3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
  • thumbnail image 7
  • thumbnail image 8
  • thumbnail image 9
  • thumbnail image 10
  • thumbnail image 11
  • thumbnail image 12
  • thumbnail image 13
Druckversion
[X]

Druckversion

Pflaumenkuchen (eigentlich Zwetschgenkuchen) ganz einfach mit Hefeteig (Blechkuchen)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

für den ganzen Kuchen (Blech ca. 38 cm x 33 cm)

  • 400 g Mehl, Type 405
  • 240 g Wasser / Milch-Mix 1:1
  • 20 g Frischhefe, oder 1 Pk Trockenhefe
  • 60 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 5 g Salz
  • 2000 g Zwetschgen, entsteint und eingespitzt

weitere Zutaten

  • Butter zum Einfetten des Backblechs
  • Zucker zum Bestreuen
  • evtl. Zimt zum Bestreuen
  • evtl. frisch geschlagene Sahne
5

Zubereitung

    Teig herstellen
  1. (Die genannten Zeiten beinhalten auch das Gehen des Teiges!)
    Zuerst einen warmen, flüssigen Vorteig aus 2 El Mehl, fast der gesamten Flüssigkeit sowie Zucker, Butter und Frischhefe herstellen; 3 min, 37Grad, Stufe 2-3-4! Diesen Vorteig noch mindestens 10 min gehen lassen (bei Trockenhefe noch länger!)

    Anschließend fast das ganze Mehl und das Salz (je nach Geschmack 1- 1½ Tl) zugeben und 2-3 min mit Knetstufe weiterverarbeiten.

    Es wurde etwas vom Mehl (1-2 El) und der Flüssigkeit (1/4 Tasse) zurückgehalten, um den Teig durch späteres Zufügen entweder fester oder weicher hinzubekommen.



    Jetzt den Teig (der noch im TM ist) leicht mit Mehl bestäuben und im 40 Grad warmen Backofen ca. 25-30 min gehen lassen und in der Zwischenzeit die ZWetschgen waschen, entsteinen und „einspitzen“.

    Das aufgestäubte Mehl hilft dabei, den "Geh"-Vorgang besser beurteilen zu können. Wenn er sich mindestens verdoppelt hat, wird er ein letztes Mal geknetet (was ihn besonders geschmeidig macht), außerdem erleichtert das aufgestreute Mehl das Herauslösen des Teiges im Ganzen.

    Den Teig herausnehmen (evtl mit hochtourigem Linkslauf die Teigreste an den Rand des TM schleudern) und auf einer bemehlten Fläche mit bemehlter Rolle etwa auf das Maß des Backblechs ausrollen, nochmals leicht mit Mehl bestäuben, zusammenklappen, aufs gefettete Backblech bringen und dann in Form ziehen oder mit der flachen Hand in Form drücken.

    Anschließend die Zwetschgen in Spalten (von links oben nach links unten) dicht an dicht auslegen, den Kuchen ein letztes Mal 30 min gehen lassen (evtl. mit einem Küchentuch abgedeckt), den Backofen zwischenzeitlich auf 170 Grad Umluft (oder 190 - 200 Grad O+U-Hitze) vorwärmen und den Kuchen in 20 - 25 min auf der mittleren oder unteren Schiene ausbacken.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Bei mir gelingt der Kuchen besonders gut, wenn ich ihn zum letzten Gehen im 40 Grad warmen Ofen lasse, dann auf dem untersten Einschub für 8-10 Minuten mit der vollen Aufheizstufe (270 Grad bei Umluft sowie Unter-und Oberhitze ) "anfahre" WECKER STELLEN!!! und dann auf 160 Grad Umluft in 10-15 Minuten fertiggare. Der Boden wird hierbei schön knusprig!

Nach dem Abkühlen auf dem Kuchengitter den Kuchen in etwa 15 - 20 Stücke zerteilen. Mit Zimt und Zucker bestreuen und mit geschlagener Sahne genießen... GUTEN APPETIT Der Kuchen (dann aber ohne Zucker und Zimt) läßt sich gut in Platten einfrieren und mindestens 6 Monate ohne Geschmacksverlust aufbewahren (wir erreichen damit die nächste Erdbeersaison!).


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Alexis2015:...

    Verfasst von soßenchecker am 25. September 2017 - 20:00.

    Alexis2015:
    Danke vom Soßenchecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschen...

    Verfasst von Alexis2015 am 25. September 2017 - 11:17.

    Der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschen ist einfach:
    Pflaumen sind rund und Zwetschen sind oval.
    So habe ich es gelernt. Ich hoffe, ich konnte euch damit helfen.

    LG ALEXIS


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • briddahachmann:...

    Verfasst von soßenchecker am 25. September 2017 - 10:57.

    briddahachmann:

    Hallo, Britta,
    danke für Deinen freundlichen Kommentar, habe gerade die Änderungen vorgenommen. Aber schade, ich stelle gerade fest, dass ich zwar im Text, aber nicht in den Zutaten Änderungen vornehmen kann, das habe ich schon mal versucht, danach war alles weg!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • briddahachmann:...

    Verfasst von soßenchecker am 25. September 2017 - 10:35.

    briddahachmann:
    HALLO BRIDDA!!
    Danke für den Tipp, so mache ich es auch, werde die Begriffe im Rezept umgehend ändern.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • soßenchecker:...

    Verfasst von briddahachmann am 20. September 2017 - 11:27.

    soßenchecker:

    Für Pflaumenkuchen sollte man die Hauszwtschgen nehmen, alle anderen Saften zu sehr.

    Wenn man andere nimmt, dann auf keinen Fall Zucker vor dem Backen drüber streuen. Das dann erst nach dem Backen...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich bin begeistert!!! Der Teig ist super geworden,...

    Verfasst von briddahachmann am 20. September 2017 - 11:24.

    Ich bin begeistert!!! Der Teig ist super geworden, genauso, wie er "sein muss" Smile
    Ich würde anfangs noch ein bisschen weniger Flüssigkeit in den Thermo tun, damit er nicht
    ganz so arg klebt.
    Bei dem bisschen Zucker und Fett, habe ich mich direkt mal einen Tag nur vom Pflaumenkuchen
    ernährt - Obst ist schließlich gesund Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das war mein erster

    Verfasst von Hasenpfote2911 am 22. August 2016 - 16:33.

    Hallo, das war mein erster Hefeteig. Hat aber super geklappt. Der Hefeteig war zwar ein wenig uneben, aber das war meine Schuld (habe ihn zu groß ausgerollt) Geschmeckt hat er lecker. Werde ihn bestimmt wieder backen.Danke dir Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Pflaumenkuchen! Hat zum

    Verfasst von THermine2014 am 21. August 2016 - 18:57.

    Super Pflaumenkuchen! Hat zum zweiten Mal prima geklappt! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • der muss in 30 min fertig

    Verfasst von soßenchecker am 21. August 2016 - 14:27.

    der muss in 30 min fertig sein!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • die pflaumen waren saftig,

    Verfasst von nimiol am 20. August 2016 - 23:32.

    die pflaumen waren saftig, und kamen von unserem baum.

    ich habe den ofen zuerst 10min auf 270grad gehabt und danach auf 170grad gruntergestellt.der kuchen wurde a auf der unteren schiene im ofen bei umluft gebacken.

    aber danke für den tip, dan lag das wohl an den pflaumen.

    lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • der kuchen war 60min im

    Verfasst von nimiol am 20. August 2016 - 22:56.

    der kuchen war 60min im ofen.

    lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, nimiol, das hab ich

    Verfasst von soßenchecker am 20. August 2016 - 18:25.

    Hallo, nimiol, das hab ich früher auch schon gehabt. Es liegt ganz bestimmt nicht am "Schlitzen", denn das hat nur dekorativen Sinn. Es lag dann aber wohl an den Pflaumen. Heute warte ich immer auf die kleineren, spitz-schlanken Typen (sinds die Zwetschgen?), die im Ofen nicht so saften. Sollte dennoch zuviel Saft ausgetreten sein, öffne ich zwischenzeitlich mehrfach den Ofen kurz, um die Feuchtigkeit abdampfen zu lassen, aber auf Dauer ist das natürlich keine Lösung. Auch backe ich den Pflaumenkuchen gerne ähnlich wie die Pizza,also auf der untersten Schiene und zumindest am Anfang mit viel (Ober- und ) Unterhitze, damit der Boden schön kross wird, wir mögen es so. Versuchs einfach nochmal und frag im Laden oder auf dem Wochenmarkt ausdrücklich nach Pflaumen, die sich gut für Blechkuchen eignen. Ich denke, es wird klappen.

    viel Glück damit

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • guck mal weiter unten den

    Verfasst von soßenchecker am 20. August 2016 - 16:18.

    guck mal weiter unten den TIPP von lunastone, dort hat es mit den Matschepflaumen schließlich auch noch geklappt

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • noch ne Idee! Ich lass den

    Verfasst von soßenchecker am 20. August 2016 - 12:03.

    noch ne Idee!

    Ich lass den Kuchen nach dem Belegen nochmal bei ca. 45 Grad im Ofen auf der untersten Schiene für 30-45 Minuten gehen und schalte dann die Aufheizstufe an (Umluft plus O+U), muss dann aber auf den Bräunungsgrad achten, bevor ich nach ca. 10 Minuten die normale Temperaturführung einstelle. Jeder Ofen ist da anders, probiers einfach aus. Ich habe auch schon die "Matsche" als Kompott runtergeholt und den Rest den Vögeln gegeben.

    LG vom soßenchecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • (ich weiß nicht warum, aber

    Verfasst von nimiol am 19. August 2016 - 20:32.

    tmrc_emoticons.((ich weiß nicht warum, aber mein kuchen ist nix geworden.

    der boden ist matsche und zwischen den plaumen sind pfützen mit pflaumensaft.

    wir haben die pflaumen aber auch nur halbiert und dann schuppenförmig auf dem boden gelegt.

    kann mir jemand sagen was ich falsch gemacht habe?

    lg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das ist ja mal ein toller

    Verfasst von Veronika Bocuse am 27. September 2015 - 16:47.

    Das ist ja mal ein toller Pflaumenkuchen!!!

    Ganz einfach zu machen und meinem Mann schmeckt er sogar noch besser als der, den seine Oma immer gemacht hat!!! 

    danke für das tolle Rezept. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Obwohl ich nicht die

    Verfasst von Maus1967 am 25. September 2015 - 12:06.

    Obwohl ich nicht die Hefebäckerin bin, gut gelungen und richtig lecker geworden!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bin begeistert:-)  Super

    Verfasst von karten-christa am 12. September 2014 - 15:02.

    Bin begeisterttmrc_emoticons.-) 

    Super fluffig, war sehr gut.

    Kommt zu den Favoriten.

    Liebe Grüße und schönese WE wünscht Christa

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für das leckere

    Verfasst von Gazelle01 am 15. August 2014 - 21:47.

    tmrc_emoticons.;)

    Danke für das leckere Rezept!! tmrc_emoticons.)

     

    LG Gazelle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo, lunastone, es freut

    Verfasst von soßenchecker am 10. August 2014 - 19:38.

    hallo, lunastone, es freut mich, wenns gelingt. das mit den pflaumen ist so eine sache, ich habe auch bis jetzt noch nicht die richtigen zwetschgen bekommen. aber bei mir ist das erste blech schon im gefrierschrank (man weiss ja nie!!), wenn auch mit den dicken pflaumen.

    "pflaumige" sonntagsgrüße vom soßenchecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schnell und einfach gemacht

    Verfasst von Morlin1701 am 10. August 2014 - 19:38.

    Schnell und einfach gemacht und Super lecker - mehr braucht man nicht schreiben .... 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superlecker! Habe ihn jetzt 2

    Verfasst von lunastone am 10. August 2014 - 18:28.

    Superlecker! Habe ihn jetzt 2 x gebacken, beim 2. Mal genau wie angegeben, mit Vorteig usw., war dadurch wesentlich lockerer und ging besser auf. Da ich nur die "falschen", also die sehr saftigen Pflaumen hatte, die gerne schnell eine Sauerei im Backofen anrichten, habe ich zusätzlich noch ca. 3 - 4 El Paniermehl auf den Teig gestreut und erst dann die Pflaumen eingespitzt. Gab dadurch keine zusätzliche Putzerei und hat trotzdem supergut geschmeckt, werde ich noch häufiger backen! Danke fürs Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt superlecker, habe 2

    Verfasst von dornroeschenkarin am 3. August 2014 - 11:00.

    Schmeckt superlecker, habe 2 Bleche gebacken und eins davon eingefroren. Familie ist begeistert

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich, wenns schmeckt.

    Verfasst von soßenchecker am 3. November 2013 - 19:30.

    Freut mich, wenns schmeckt. Bis zur nächsten Saison!  Viele Grüße vom Soßenchecker...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,habe ein Blech davon

    Verfasst von bowencamper am 3. November 2013 - 15:52.

    Hallo,habe ein Blech davon gebacken und eingefroren. Dann weil es schnell gehen sollte bei 80° C wieder aufgetaut. Sehr lecker, dazu fettarm. Werde ich öfter machen, danke. tmrc_emoticons.)

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ed-chili und

    Verfasst von soßenchecker am 20. September 2013 - 21:05.

    Hallo, ed-chili und engeltraene!


    Freut mich, wenn´s Euch schmeckt!


    gruß vom soßenchecker


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept.. Habe ihn heute

    Verfasst von ed- chili am 20. September 2013 - 20:55.

    Super Rezept.. Habe ihn heute das zweite Mal gebacken. Schmeckt einfach klasse. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Absolut prima ! Danke dafür!

    Verfasst von engeltraene am 8. September 2013 - 18:03.

    Cooking 7 Absolut prima ! Danke dafür! tmrc_emoticons.)  

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können