3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Mokkatrüffel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

50 Stück

Masse

  • 200 g Zartbitterschokolade 70 %, in Stücken
  • 100 g Vollmilchschokolade, in Stücken
  • 200 g Nougat, in Stücken
  • 80 g Sahne
  • 40 g Kaffeelikör
  • 1 TL Kaffee, gemahlen
  • 50 Mokkabohnen aus Schokolade
  • 50 g Kakaopulver
  • 6
    2h 20min
    Zubereitung 2h 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Zartbitter- und Vollmilchschokolade in den Mixtopf geben, 10Sek./Stufe 8 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

    Nougat, Sahne, Likör und Kaffee zugeben, 5Min./50°C/Stufe 2 erwärmen, unfüllen und im Kühlschrank etwas fester werden lassen, sodass die Pralinenmischung mit den Händen formbar ist (dauert ca. 11/2 Std.)

    Mit dem Teelöffel eine kleine Menge der Pralinenmischung abstechen und zwischen den Händen zu einer Kugel formen, dabei jeweils eine Mokkabohne in die Mitte einarbeiten. Die Praline in Kakaopulver wälzen und servieren oder in einer Dose im Kühlschrank aufbewahren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann die Pralinen auch in mit Kakao ausgestreute Silikonformen(z.B.Eiswürfelbereiter von Ikea) drücken und mit dem Messer glätten, dann auch den Boden mit Kakao bestreuen.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Aufwand lohnt sich auf

    Verfasst von nschlabb am 28. November 2015 - 13:09.

    Der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall!

    Eventuell mache ich etwas falsch oder komplizierter, als es sein müsste, aber das Rollen der Kugeln mit der Mokkabohne und der "harten" Schoki, geht mit der Zeit doch auf die Handflächen. Dennoch, wie bereits erwähnt, der Aufwand lohnt sich, die Kugeln sind einfach himmlich, aber sehr gehaltvoll und dadurch auch länger ein Genuss ;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können