3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Quarkkuchen ohne Boden


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

Teig

  • 1 kg Magerquark
  • 125g Zucker
  • 125g Xylit
  • 3 Eier, M
  • 130ml Milch
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver(zum Kochen)
  • 2 Stück Schale einer Biozitrone
  • 1 kleine Dose Mandarinen ohne Saft
5

Zubereitung

  1. Alles,außer Mandarinen in den Closed lid geben. Auf Stufe 6 ,ca 3 min gut verrühren.In eine gefettete Form  geben.Danach die abgetropften Mandarinen in den Teig drücken,bis sie völlig bedeckt sind.

    Danach bei 180°C, Ober und Unterhitze ca. 45 min backen.

    Eventuell mit Backpapier auslegen,damit die Flüssigkeit nicht austritt.Ich backe den Kuchen meistens in einer Auflaufform (eckig).Den Kuchen erst anschneiden,wenn er völlig erkaltet ist.

     

10
11

Tipp

Es muss Magerquark sein,weil sonst die Masse zu flüssig wird. Dann können die Mandarinen auch durch Pfirsiche ersetzt werden.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Kuchen ist sehr lecker und überhaupt...

    Verfasst von bluezeal am 10. September 2016 - 17:30.

    Der Kuchen ist sehr lecker und überhaupt nicht trocken. Ich habe eine Grillpfanne genommen mit Backzeit 45 min und statt Xylit Kokoszucker, der ist gesünder als normaler Zucker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe diese Rezept schon 3 mal

    Verfasst von fischerin2057 am 15. Juni 2016 - 19:00.

    Love Habe diese Rezept schon 3 mal gebacken. 5Sterne

    Mir frischem Rharbarber , 500g schälen kl.schneiden , 30g Zucker überstreuen und Saft ziehen lassen.Den Rarbarber verteilt in den Teig drücken .In 50-  60 Min bei 180Ober - Unterhitzt gebacken .

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • PS: Auflaufform ist perfekter

    Verfasst von inkapinke am 10. Mai 2016 - 16:59.

    PS: Auflaufform ist perfekter Tip. bei mir ist der Teig immer sehr flüssigtmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker und mein

    Verfasst von inkapinke am 10. Mai 2016 - 16:57.

    Super lecker und mein Lieblingskuchenrezept, da schnell und einfach gemacht und wenig Kohlenhydratetmrc_emoticons.;))

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja man kann anstatt Xylit

    Verfasst von S64 am 27. März 2016 - 21:49.

    Ja man kann anstatt Xylit auch Zucker nehmen. tmrc_emoticons.)

     LG Sylvia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann ich Xylit auch durch

    Verfasst von christina1906 am 26. März 2016 - 11:58.

    Kann ich Xylit auch durch Zucker ersetzen?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Absolut toller leckerer

    Verfasst von Kucharica am 11. Oktober 2015 - 22:24.

    Absolut toller leckerer Kuchen, bei mir hat er 8 min länger als angegeben im Backofen gebraucht.

    Habe ihn komplett erkalten lassen und dann erst aus der Springform gelöst.

    Danke für das Rezept ☕

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Superleckerlecker, den wirds

    Verfasst von Crazycook1955 am 20. August 2015 - 18:44.

    Superleckerlecker, den wirds öfter geben!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Kuchen jetzt schon

    Verfasst von Oma12 am 5. Juli 2014 - 22:49.

    Habe den Kuchen jetzt schon öfters gemacht, klappt immer Bestens und ist ratz fatz gegessen. Gebe gerne 5 Sterne. LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo s 64 Ich habe den

    Verfasst von flodur19 am 6. Dezember 2013 - 21:52.

    Cooking 7Hallo s 64

    Ich habe den Kuchen jetzt schon in kurzer Zeit 3 mal gemacht.Ich nehme zwar Milch mit 1,5 % Fett aber dafür gebe ich mehr Puddingpulver rein. Das funktioniert wunderbar. Ich backe den Kuchen in einer Springform , da braucht er dann 60 Minuten.Vielen Dank für das super Rezept. 

    LG flodur 19 tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kann mich atka089

    Verfasst von KayBeeDor am 23. November 2013 - 17:48.

    Ich kann mich atka089 anschließen. BackZeit war auch  bei mir viel zu kurz. Musste die Temperatur reduzieren und brauchte fast die doppelte weit. Ist in übrigen überhaupt nicht trocken geworden und geschmacklich war es super!! Also vielen Dank! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 75 min sind viel zuviel. Da

    Verfasst von S64 am 11. März 2013 - 17:15.

    75 min sind viel zuviel. Da trocknet der Kuchen viel zusehr aus. Man sollte versuchen ihn weniger zu backen.Bei mir reichen 30 min,höchstens 45 min.Ich lasse ihn dann immer im Ofen stehen bis er kalt ist.Es freut mich,dass er dir geschmeckt hat.LG S64

     

     LG Sylvia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • in den letzten 2 Monaten habe

    Verfasst von atka089 am 11. März 2013 - 15:37.

    in den letzten 2 Monaten habe schon 3x gebacken  tmrc_emoticons.) der Kuchen ist echt lecker! Die einzige Sache ist nur die Backzeit- bei mir reicht die halbe Stunde nicht. ich backe ihn 30 min 180°, dann 30 min 150° und noch 15 min 100°- ist nicht verbrannt (oben) und nicht mehr flüßig (wie bei 180° 45 min). das Rezept ist echt toll  Big Smile 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ja ,da der Teig sehr flüssig

    Verfasst von S64 am 29. Dezember 2012 - 19:18.

    Ja ,da der Teig sehr flüssig ist.Am Besten in einer Auflaufform (eckig) backen.

     LG Sylvia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieser Kuchen ist leider

    Verfasst von peti862169 am 29. Dezember 2012 - 17:02.

    Dieser Kuchen ist leider nicht für Lumara bzw. Veminaformen geeignet !!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ;)Der sieht sehr lecker aus,

    Verfasst von Tippse77 am 22. Dezember 2012 - 18:08.

    tmrc_emoticons.;)Der sieht sehr lecker aus, wird demnächst ausprobiert.

    von mir jetzt schon mal 5 *****.

    Frohe Weihnachten u. ein gutes neues Jahr 2013

     

    Liebe Grüße Tina


     


    Jeden Tag ein Lächeln wirkt Wunder.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können