3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Zwetschgen-Tarte mit Schmand-Guss


Drucken:
4

Zutaten

12 Stück

Teig

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter, in Flöckchen
  • 50 g Zucker
  • 25 g Wasser

Belag

  • 500 g Zwetschgen, halbiert

Schmand-Guss

  • 1 Schote Vanille, Mark ausgekratzt
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 15 g Speisestärke
  • 200 g Schmand
  • 50 g Schlagsahne
5

Zubereitung

  1. Mehl, Butter, Zucker und Wasser im Mixtopf 20 Sek./Stufe 4 zu einem Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

    In der Zwischenzeit die Zwetschgenhälften jeweils einmal längs ein-, nicht durchschneiden.

    Teig zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln rund etwas größer als die Form ausrollen. Eine Tarteform mit Hebeboden (26-28 cm) mit dem Teig auslegen, dabei einen kleinen Rand formen.

    Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Form mit dem Teig ca. 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Backofen auf 200°C vorheizen.

    Teig in der Form gefroren in den vorgeheizten Backofen stellen, auf mittlerer Schiene 15 Min. backen. Herausnehmen, Boden in der Form auskühlen lassen. Ofentemparatur auf 160°C herunterschalten.

    Zwetschgen auf dem Boden verteilen. Vanillemark, Zucker, Eigelb, Ei und Speisestärke 15 Sek./Stufe 5 cremig aufschlagen.

    Schmand und Sahne 5 Sek./Stufe 3 unterrühren. Guss auf den Zwetschgen verteilen.

    Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Zubereitungszeit ist nur so lang, weil der Teig gekühlt werden muss!


 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und nicht viel...

    Verfasst von Wok27 am 3. Oktober 2020 - 18:03.

    Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und nicht viel Arbeit. Habe es genauso gemacht wie im Rezept beschrieben, hat super geklappt. Zu empfehlen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr einfach aber geht auch schneller....

    Verfasst von SaSa.Sa am 2. Oktober 2020 - 12:33.

    Sehr einfach aber geht auch schneller.
    Ich drücke den Teig direkt in die Form und ziehe den Rand hoch mit Gabel löchern und für ca 15 min vorbacken. (Siehe Grundbuch Quiche Loraine) In der Zeit wird die Füllung gemacht,so entsteht keine Wartezeit.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker! Nur zu empfehlen!! Hab es mit dem...

    Verfasst von AnitaZ1972 am 21. September 2020 - 16:31.

    Super lecker! Nur zu empfehlen!! Hab es mit dem einfrieren gemacht wie es im Rezept steht, dadurch hat er sich beim backen nicht gewölbt und ist jetzt, obwohl ich sehr saftige Zwetschgen hatte, schön knusprig und nicht durchgeweicht. Volle Punktzahl, danke fürs einstellen!

    Liebe Grüße , Anita ( thermomixerin aus Leidenschaft) tmrc_emoticons.;-) 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • maja108...

    Verfasst von Riedhexe am 20. September 2019 - 10:56.

    maja108
    Hallo, den Teig nicht eingefrieren, nur in den Kühlschrank legen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Kuchen gerade aus

    Verfasst von Kochen-1909 am 7. August 2016 - 00:13.

    Habe den Kuchen gerade aus dem Ofen geholt, er sieht fantastisch aus und duftet herrlich!

    Danke für das tolle Rezept!  Cooking 1

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Man soll Mürbeteig wegen der

    Verfasst von Bienchen65 am 26. Oktober 2014 - 16:29.

    Man soll Mürbeteig wegen der Butter immer ca 30 Min kalt stellen bevor man den Teig weiterverarbeitet.

    Dadurch wird die Teigmasse fest und lässt sich gut in der Backform verteilen.

    Einfrieren ist aber nicht nötig tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wieso muss der Boden

    Verfasst von maja108 am 9. Oktober 2014 - 11:00.

    Wieso muss der Boden eingefroren werde? Behält er dadurch die Form besser?

    LG.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können