek./Stufe 4 mischen.
    Den Backofen auf 250° vorheizen.

  4. Masse auf den Hefeteig auf dem Backblech gießen und gleichmäßig verteilen.
    Nach Belieben mit Schnittlauch und/oder Kümmel bestreuen.
    20-30 Minuten backen.

10
11

Tipp

Tipp: Nur eine Hälfte mit Kümmel bestreuen, da nicht alle Kümmel mögen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • So....dann bin ich die erste.

    Verfasst von Yogamaus am 17. Dezember 2015 - 22:20.

    So....dann bin ich die erste. Ich glaube im Rezept oben ist ein Fehler ( Milch wird zwei mal erwähnt, und Mehl vergessen ). Ich habe den Rahmkuchen heute gebacken. Eigentlich ganz gut. Mir ist der aber oben verbrannt, ich glaube 25o Grad ist zu hoch. Mache ich noch mal, dann mit max. 200 Grad bei 30 Min. In den Rahm habe ich noch einen Teelöffel selbstgemachte Knoblauchpaste getan. Was nicht zu dunkel war hat gut geschmeckt. Der Boden ist recht kross, lecker. 

    Schön wäre noch wenn angegeben wird ob Umluft oder Ober- und Unterhitze.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können