3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Baumkuchen mit Schokoladenguss


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

Teig:

  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker, echte Bourbon
  • 4 Eigelbe
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, ganz
  • 1 EL Amaretto
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 3 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 150 g Dinkelmehl, 630
  • 70 g Speisestärke
  • 1/2 gestrichene Teelöffel Backpulver, Weinstein
  • 4 Eiweiße
  • 100 g Orangensaft, frisch gepresst
  • 1 TL Orangen-Finesse
  • 2 EL Grand Marnier, Orangenlikör

Guss:

  • 6 EL Aprikosenmarmelade, warm
  • 200 g Sahne
  • 150 g Zartbitterschokolade, 70% Kakao
  • 1 gehäufte Teelöffel Kakaopulver
  • 2 EL Butter
5

Zubereitung

  1. 1. Mixtopf geschlossenmit warmem Salzwasser auf Stufe 4 kurz reinigen, kalt ausspülen. Schmetterling (Rühreinsatz) aufstecken und das Eiweiß von den 4 Eiern mit Salz ca. 3 Min./ Stufe 4 schnittfest schlagen, 1 EL Vanillezucker durch die Deckelöffnung einrieseln lassen und 1 Min. weiterrühren, in eine separate Schüssel umfüllen. Den Schmetterling (Rühreinsatz ) wieder entfernen.


    2. Butter mit Zucker, Eiern und Eigelb  2 - 3 Min./ 37 ° / Stufe 4 schaumig rühren.


    3. Marzipanrohmasse in Stücken und das Bittermandelöl zufügen und 30 Sek. /Stufe 5 unterrühren. Amaretto, Dinkelmehl, Vanillepuddingpulver, Speisestärke und Backpulver zugeben und 40 Sek./Stufe 3-4 unterrühren. Anschließend den Eischnee mit Hilfe des Spatels 10 Sek./ Stufe 3 unterheben.


    4. Eine 24er Springform mit  Butter ausfetten.  2 kleine Schöpfkellen Teig in die Form füllen und mit einem Löffel glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 250° /Grillstufe 2 ca. 3 Min. backen, bis sich der Teig hellbraun färbt. Form sofort aus dem Ofen holen  und mit dem restlichen Teig genauso verfahren. Je 2. gebackene Teigschicht das Gemisch aus Orangensaft und dem Orangenlikör und Orangenfinesse mit einem Silikonpinsel verstreichen. Nachdem die letzte Schicht Teig übergrillt ist, den Kuchen für 10-15 Min. bei 160°/Heißluft fertig backen.


    5. Abkühlen lassen, Springformrand lösen, Kuchen auf einen Backrost stürzen.


    6. Die Aprikosenmarmelade in einem Topf kurz erwärmen und durch ein Sieb streichen. Den Kuchen ringsum damit einstreichen und etwas antrocknen lassen.


    7. Für die Schokoladenglasur die Sahne in einem mit kaltem Wasser ausgespülten Topf füllen, Kakaopulver zufügen und aufkochen. Umgehend die zerbröckelte Schokolade einrühren und solange rühren, bis sie geschmolzen ist, zuletzt noch die Butter einrühren und etwas abkühlen lassen.


     


     


     


     


     


     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Kuchen schmeckt erst richtig gut, wenn er mindestens 2 Tage durchgezogen ist.



 










Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr leckerer Kuchen, der bei

    Verfasst von JuleZ am 20. Oktober 2015 - 17:57.

    Sehr leckerer Kuchen, der bei dem Geburtstagskind samt Gästen gut ankam. Ich hatte nur ein wenig Schwierigkeiten mit dem Guss. Die Zutaten haben sich bei mir nicht richtig verbunden, sodass sich das Fett abgesetzt hat und es Kuhflecken glich  Big Smile.

    Mittlerweile habe ich das Rezept nochmal verwendet, allerdings für kleine Baumküchlein. Hier habe ich aufgrund der genannten Probleme fertige Glasur in verschiedenen Geschmacksrichtungen verwendet. Das Ergebnis war klasse! Die Küchlein sahen aus wie gekauft  Love..

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können