3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
Druckversion
[X]

Druckversion

Käsige Donauwelle


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Schokoladen Rührteig

  • 200 Gramm Zartbitterschokolade
  • 200 Gramm Butter
  • 6 Eier
  • 350 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Crème fraîche
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 TL Backpulver

Quarkkäsemasse

  • 100 Gramm Butter
  • 170 Gramm brauner Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 1 kg Quark
  • 1 Glas Schattenmorellen (Kirschen)

Schokoladenüberzug

  • 200 Gramm Zartbitterkuvertüre
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1.  

    Erste Vorbereitungen

     

    Backofen vorheizen auf 180° Ober- und Unterhitze

    Ein Glas Kirschen abtropfen lassen

     

    Schokoladen Rührteig

     

    200 gr Zartbitterschokolade in der Verpackung brechen und 6 Sekunden Stufe 7 zerkleinern

    200 gr Butter dazu und 2 min 50° auf Stufe 2 schmelzen.

    6 Eier, 350 gr Zucker und 200 gr Creme Fraiche dazu geben

    20 Sekunden auf Stufe 5 verrühren.

    250 Gramm Mehl und 2 TL Backpulver erst langsam dann Stufe 5-6 für 40 Sekunden unterrühren.

     

    Den Teig auf einem gefettetem, tiefen Bakblech verteilen und den Topf kurz ausspülen.

     

    Achtung: Bei dem Teig besteht jetzt schon Suchtgefahr!

     

    Quarkkäsemasse

     

    100 Butter, 170 gr Brauner Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker für 1 Min Stufe 3 verrühren.

    5 Eier, eine Prise Salz und den Vanillepudding kurz unterrühren - 5 Sek. Stufe 5.

    1 kg Quark dazu und 40 Sekunden Stufe 6 verrühren.

    Die Quarkmasse auf dem Schokorührteig verteilen.

     

    Die Kirschen drauf legen, leicht eindrücken und für ca 60 Minuten in den Backofen - nach Sicht und Stäbchentest.

     

    Kuchen auskühlen lassen.

     

    Schokoladenüberzug

     

    Zartbitter Kuvertüre wieder in der Verpackung "knicken" und im Thermomix 6 Sekunden Stufe 7 zerkleinern.

    Dann für 2-3 Minuten auf Stufe 2 bei 50° schmelzen.

    Nun die Schokolade gleichmäßig verteilen und mindestens für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Ich habe ihn auch schon am Vortag komplett fertig gemacht und er schmeckte immer noch oder gerade deswegen super lecker!

     

    Das Rezept habe ich bei "Enie backt" entdeckt und für den Thermomix umgewandelt.

     

    Da dies mein erstes eingestelltes Rezept ist freue ich mich natürlich über jeglichen Beitrag und natürlich auch über Verbesserungs- und Änderungsvorschläge, falls ich etwas vergessen haben sollte!!

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wow, ist der hammer!!! Vielen

    Verfasst von Justback am 4. Mai 2016 - 17:32.

    Wow, ist der hammer!!! Vielen Dank! 

    THERMI sei  DANK, haben alle wieder mehr Zeit fuer die wichtigen Dinge des Lebens!


    Danke fuer dieses Wunderwerk der Technik, wir koennen endlich wieder vielfältiger essen trotz Lebensmittelallergie!!! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe gerade den Kuchen im

    Verfasst von Osterglocke1 am 27. März 2016 - 13:52.

    Habe gerade den Kuchen im Ofen.

    Sieht sehr lecker aus. Habe allerdings die Zuckermenge reduziert und

    zwei Gläser Kirschen verwendete.

    Bin gespannt wie er uns allen schmeckt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist sehr, sehr

    Verfasst von DanielaBarbara am 28. Juni 2015 - 00:37.

    Der Kuchen ist sehr, sehr lecker!  Ein sehr schönes Rezept und eine ganz tolle Anleitung!

    Ich habe für den Rührteig nur etwas weniger Zucker genommen.

    Meine Gäste waren begeistert. tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh Entschuldigung.  Es ist

    Verfasst von Das B-Team am 13. Juni 2015 - 15:12.

    Oh Entschuldigung.  Es ist ein Glas Schattenmorellen!

    Habe das Rezept mal direkt geändert! 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kirschen? Wieviele werden

    Verfasst von leonienchen am 13. Juni 2015 - 08:08.

    Kirschen? Wieviele werden denn gebraucht? Ein Glas Kischen oder frische?

    LG Leonienchen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ups, habe vergessen, ein Foto

    Verfasst von Das B-Team am 11. Juni 2015 - 16:12.

    Ups, habe vergessen, ein Foto vom Endprodukt auf der Platte zu machen!

    Kommt dann beim nächsten Backen dazu, oder ihr schickt mir einfach eins!

    Liebe Grüße

    Kristin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen ist wirklich

    Verfasst von Ruebchen am 11. Juni 2015 - 12:32.

    Der Kuchen ist wirklich superlecker. Ich finde ihn "leichter" als eine Donauwelle mit Buttercreme. Ich habe ihn vor kurzem erst gebacken...allerdings noch nach der Anleitung von "Enie ". Vielen Dank für die Umschreibung auf den TM !  tmrc_emoticons.-D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können