3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pumuckl' s Mohrenkopftorte oder Schokoladentorte


Drucken:
4

Zutaten

  • für den Kuchen:
  • 4 Eier
  • 200 g Milch
  • 200 g Rapsöl
  • 190 g Zucker
  • 100 g Kaba
  • 3 EL Stärke
  • 250 g Mehl
  • 1 Päck. Backpulver
  • für die Füllung:
  • 1 goßes Paket Mohrenköpfe
  • für die Verzierung:
  • 1 Päckchen Kouvertüre
  • Mini-Mohrenköpfe
  • Mini Smarties
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Rühraufsatz einsetzen. Alle Zutaten in den Closed lid und 3 Min./ St.3 verrühren.

    Teig in eine gefettete Springform giessen.Der Teig ist flüssig.

    Bei 175°C - 200°C etwa 30 Min. bei Umluft backen. ( Stäbchenprobe )

    Abkühlen lassen,einmal quer durchschneidenund mit zerdrückten Mohrenköpfen (ohne Boden) füllen.

    Mit geschmolzener Kouvertüre überziehen, Mini - Mohrenköpfe darauf verteilen und die Zwischenräume mit Smarties bestreuen.

    Der Klabauter-Tip: Die Böden der Mohrenköpfe zur Verzierung an den Rand der Torte kleben!

    Ich mach das Rezept schon sehr lange für Kindergeburtstage oder Faschingsfeiern und habe es nun für den TM tauglich gemacht.

    Auch für die Helloween-Party ein Hingucker.

    Guten Appetit!

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super zur Helloweenparty!

    Verfasst von Sommersprosse6 am 3. Oktober 2016 - 19:42.

    Super zur Helloweenparty!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Kuchen sah super aus,

    Verfasst von kugelbauchmama am 19. Januar 2015 - 20:06.

    Der Kuchen sah super aus, allerdings war er mir etwas zu kompakt und trocken. Werde das nächste Mal meinen Standard-Rotweinkuchen nehmen, der etwas luftiger ist, und alles andere wie hier im Rezept erwähnt, machen. Danke für das Rezept, welches mich schon rein optisch angesprochen hat. 

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, einfach und lecker,

    Verfasst von Thea am 6. November 2010 - 20:08.

    Hallo,

    einfach und lecker, meine Gäste beim Kindergeburtstag waren begeistert, auch die Erwachsenen. Danke für dieses Rezept.

    LG Thea

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können