Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Far Breton


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 750 ml Milch
  • 450 g Zwetschgen
  • 125 g Weizenmehl
  • 130 g brauner Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen.

    Die Milch erwärmen und die Zwetschgen darin etwa 2 Minuten köcheln.

    Mehl mit Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz in den Closed lid 3Sek/Stufe 5 mischen.

    Eier zugeben und auf Sufe5 weitermischen.  (bis der Zucker sich aufgelöst hat)

    Den Backofen auf 200°C vorheizen.

    Die Masse in eine gefettete Springform (26cm) geben und die Zwetschgen (ohne Milch) darauf verteilen.

    Etwa 35Minuten Backen. Falla die Oberfläche zu viel Farbe annimmt, mit Alu-Folie abdecken.

    Abkühlen. Dazu geschlagene Sahne reichen.

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Nach dem ich den ersten Teig

    Verfasst von bodie37 am 22. August 2011 - 20:36.

    Nach dem ich den ersten Teig gerührt hatte, habe ich ihn wieder weggeschüttet, der roch so komisch, vielleicht war ein EI von den Hühnern meine Schwägerin nicht mehr ganz so frisch. Beim zweiten Teig habe ich zum falschen Zucker gegriffen - weiß statt braun. Der Teig war sehr flüssig. Habe Backpflaumen genommen. Wie man sieht, ist der Kuchen schön aufgegangen, die Pflaumen nach unten gerutscht. Aber ich finde ihn lecker, hat was. Wenn ich es noch auf die Reihe bekomme, werde ich ihn noch mal mit frischen Pflaumen machen, dann, denke ich mir, wird er etwas saftiger.

    Von mir volle Punktzahl!

    Ein Tag ohne zu Lächeln, ist ein verlorener Tag! - Ch. Chaplin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kawiatusiek, soeben

    Verfasst von ankypanky am 14. August 2011 - 11:14.

    Hallo Kawiatusiek, soeben habe ich die Diskussion über die Milch gelesen und sofort mein Orginal Bretonisches Kochbüchlein herausgeholt.Rezept:250 g Mehl, 1 Liter Milch, 4 Eier, 250 G Zucker, 1 Essl Öl, etwas Salz, getrocknete Rosinen oder Pflaumen. In diesem Rezept wird die Milch komplett in Meh-!Ei Gemisch gerührt bis ein homogener Teig entsteht. Die Rosinen oder Pflaumen werden in Mehl gewendet, damit sie nicht nach "unten"rutschen und hinzugefügt. 1 Stunde bei 200 Grad. Ich habe es noch nicht ausprobiert, bei ihrer Erfahrung können Sie vielleicht dieses Rezept bewerten. Also keine Milch wird "weggeschüttet" oder Pflaumen vorher darin gekocht. Bin gespannt, Grüße ankypanky tmrc_emoticons.)

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute habe ich mit frischen

    Verfasst von roos93 am 10. August 2011 - 15:03.

    Heute habe ich mit frischen Pflaumen - ohne Vorkochen - den Kuchen gebacken. Er schmeckt sehr gut und ist schnell und unkompliziert gemacht. Im Winter werde ich das komplette Rezept mit Backpflaumen versuchen. Vielen Dank fürs Einstellen. Liebe Grüße roos93

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hi,

    Verfasst von kwiatuszek am 10. August 2011 - 11:58.

    ja ich habe frische Zwetschgen verwendet, weil so meine Oma immer gemacht hat.

    meine Hobbys : kochen, backen, Handarbeit, basteln,


    ich bin immer lustig, ich lache gern und bin immer hilfsbereit.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielleicht sollte dann aber

    Verfasst von bodie37 am 10. August 2011 - 11:13.

    Vielleicht sollte dann aber auch im Rezept "Backpflaumen" stehen und nicht Zwetschgen?! tmrc_emoticons.;)

    Ein Tag ohne zu Lächeln, ist ein verlorener Tag! - Ch. Chaplin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke! Wieder was gelernt.

    Verfasst von Thermoguzzi am 10. August 2011 - 00:12.

    Danke! Wieder was gelernt. Bin ich richtig der Annahme, daß du aber schon frische Zwetschgen verwendet hast in deinem Rezept?

     

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo liebe Thermomix Freunde

    Verfasst von kwiatuszek am 10. August 2011 - 00:09.

    ich habe mich etwas umgesehen um eure Frage zu beantworten, der Far Breton wird mit Backpflaumen gebacken. Dadurch kommt die Milch in Spiel. Es gibt viele möglichkeiten wie man Ihn vorbereitet. Ich habe mich auch gefragt, warum man die Pflaumen erst vorkochen soll. Wichtig ist aber das Ergebnis.

    Far breton (Bretonischer Eierkuchen oder Backpflaumenkuchen) ist
    ein kompakter, puddingartiger Kuchen. Er ist neben Crêpes,
    Galettes
    und Kouign amann eine typische Spezialität der bretonischen
    Küche. Far breton ist ein traditionelles Dessert aus der Bretagne, ein
    Vorläufer des englischen Puddings (z. B. Plumpudding). Man serviert ihn gern als Zwischengericht
    (frz. entremets) zwischen Käse und Obst. Far breton kann als Dessert
    serviert werden (kalt essen), aber auch als warmes Mittagessen oder zum
    Kaffee. In der Bretagne wird er in jeder Bäckerei verkauft.

    Ich hoffe ich kann euch damit helfen.

    Grüße Kwiatuszek

    meine Hobbys : kochen, backen, Handarbeit, basteln,


    ich bin immer lustig, ich lache gern und bin immer hilfsbereit.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mich würde auch

    Verfasst von Thermoguzzi am 9. August 2011 - 23:20.

    Mich würde auch interessieren, warum die Zwetschgen in Milch vorgekocht werden müssen.

    Die Milch läßt sich vielleicht noch zu Milchnudeln verwenden. Geschmackssache...... Da ich zu Milchnudeln sowieso Zwetschgenkompott gerne esse, kam mir die Idee.

     

     Lg Thermoguzzi     


    Man muß immer etwas haben worauf man sich freut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hm...

    Verfasst von emu am 9. August 2011 - 15:23.

    Hört sich wirklich interessant an, aber warum die Zwetschgen vorgekocht werden müssen, würde mich allerdings auch interessieren........ 

     

    LG,

    emu

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Warum müssen die Zwetschen

    Verfasst von roos93 am 9. August 2011 - 15:16.

    Warum müssen die Zwetschen denn vorgekocht werden? Beim Pflaumenkuchen ist das doch auch nicht erfoderlich. Ich werde das Rezept jedenfalls ohne Vorkochen ausprobieren, mir geht beim Vorkochen zuviel natürliches Aroma verloren. Liebe Grüße roos93 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hi Chris

    Verfasst von kwiatuszek am 9. August 2011 - 14:22.

    leider ja tmrc_emoticons.(( wir haben versucht Milchreis daraus zu machen aber die Kinder haben beschlossen das nicht zu essen. Es schmeckt einfach nach Zwetschgen.

    Aber der Kuchen schmeckt um so besser tmrc_emoticons.)

    meine Hobbys : kochen, backen, Handarbeit, basteln,


    ich bin immer lustig, ich lache gern und bin immer hilfsbereit.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Far Breton

    Verfasst von chris100de am 9. August 2011 - 13:39.

    Was passiert dann mit der Milch ,wird die weggeschüttet?? Fände  ich schade, wenn man keine Verwendung mehr dafür hat.

    Fragende Grüße von Chris aus dem Vogelsberg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hmm, das hört sich gut an!

    Verfasst von ankypanky am 9. August 2011 - 00:08.

    Hmm, das hört sich gut an! tmrc_emoticons.) ankypanky

    SoftMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können