3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Scharfes Ananas-Chutney Vedisch


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 2 frische Ananas
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 rote Chilischoten
  • 6 EL Kokoscreme
  • 5 EL Jaggery-Zucker (geht auch normaler)
  • 6 EL Wasser
  • 2 TL Ghee (geht auch Butterschmalz)
  • 1 EL frischen Ingwer
  • 1 EL Reismehl
  • 1 TL Bockshornklee, blätter (Gib´ts im indischen Laden wie die anderen Gewürze auch)
  • 1 TL gemahlenen Ingwer
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Koriander, samen
  • 1 TL Nelken
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Kardamon
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 6 MS gemahlener Safran
  • etwas Salz
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Ananas klein schneiden und mit dem Zitronensaft in den locked geben. Das ganze fein Pürieren.


    Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. locked ausspülen.


    Chili und Ghee in den locked geben. 3min. Varoma counterclock Stufe 2 andünsten.


    Gewürze zugeben und die pürierten Ananas sowie Zucker hinzufügen.


    Das ganze mit dem Wasser und der Kokoscreme  auf 10min. 90° Stufe 2 kochen bis es weich ist.


     


     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, zu was kann man das

    Verfasst von Schwesti1 am 13. März 2016 - 11:48.

    Hallo, zu was kann man das chutney servieren?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein außergewöhnlich gutes

    Verfasst von Hofkoch am 8. September 2015 - 01:51.

    Ein außergewöhnlich gutes Rezept, allerdings gibt es für mich eine Anmerkung: Gerade bei den Gewürzen (Kardamom besonders, aber auch Senfsamen und ähnlich hartes), sollten gemörserte oder gemahlene Gewürze verwendet werden. Der Hinweis hierzu fehlt, und Kardamomkerne werden einfach nicht weich nach so kurzer Kochzeit. Dann folgt aufwendiges passieren, was man eigentlich gut umgehen könnte, wären die Gewürze "mundfein". 

    Geschmacklich ist das Rezept wirklich vortrefflich, danke sehr!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das heißt, dass es ein

    Verfasst von jumpseat76 am 19. April 2010 - 11:34.

    Das heißt, dass es ein Ayurvedisches Rezept ist. Und durch seine Inhaltsstoffe eine bestimmte Wirkung auf den Körper hat.


    Durch die Gewürzkombination  steigert es ganz stark den Stoffwechsel und hilft gut beim Abnehmen und Entschlacken und schmeckt noch voll lecker..


     


    Grüße Jumpseat

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das heißt, dass es ein

    Verfasst von jumpseat76 am 19. April 2010 - 11:34.

    Das heißt, dass es ein Ayurvedisches Rezept ist. Und durch seine Inhaltsstoffe eine bestimmte Wirkung auf den Körper hat.


    Durch die Gewürzkombination  steigert es ganz stark den Stoffwechsel und hilft gut beim Abnehmen und Entschlacken und schmeckt noch voll lecker..


     


    Grüße Jumpseat

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was bitte heißt vedisch? LG

    Verfasst von dobl am 16. April 2010 - 20:01.

    Was bitte heißt vedisch? :O


    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können