3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Donauwelle mit Eierlikörcreme - sehr lecker


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Boden

  • 300 g Mehl 405
  • 290 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Eier, M od. L
  • 150 g geschmacksneutrales Speiseöl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Kohlensäurehaltiges Getränk, (z. B. Cola, Fanta, Schwip-Schwap)
  • 2 EL Backkakao, (kein Kaba)

Teigbelag

  • 1 Glas Sauerkirschen oder Schattenmorellen, (gut abgetropft)
  • 1 kl. Espressotasse Rum 40%, auf dem abgekühlten Boden verteilen

Butter-/Eierlikörcreme

  • 450 g Milch 1.5%
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 200 g Magarine, zimmerwarm
  • ca. 70 g Eierlikör, ggf. etwas mehr

Schokoladenglasur

  • 1 Packung fertige Schokoladenglasur Kakao
  • 1 Stück Palmin Würfel
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Erst die trockenen Teigzutaten (ohne Kakao) in den Closed lid und kurz verrühren, 

    anschließend die flüssigen Teigzutaten dazugeben und 2 Min. / Stufe 4 

    verrühren. 2/3 des Teiges in ein tiefes Backblech

    (mit Backpapier ausgelegt) gießen.

    Den restlichen Teig mit 2 EL Kakao im Closed lid kurz verrühren 

    und auf den hellen Teig gießen.

    Abgetropfte Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

     

    Backzeit: Umluft 175° ca. 30 - 40 Minuten.

     

    Während der Backzeit die Butter-/Eierlikörcreme zubereiten:

     

    Alle Zutaten (außer der Butter, Magarine und Eierlikör) im Micro-plus

    von T:::: zusammenrühren und bei 560/600 Watt ca. 6 Min. in der Mikrowelle

    zu einem Pudding zubereiten.

    Nach drei Minuten wird's spannend, danach alle ein bis zwei Minuten umrühren.

    Sobald der Pudding fertig ist mit Klarsichtfolie abdecken

    damit sich keine Haut bildet und abkühlen lassen.

     

    Den Pudding zurück in den Closed lid geben und die zimmerwarme Butter

    und Magarine (Butter sollte beim Drücken "dellen" bekommen)

    in Stücken sowie auch den Eierlikör zugeben.

    Die Buttercreme ca. 30 Sek./St.6 ggf. mit Spatel aufrühren.

    Falls die Butter noch zu fest war, nochmal Zeit zugeben

    bis eine homogene Masse entstanden ist.

     

    Den abgekühlten Boden mit Rum (ca. 1 Espressotasse voll) beträufeln.

    Anschließend Crememasse aufstreichen. 

    Die Donauwelle nun kalt stellen (am besten 10 Minuten in der Gefriertruhe),

    damit sich die Glasur besser verteilen lässt.

     

    Für die Schokoladenglasur die Schokolade zusammen mit dem Palminwürfel

    in einem Glasschälchen bei 240 Watt in der Mikowelle schmelzen,

    heiß auf die Creme verteilen.

     

    Viel Spaß und guten Appetit!

     

     

     

     

     
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • 5 Sterne sehr sehr lecker

    Verfasst von maus404 am 1. November 2015 - 19:19.

    5 Sterne sehr sehr lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super leckerer Boden! Richtig

    Verfasst von Eva306 am 19. April 2013 - 00:00.

    Super leckerer Boden! Richtig locker, obwohl ich auch einen Teil des Kuchens ohne Kirschen gemacht habe. 

    Das restliche Rezept habe ich ein wenig abgewandelt: Teigbelag habe ich ohne Espresso gemacht.

    Die Idee mit dem Eierlikör in der Creme fand ich super! Deshalb habe ich auch Dein Rezept ausgewählt. Habe allerdings 750 g Milch, 2 Pack Vanillpudding, 100 g Zucker, 150 g Butter, keine Margarine und 100 g Eierlikör selbstgemacht. War echt super! Wir mögen auch gerne viel Creme. Als Guss habe ich "normalen" Schokoguss verwendet.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können