3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Pepperkaker - die Welt besten Pfefferkuchen


Drucken:
4

Zutaten

90 Stück

Teig

  • 100 g Rohrohrzucker, (der trübe braune mit Melasse)
  • 25 g Vanillezucker
  • 125 g Dunkler Sirup, z.B. Zuckerrübensirup, dunkler Agavendicksaft...
  • 1/2 EL Zimt gemahlen
  • 1/4 EL Ingwer gemahlen
  • 1/2 TL Nelken gemahlen
  • 125 g Butter, kalt in Stücken
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Ei, Größe M
  • 400 - 450 g Mehl
5

Zubereitung

    Für den Pepperkake - Teig
  1. Den gesammten Zucker und den Sirup in den TM geben und 15 Minuten Varoma Stufe 2 einstellen (lange Zeit ich weiß aber dann sind die Zuckerkristalle gelöst). Gewürze in einer kleinen Schale mischen und in die Masse geben. 2 Minuten Varoma Stufe 3 einstellen. Das Backpulver dazugeben und 2 Minuten Varoma Stufe 3 verrühren (die Masse wird nun heller). Anschließend die kalte Butter zugeben und 1 1/2 Minuten Stufe 3 (nun bitte ohne Temperatur) verrühren. Der TM sollte nun auf ca. 70 Grad abekühlt sein. Das Ei verquirlen und hinzugeben und 1/2 Minute Stufe 3 verrühren. Die Masse in eine Schüssel umfüllen und das Mehl nach und nach mit den Händen unterkneten (meinem TM möchte ich das Kneten nicht antun weil der Teig nun sehr schwer und zäh ist). Dann 400 - 450 g Mehl sollte der Teig geschmeidig und schön glänzend sein. Dann nicht mehr weiterkneten weil er sonst immer mehr pappt. Den Teig über Nacht kühlen und am nächsten Tag erneut weichkneten. Ca. 3 - 5 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechern. Ich habe verschiedene Formengrößen rausgestochen und ca. 90 Kekse rausbekommen. Für Stempelkekse ist der Pepperkake - Teig übrigens auch super geeignet (siehe zweites Bild). Die Pfefferkuchen bei 200 Grad ca. 8 - 9 Minuten lang backen bis sie eine schöne leichte Bräunung haben.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Den restlichen Teig während des Ausrollens immer wieder in eine verschließbare Tupperdose geben - so trocknet er nicht so schnell aus oder wird rissig.



Das Rezept stammt aus Norwegen und diese Pfefferkuchen sind wirklich die besten, die ich je gegessen habe. Man kann statt dunklem Sirup übrigens auch hellen nehmen - dann sind sie etwas anders in Farbe und Geschmack aber trotzdem noch sehr lecker.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. Habe das...

    Verfasst von fleischwölfchen am 12. November 2017 - 16:57.

    Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. Habe das Mehl auch vom Thermomix unterkneten lassen. Ging ohne Probleme. Der Teig lässt sich super ausrollen und ausstechen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (Kein Betreff)

    Verfasst von Susanne777 am 12. Dezember 2016 - 16:03.

    Jede Minute lohnt sich!!

    Alleine die Beschreibung des Rezepts hatte mich neugierig gemacht. Die lange Zubereitungszeit ließ mich zunächst stutzen. Aber das Ergebnis überzeugt!!!

    Wer skeptisch ist, sollte mit den Gewürzen vorsichtig umgehen. Ich hab mich diezbezüglich auch nicht ganz genau an die Anleitung gehalten, wage es aber beim nächsten Backgang.

    Die Plätzchen schmecken richtig gut!

    Danke für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 🎅🎁frohen dritten Advent,...

    Verfasst von xXJasmincheXx am 11. Dezember 2016 - 13:48.

    🎅🎁frohen dritten Advent,

    aus zeitlichen Gründen lag der Teig 2 Tage im Kühlschrank, machte nix.

    Den Teig habe ich vom Closed lid Kneten lassen, war einwandfrei möglich.

    Sie sind knackig und schmecken genial, werde ich ins Weihnachtsrepertoire aufnehmen. Das Zuhause riecht super weihnachtlich!


    LG Jasmin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Das ist schön =) Ja du kannst sie noch...

    Verfasst von Applecake am 4. Dezember 2016 - 10:24.

    Hallo! Das ist schön =) Ja du kannst sie noch mit einer Eiweiß-Spritz Glasur verzieren. Musst da aber aufpassen, weil die Pepperkake dadurch weich werden und sich nur noch ca. 2 Wochen halten. Ich werde meine Plätzchen auch noch verzieren und dann hier ein Bild einstellen. Aber das mach ich erst in zwei Wochen, sodass sie bis Weihnachten halten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sind super gelungen. Macht man da eigentlich noch...

    Verfasst von Kat1309 am 3. Dezember 2016 - 18:12.

    sind super gelungen. Macht man da eigentlich noch was drauf?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Applecake hat geschrieben: Hei =) Freut mich,...

    Verfasst von BaoBao35 am 2. Dezember 2016 - 08:21.

    Applecake hat geschrieben: Hei =) Freut mich, dass du sie ausprobieren willst. Ja genau - einen Sirup der von der Farbe dunkel her ist. Du kannst den Zuckerrübensirup nehmen oder auch einen dunklen Agavendicksaft, Kokosblütensirup... Was du gerade da hast =)

    Ah ... ok, vielen, vielen Dank für die prompte Antwort! Werde die Plätzchen auf jeden Fall testen! Mal schauen, ob es an diesem Wochenende zeitlich klappt! Werde dann natürlich auch Rückmeldung geben!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hei =) Freut mich, dass du sie ausprobieren...

    Verfasst von Applecake am 2. Dezember 2016 - 08:12.

    Hei =) Freut mich, dass du sie ausprobieren willst. Ja genau - einen Sirup der von der Farbe dunkel her ist. Du kannst den Zuckerrübensirup nehmen oder auch einen dunklen Agavendicksaft, Kokosblütensirup...
    Was du gerade da hast =)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich so mega-lecker an ... aber was...

    Verfasst von BaoBao35 am 2. Dezember 2016 - 07:19.

    Das hört sich so mega-lecker an ... aber was meinst du mit 125 g dunklen Sirup? Meinst du z.B. so einen Zuckerrübensirup von Grafschafter oder so?
    Vielen Dank im Voraus für die Antwort! Würde diese Plätzchen nämlich gerne mal ausprobieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können