3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Country Apfelhappen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 EL r, übensiup
  • 220 g Mehl
  • 150 g Haferflocken
  • Für den Belag:
  • 400 g Äpfel
  • 100 g Apfelsaft
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Speisestärke
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen


    Für den Teig Butter, Zucker und Rübensirup ca 20sec auf Stufe 5 cremig rühren. Mehl und Haferflocken zugeben und 30sec Stufe 4 zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Eventuell zwischendurch einmal den Deckel abnehmen und mit dem Spatel das Mehl vom Rand lösen.


    Zwei Drittel des Teiges in die gefettete Form geben und leicht andrücken. 10 Minuten im Ofen vorbacken.


    In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und vierteln und in den Closed lidgeben. Auf Stufe 5 /5sec zerkleinern. Apfelsaft, Ztironensaft, Zimt und eine Prise Salz zugeben und bei 100 Grad, 8 Min Counter-clockwise operationgaren. Messbecher bitte nicht aufsetzen, so dass ein Teil der Flüssigkeit verdampfen kann. 1 Minute vor Ende der Garzeit die mit einem TL Wasser angerührte Speisestärke dazugeben.


    Apfelmischung auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Restlichen Teig auf die Apfelmischung streuen und weitere 15 Minuten fertigbacken.


    Die Apfelhappen schmecken am besten, wenn man sie einen Tag durchziehen lässt.


     


    Guten Appetit!!


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Zitagirl, das Rezept

    Verfasst von Mozartkugel74 am 11. April 2012 - 10:10.

    Hallo Zitagirl,

    das Rezept funktioniert mit beiden Sorten. Meistens nehm ich aber die kernigen Haferflocken. Ich finde, die passen etwas besser. 

    Gutes Gelingen!

     

    LG Mozart

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich ganz toll an, werde

    Verfasst von zitagirl am 10. April 2012 - 22:09.

    Hört sich ganz toll an, werde ich bestimmt versuchen.

     

    Was für Haferflocken nehme ich am besten? Die blütenzarten oder die kernigen?

     

    Liebe Grüße

     

    zitagirl

    LG


    zitagirl

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Salve! Voller Vorfreude bei

    Verfasst von Falbala110 am 6. April 2012 - 06:19.

    Salve!


    Voller Vorfreude bei den positiven Kommentaren habe ich am Donnerstagvormittag die Happen gebacken. Leider ist es bei mir eher weniger Konfektartig geworden, sondern eher ein großer Matschklumpen. Ich habe es zwar alles "zerteilen" können, aber ordentliche Happen konnte ich beim besten Willen nicht schneiden.


    Geschmacklich war es für uns ganz okay, allerdings stehen wir nicht so auf den Haferflockengeschmack, der doch extrem hervor sticht.


    Alles in allem war die Zubereitung super einfach, das Ergebnis nach unserem Geschmack aber nicht der Knaller. Aber wie schon geschrieben, ist das alles eine Geschmacksache! Ich kann nur sagen, es lohnt sich immer wieder, Rezepte auszuprobieren und sich eine eigene Meinung dazu zu bilden.


    Ave!


    Falbala110

    Ave!


     Falbala110


    Bene sapiat.


    Bild in Originalgröße anzeigen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, gut gefallen hat mir,

    Verfasst von Sourctu am 6. April 2012 - 00:01.

    Hallo,

    gut gefallen hat mir, dass die Happen nicht so süß sind.

    Beim nächsten Mal würde ich eine Springform benutzen, die geschlossene Schale, die ich nach Durchlesen der entsprechenden Diskussion gewählt habe war für meine Begriffe zu groß, so dass das Ergebnis sehr flach geworden ist. Außerdem lassen sich die einzelnen Stücke nach Abnehmen des Randes vermutlich besser entnehmen.

    Kuchen im herkömmlichen Sinne sind die Happen tatsächlich nicht. Eher etwas konfektartig.

    LG

    Sourctu

    Gwis is nix außer das nix gwis is. (Karl Valentin)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Ruth, Ich habe eine

    Verfasst von Mozartkugel74 am 31. März 2012 - 19:31.

    Hallo Ruth,

    Ich habe eine quadratische Backform 20x20 verwendet. Man kann auch ein Backblech mit Backrahmen entsprechend abtrennen oder eine eckige Auflaufform verwenden. Gutes Gelingen! 

    Liebe Gruesse

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr lecker an.

    Verfasst von RuthSchnut am 31. März 2012 - 15:31.

    Hört sich sehr lecker an. Welche Backform soll verwendet werdet? 

    Vielen Dank für die Beanwortung.

    Liebe Grüße

    Ruth

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kann nur sagen "einfach

    Verfasst von Janina666 am 25. September 2011 - 23:06.

    Ich kann nur sagen "einfach Himmlisch"

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wirklich lecker.Diesen Kuchen

    Verfasst von kochfee 37 am 24. September 2011 - 10:45.

    Wirklich lecker.Diesen Kuchen backen wir wieder.War nur leider viel zu schnell aufgegessen.5 Sterne von mir.

    Gruß von der Kochfee 37

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können