3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pavlova Küsse


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

40 Stück

Makronen

  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel heller Essig , z. B. Apfel- oder Weißweinessig
  • 1 Teelöffel Dr. Oetk.* Gustin Feine Speisestärke
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Verzierung

  • 25 g gehobelte Mandeln
  • 125 g Orangenmarmelade
  • 125 g Johannisbeergelee
5

Zubereitung

    Pavlova Küsschen
  1. 1. Vorbereiten:

    Backblech mit Backpapier belegen. Backofen vorheizen.

    Ober-/Unterhitze: etwa 200°C

    Heißluft: etwa 180°C

    2. Eiweißmasse:

    Schmetterling in den Mixtopf setzen. Eiweiß und Salz in den Mixtopf geben und 3-3,5 Min. / Stufe 4 sehr steif schlagen. Zucker und Vanillin-Zucker nach und nach einrieseln lassen, bis er sich gelöst hat .

    Gustin und Essig Stufe 4/ 4sec. Linkslauf unterrühren. Die Eiweißmasse mit Hilfe von 2 Teelöffeln als knapp walnussgroße "Wölkchen" auf das Backpapier setzen. Mit dem Teelöffelrücken eine Mulde eindrücken , den Rand mit Mandeln bestreuen und backen. Backtemperatur reduzieren.

    Ober-/Unterhitze: etwa 120°C

    Heißluft: etwa 100°C

    Einschub: unteres Drittel

    Backzeit: etwa 70 Min.

    Den Backofen ausschalten und die "Wölkchen" im Backofen erkalten lassen.

    3. Verzieren:

    Fruchtaufstrich und Marmelade getrennt in einem kleinen Topf aufkochen und etwas einköcheln lassen. Die heiße Fruchtmasse in die Vertiefungen der "Wölkchen" geben und fest werden lassen.




10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bewahren Sie die Küsse in einer gut schließenden Dose auf (max. 3 Wochen).

Pavlova (manchmal auf Deutsch auch Pawlova geschrieben) ist eine mit Sahne und Früchten gefüllte Torte aus einer Baisermasse, die sowohl in Australien als auch in Neuseeland als ein Nationalgericht angesehen wird. Beide Länder beanspruchen die Erfindung der Süßspeise für sich. Fest steht, dass die Torte nach der russischen Ballerina Anna Pawlowa benannt wurde, die Ende der 1920er Jahre in beiden Ländern Gastauftritte hatte. Das Oxford English Dictionary nennt Neuseeland als Ursprungsort, weil das älteste bekannte Rezept dieses Namens 1927 dort erschien.











Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hab  sie für meine Schwester,

    Verfasst von Losstutos am 19. Oktober 2014 - 21:36.

    Hab  sie für meine Schwester, die ein Jahr in Neuseeland gelebt hat, gebacken. Sie war absolut begeistert. Mir haben sie ganz gut geschmeckt. Ich fand den Essiggeschmack im Gebäck halt ungewohnt. Hab sie auch "nur" 60 Minuten gebacken. Absolut mal was anderes! Lecker!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können