3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Strizal / Strauben


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

50 Stück

Teig

  • 500 g Mehl
  • 500 g Quark
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Backpulver
  • 2 Stück Eier
  • 4 EL Öl
5

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zusammen in den  Closed lid geben.

    Mit dem Spatel die Zutaten schon ein wenig unterheben, vermengen.

    Dann 4 Minuten Dough mode 

     

    Der Teig ist etwas klebrig.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Den Teig auf 2 - 3 Etappen aus dem Closed lid holen und auf eine gut bemehlte Fläche geben. Bemehlen und ausrollen. Nicht zu dünn. sollte 3-4 mm dick sein

Mit einem Pizzarad, Teigrad beliebig lange Stücke ca. 4 cm breit ausschneiden. In der Mitte einen kurzen Schnitt einfügen. Wie auf Bild l

Danach Strizal für Strizal nehmen mit der einen Seite durch den Schnitt ziehen (Bild ll) und in Fett rausbacken. Pro Seite ca. 3 Minuten bis sie schön goldbraun sind. (Bild lll)

Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und genießen.

Bild lV

 

Kurz vor dem servieren kann man sie mit Puderzucker bestäuben. Auch einfrieren kann man die Strizal prima. Dann ist für den Überraschungsbesuch auf jeden Fall was für den Kaffee da. Es besteht auch die Möglichkeit sie nochmal kurz bei 100° im Ofen aufwärmen.

 

[[wysiwyg_imageupload:9242:]][[wysiwyg_imageupload:9243:]][[wysiwyg_imageupload:9244:]][[wysiwyg_imageupload:9246:]]

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Lieben Dank für eure

    Verfasst von Jagga am 5. April 2014 - 20:19.

    Lieben Dank für eure Kommentare und Sternchen , freut mich wenn es schmeckt oder gar Kindheitserinnerungen wecken! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich kenne das von meiner Oma

    Verfasst von -Sternle- am 27. März 2014 - 20:17.

    Ich kenne das von meiner Oma als Schlitzküchle und habe sie heute nachgebacken - sie haben der ganzen Familie super geschmeckt!

    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Der Teig ist wirklich etwas klebrig, aber ich habe wie meine Oma einfach viel Mehl zum ausrollen genommen. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr lecker.....Tolles

    Verfasst von Sweta am 26. März 2014 - 22:22.

    Sehr sehr lecker.....Tolles Rezept

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können