3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Glutenfreie Hafercookies Haferplätzchen ~ vegan


Drucken:
4

Zutaten

24 Stück

Grundteig

  • 200 g glutenfreie Haferflocken, von Bauckhof
  • 100 g Reismehl, gekauft oder aus Naturreis selbst hergestellt
  • 75 g Maismehl
  • 1 Teelöffel Weinsteinpulver, glutenfrei
  • 100 g braunen Zucker
  • 50 g weißen Zucker
  • 5 g Vanillezucker - evtl. selbst hergestellt
  • 160 g Alsan-S oder Alsan-Bio - natürlich geht auch normale Butter
  • 60 g Apfelmus als Ei-Ersatz, nach Rezept SilkeBunte
  • 1 Prise Salz

Für die Hälfte des Teiges optional

  • 1 Teelöffel Zimt -gestrichen-

OPTIONAL

  • Zartbitter-Schokotröpchen (milchfrei)
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zimmerwarme Zutaten
  1. Haferflocken und Mehle in den Closed lid einwiegen, Weinsteinpulver, OPTIONAL die doppelte Menge Zimt (wenn Sie die gesamten Kekse zimtig haben wollen) und die drei Zuckerarten zuwiegen, Salz darüber. Deckel aufsetzen und in

     

    20 sec. / Counter-clockwise operation / Stufe 3   die trockenen Zutaten vermischen. 

     

    Butter in Stücken rund um das Messer einwiegen, Apfelmus hinzu und

     

    3 min / Dough mode

     

    kneten lassen.

  2. Wenn Sie mit und ohne Zimt mögen, können Sie nun die Hälfte des Teigs bereits auf eine Backunterlage (oder in eine Schüssel) wiegen.

     

    Über den im TM verbliebenen Teig dann den Zimt streuen und nochmals

     

    1 min / Dough mode 

     

    unterkneten lassen.

     

    Ofen vorheizen: 160°C Umluft / Ober-/Unter-Hitze 180° C

  3. Die Menge ist für 24 - 25 große Cookies vorgesehen. Sie können jedoch auch die doppelte Menge an kleinen Kekschen backen.

    Erst klebt der Teig ein bisschen, aber es geht an sich. Kleine oder große Kugeln formen und auf dem Backpapier (das auf dem Blech liegt) flach drücken.

  4. Das Backen bitte evtl. durchs Ofenfenster kontrollieren:

     

    12 15 min. für kleine Cookies,

     

    16 - 18 min.  bei großen,  

     

    je nachdem, wie Ihr Ofen backt. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich persönlich LIEBE Zimt, meine Familie mag lieber ohne. Mit Zimt finde ich den Teig schmackhafter.

Unsere Tochter mag Spekulatius. Damit sie nicht auf den Geschmack verzichten muss, habe ich statt des Zimtes eine "Fuhre" mit Spekulatius-Gewürz gebacken.

Sie können die Cookies auch noch mit Schokotröpfchen verzieren - dafür sind immer meine Kinder zuständig.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo Flipper1967,...

    Verfasst von Leylora am 2. Oktober 2016 - 09:00.

    Hallo Flipper1967,

    gerade die Hafercookies gebacken Cooking 7 und schon genascht, schmecken sehr lecker (auch meinem Mann). Ich habe allerdings anstatt Apfelmus 2 Eier und laktosefreie Butter genommen, einen Teil Natur gebacken und die andere Hälfte mit Zimt. Schmeckt alles sehr gut. Beim nächsten Mal werde ich vielleicht eine Chai Gewürzmischung oder Lebkuchengewürz untermischen.

    Liebe Grüße

    Leylora

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Sajali , ich freue

    Verfasst von flipper1967 am 3. Dezember 2015 - 19:49.

    Hallo Sajali , ich freue mich, dass Sie die Plätzchen nachgebacken haben und sie zu schmecken scheinen tmrc_emoticons.;) 

    Mit Ei wird  das schon immer besser, geht auch auf, wird schön locker. Und mit Schoki 'ne leckere Variation.

     

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also ich muss ja sagen, ich

    Verfasst von Sajali am 3. Dezember 2015 - 16:53.

    Also ich muss ja sagen, ich war SEHR skeptisch, da der ungebackene Teig durch den frisch gemahlenen Naturreis schon sehr "gesund" roch. Aber nachdem die erste Ladung aus dem Ofen kam ist das Ergebnis einwandfrei. Die Kekse sind super lecker, in unserer Küche herrscht gerade gefräßige Stille, den Kids schmeckt es also auch...

    ich habe allerdings ein Ei statt des Apfelmuses verwendet, etwas weniger Zucker und in die zweite Hälfte des Teiges kamen statt Zimt Zartbittere Schokotröpfchen. Alles in allem ein superleckeres Gluten- und Milchfreies (Weihnachts-)Gebäck!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo TyTanic,  nachdem ich

    Verfasst von flipper1967 am 15. Oktober 2015 - 13:40.

    Hallo TyTanic,  nachdem ich selbst keine Mühle habe, kann ich dazu leider nix sagen. Ich weiß auch gar nicht, ob es den glutenfreien Hafer im Ganzen überhaupt zu kaufen gibt. Dass man den normalen Hafer auch selbst flocken kann, wenn die eigene Mühle diese Vorrichtung hat, ist sicher von Vorteil. Und diese Flocken könnte man dann sicher verwenden. 

     

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ginge das vielleicht auch mit

    Verfasst von TyTanic am 15. Oktober 2015 - 12:47.

    ginge das vielleicht auch mit frischgemahlenem hafer? hast du das schonmal probiert?

    danke, lg, tytanic

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können