3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sächsische Lebkuchen (Pfefferkuchen)


Drucken:
4

Zutaten

4 Person/en

Mehl

  • 625 g Mehl
  • 65 g geschnittene Mandeln
  • 65 g Zitronat
  • 1 etwas geriebene Zitronenschale
  • 2 Stück Eier
  • 8 g Zimt
  • 4 g Nelken, gestoßen
  • 1 Prise Salz
  • 12 g Pottasche, aufglöst mit etwas Wasser in einem Gläschen
  • 0,125 Liter Milch
  • 65 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 125 g Honig, klarer!
  • 65 g Backkakao
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Generelles
  1. Hier ist ein Originalrezept für sächsische Lebkuchen (Pferfferkuchen) aus Dresden angepasst auf den Thermomix.

     

    Der Teig sollte Mitte Oktober vorbereitet werden, um ihn Ende November/Anfang Dezember zu backen! Nach alter Tradition fängt mit dem Teigvorbereiten die Vorbereitung für die Weihnachtszeit an.

     

    Teig mit Pottasche oder Hirschhornsalz zubereitet soll möglichst ablagern, mindestens 5 Tage,besser 1 - 2 Monate ruhen lassen vor dem Backen (also VIEL länger als Backpulverteig).

  2. Teigvorbereitung:
  3. Man gibt zunächst  Mandeln, Zitronat, Zitronenschale, Eier, Zimt Nelken Salz in den Thermomix und zerkleinert das auf Stufe 4 ca 5 min.

    Danach gibt man das Mehl in den Thermomix und lässt 1 min weiterrühren.

    Die Pottasche löst man in einem Gläschen in etwas Wasser auf, gibt das in den Thermomix und rührt noch 1 min weiter.

     

    Milch, Butter, Zucker, Honig und Backkakao gibt man in einen Topf und erhitzt es langsam bis es kocht.

     

    Dann gießt man die flüssige Masse in den Thermomix und lässt ihn 5 min auf Knetstufe den Teig kneten.

     

    Den Teig entnimmt man aus dem Thermomix, teilt ihn in 2 gleich große Teile, formt 2 Rollen mit einem Durchmesser von vielleicht 5 cm.

     

  4. Lagerung:
  5. Die Rollen schlägt man luftdicht in Frischhaltefolie ein und legt sie an einen kühlen, aber frostsicheren Ort und knetet sie ab und zu einmal durch.

     

  6. Backen:
  7. Die ausgestochene Plätzchen etwas heisser, bei ca. 170 °C, ca. 8-max. 10 Min. backen lassen, dabei beobachten.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Menge kann auch verdoppelt werden, dann ist aber eine Zubereitung aufgrund des Volumens im Thermomix nicht möglich.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • jetzt den Teig machen!

    Verfasst von mascheck@gmx.de am 21. Oktober 2017 - 08:43.

    jetzt den Teig machen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Jetzt geht es wieder los!!

    Verfasst von mascheck@gmx.de am 17. Oktober 2015 - 19:51.

    Jetzt geht es wieder los!! tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Denke nicht!

    Verfasst von mascheck@gmx.de am 17. Oktober 2015 - 19:51.

    Denke nicht!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Es geht wieder los! Die

    Verfasst von mascheck@gmx.de am 17. Oktober 2015 - 19:50.

    Es geht wieder los! Die Lebkuchenen genauso dünn wie Plätzchen backen! tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo "Mascheck", ich habe

    Verfasst von Geipel Yvonne am 26. November 2014 - 14:25.

    Hallo "Mascheck",

    ich habe schon vor ein paar Tagen den Teig gefertigt. Nun ruht er noch bis zum Wochenende.

    Kannst du mir bitte sagen, wie dick du den Teig zum Ausstechen der Lebkuchen ausgerollt hast. Lebkuchen sind ja mindestens 1 cm dick. Plätzchen aber eher maximal 1/2 cm. Ich will nur nicht, dass mir die Leckereien anbrennen.

    Übrigens: Den Zimt habe ich selbst gemahlen und was soll ich sagen. Der Kessel selbst riecht nochnach Tagen nach den leckeren Zutaten. Ein Traum!

    Liebe GrüßeYvonne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, kann ich auch

    Verfasst von Mabalepl am 23. November 2014 - 10:22.

    Hallo, kann ich auch Backpulver nehmen? Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hats funktioniert?  Ruht der

    Verfasst von mascheck@gmx.de am 4. November 2014 - 07:44.

    Hats funktioniert?  Ruht der teig fleißig? 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das sind 8 Gramm Zimt. Und

    Verfasst von Jule Mascheck am 24. Oktober 2014 - 12:34.

    Das sind 8 Gramm Zimt. Und ich kann die euch nur empfehlen. Die Lebkuchen sind saulecker... hmmm

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bitte , was bedeutet 8 Zehe

    Verfasst von rosadidl am 23. Oktober 2014 - 14:19.

    Bitte , was bedeutet 8 Zehe Zimt?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Rezept ist abgespeichert

    Verfasst von Kochbackfee am 23. Oktober 2014 - 13:24.

    Rezept ist abgespeichert tmrc_emoticons.) Werde mich am Wochenende an die Teigzubereitung begeben.Hört sich schon mal sehr lecker an Cooking 7 Die Vorweihnachtszeit wird somit eingeläutet tmrc_emoticons.)

    LG

    Hallo, ich bin Hausfrau und Mutter aus Leidenschaft und selbstständige Beraterin bei The Pampered Chef ! Ich koche und backe ich auch für mein Leben gern.Aus diesem Grund ist auch mein Thermi nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken.Schaut mal rein www.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können