3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Quinoa-Schoko-Kekse


Drucken:
4

Zutaten

20 Stück

  • 100 g Quinoakorn, kurz heiß waschen, soll die Bitterstoffe lösen
  • 200 g Weizenmehl 550, oder Dinkel 630
  • 1 Stück Ei, oder Ei-Ersatz, dann etw. weniger Flüssigkeit
  • 100 g Milch, oder Pflanzenmilch
  • 80 g Butter
  • 80 g Rohrzucker, (Menge reduziert nach Kommentaren)
  • 5 g Vanillezucker, (ggfs. selbst hergestellt)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50 g Kuvertüre, Zartbitter
  • 2 EL Rum, (für Kinder weglassen)
  • 100 g Haselnusskerne ganz, oder Mandeln/Cashews
5

Zubereitung

  1. Haselnusskerne, Quinoa und Kuvertüre (2 x 25 g geht gut) in den Closed lid geben und für ca. 15 Sekunden auf Stufe 7 mahlen.

  2. Nun die restlichen Zutaten beifügen und in 2 Minuten Dough mode einen festeren Rührteig herstellen. Ggfs. noch Mehl zufügen, wenn die Masse zu dünn erscheint. Den Teig in eine Schüssel umfüllen.

  3. Backofen vorheizen auf 170 Grad. Backblech mit Backpapier belegen. Mit 2 Esslöffeln kleine Portionshäufchen auf das Backblech setzen. Ergibt ca. 20 Kekse mit etwa 7 cm Durchmesser. Wer kleinere Kekse mag, nimmt einfach 2 Teelöffel.

  4. Im Backofen bei 170° C etwa 20 - 30 Minuten backen (größenabhängig).

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich finde die Kekse recht süß und würde den Zuckeranteil nächstes Mal sogar etwas reduzieren, damit sie noch kleinkindtauglicher werden. Die bekommen ja schon immer genug Süßes ab....


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wirklich sehr lecker Kekse ...

    Verfasst von Tigerhase84 am 24. Februar 2017 - 15:19.

    Wirklich sehr lecker Kekse SmileCooking 7

    Da das Quinoa-Gericht letztens nicht so gut ankam bei uns, hab ich den restlichen hierfür "verwurstet"

    Habe Dinkelmehl und 80g Birkenzucker verwendet.

    Das nächste Mal werd ich schauen, dass ich den Quinoa nach dem waschen komplett trocknen lasse, vielleicht krieg ich ihn dann etwas feiner, denn gemahlen war der bei mir nicht, dafür war er trotz 5 min im Ofen wohl noch zu feucht. 🙈 Dafür werd ich die Kuvertüre das nächste Mal etwas stückiger lassen Smile

    Warm aus dem Ofen sind sie grad traumhaft, bin gespannt wie sie abgekühlt oder morgen schmecken ☺️

    Liebe Grüße Katrin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Anfangs war ich gar nicht

    Verfasst von fluffig2010 am 12. August 2016 - 19:13.

    Anfangs war ich gar nicht begeistert da es schon anders schmeckt als man sich Schokokeke vorstellt.In der Zwichenzeit sind es meine absoluten Lieblingskekse!! (Gerade weil sie nicht so süss sind)

    Ganz tolles Rezept das ich schon viel weitergereicht habe.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Perfekt! Hab nur 40g Zucker,

    Verfasst von Rapante am 22. Januar 2016 - 17:29.

    Perfekt!

    Hab nur 40g Zucker, das nächste Mal Vollrohrzucker.

    Kids begeistert und ich erst.

    Vielen Dank!

    Nadine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Kekse sind super lecker!

    Verfasst von maikind13 am 24. August 2015 - 19:40.

    Die Kekse sind super lecker! Nicht zu süß wie manch gekaufte. Wird es aufjedenfall wieder geben! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe Kommentatoren! Seit

    Verfasst von catsandmore am 29. Mai 2015 - 00:12.

    Liebe Kommentatoren! Seit meiner Rezepteinstellung hat sich meine Haushaltsbevorratung geändert. Jetzt habe ich fast ausschliesslich Dinkelmehl und Mandeln/Cashews im Schrank und schliesse mich der Rezeptanpassung in der Hinsicht der Vorredner an. Und da ich mittlerweile viele Rezepte veganisiere, passt die Alternative zur Kuhmilch natürlich gut. Liebe Grüsse

     

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe auch Dinkel- statt

    Verfasst von waldi w. am 29. März 2015 - 17:32.

    Habe auch Dinkel- statt Weizenmehl und Mandeln statt Haselnüssen genommen, den Zucker ein wenig reduziert.

     

    Kekse sind sehr lecker geworden. Danke fürs Rezept.

    lg waldi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Upps, Sterne vergessen ;-)   

    Verfasst von plänzchen am 5. Mai 2014 - 22:37.

    Upps, Sterne vergessen tmrc_emoticons.;-)    ................

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Von mir gibt's 5 Sterne,

    Verfasst von plänzchen am 5. Mai 2014 - 22:26.

    Von mir gibt's 5 Sterne, schmecken toll, obwohl ich ein paar Änderungen vorgenommen hab':  habe Dinkelmehl statt Weizenmehl genommen, Rum hab ich weggelassen und weil ich keine Kuvertüre hatte, nahm ich normale Schokolade, die ich zuvor pulverisiert habe. Bloß hab ich mich gefragt, ob Quinoa nach dem Abwaschen der Bitterstoffe zuerst wieder vollständig trocknen muss, denn da ich das nicht gemacht habe, sind die nassen Körnchen mit der restlichen Masse etwas zusammengeklumpt und ich musste mit dem Rühren ein bißchen nachhelfen. Am ersten Tag waren die außen prima knusprig und innen weich. Danach sind sie bei Aufbewahrung in einer Keksdose sehr weich geworden. Hat jemand einen Tipp, wie man die etwas knuspriger halten kann??

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Kekse kommen gerade aus

    Verfasst von olsimima am 28. März 2014 - 12:16.

    Die Kekse kommen gerade aus dem Ofen und mmmmhhhhh-werden bestimmt nicht alttmrc_emoticons.-)) Cooking 7  Ich habe gerade einen Artikel gelesen indem Quinoa-Schokokekse als optimale Sportlerkekse empfohlen werden (viel Eiweiß, Eisen,Kieselsäure und Magnesium), d.h. wir können sie jetzt auch noch ohne schlechtes Gewissen essen  tmrc_emoticons.) Vielen Dank!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhh

    Verfasst von TaoPearl am 29. Januar 2014 - 19:27.

    mmmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhhhhhh

    Habe gerade die Kekse gebacken und kann mich nicht losreißen. Habe auch Mandeln und Dinkelmehl 630 verwendet, dazu Reis-Soja-Drink und Bio-Margarine und dunklen braunen Rohzucker ca. 70g. Oberlecker!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe heute dein rezept

    Verfasst von lopessemedo am 28. Dezember 2013 - 18:40.

    Ich habe heute dein rezept gebacken. ich esse super und einfach super!!!!

    Ich warte bis morgen Nachmittag kommt meine Kinder isst Kekse. Bestimmt super essen!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hm, liest sich lecker. Ich

    Verfasst von TomatenrotUndDrachengrün am 22. Dezember 2013 - 20:42.

    Hm, liest sich lecker. Ich werde das Rezept ändern: mit Dinkelmehl (besser bekömmlich), Mandeln (feiner, weniger allergen) und mit Sojamilch statt Kuhmilch. Rohrohrzucker ist malzig, dadurch kann ich Zucker einsparen.

    Vielen Dank für diese köstliche Idee

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Sterne! Tja,

    Verfasst von catsandmore am 13. März 2013 - 23:46.

    Danke für die Sterne! Tja, gegen die Sucht hilft leider nur: so lange davon essen, bis dir schlecht wird....oder einfach guten Gewissens genießen, geht auch tmrc_emoticons.;)

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Kekse sind seeeeehr

    Verfasst von Quick-Sonja am 13. März 2013 - 15:59.

    Die Kekse sind seeeeehr lecker. Das einzig negative, was ich zu bemängeln hätte: die Kekse haben Suchtpotential Love

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können