3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Annes rustikales Lieblingsbrot


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Stück

  • 900 g Dinkel
  • 200 g Roggen
  • 1 EL Backferment
  • 20 g Hefe, frisch
  • 2 TL Vollmeersalz
  • 8 MB Wasser
  • 150 g Sesam
  • 150 g Sonnenblumenkerne, trocken geröstet
  • 150 g Kürbiskerne, trocken geröstet
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Den Dinkel in drei Vorgängen je 300 g 1 1/2 Min./Stufe Turbo fein mahlen und in zwei Schüsseln umfüllen: 800 g für den Brotteig, 100 g für die weitere Bearbeitung.
    2. Roggen 1 Min./Stufe Turbo mahlen und in die große Schüssel zu dem Dinkelmehl geben und vermischen.
    3. Sesam und Sonnenblumenkerne trocken in einer Pfanne leicht trocken rösten.
    4. Die Hälfte des Mehlgemisches mit 1/2 EL Backferment, 10 g Hefe, 1 TL Salz,
    4 MB Wasser, Sesam und Sonnenblumenkernen in den Mixtopf geben und
    2 1/2 Min./Brotstufe vermischen und den Teig in eine Schüssel geben.
    5. Mit der zweiten Hälfte des Mehlgemisches ebenso vorgehen, allerdings ohne Sesam und Sonnenblumenkerne. Statt dessen die Kürbiskerne zugeben und den Teig nochmals 1 Min./Brotstufe rühren und mit dem zuerst hergestellten Teig gut vermischen.
    6. Den Teig obenauf mit etwas Wasser beträufeln und dann an einem warmen Platz bei Zimmertemperatur (ca. 23°) gut warm zugedeckt ca. 16 Stunden gehen lassen. In dieser Zeit den Teig mit den Händen ein bis zweimal kurz durcharbeiten, eventuell wieder mit Wasser benetzen; es darf sich keine trockene Kruste bilden, da sonst der Geh-Vorgang behindert wird.
    7. Am nächsten Tag den Backofen auf mindestens 250° vorheizen, den Teig nochmals mit den Händen gut durchkneten, die Konsistenz bei Bedarf durch Unterkneten des restlichen Dinkelmehls festigen und daraus 2-3 Brote formen. Die Brote sofort auf ein gut bemehltes Backblech legen und zunächst bei 250° ca. 20 Min. und anschließend bei 200° ca. 30 Min. backen.
    8. Das Brot ist dann gut, wenn es sich beim Klopfen mit dem Finger hohl anhört.

    Variante 1
    Das Brot können Sie auch in einer Kastenform backen: Dazu den geschmeidigen Teig in die Form füllen, die gut mit Öl ausgefettet und mit Sonnenblumen-, Sesam- oder Kürbiskernen ausgestreut wurde. Obenauf kann man auch noch Kerne leicht eindrücken. Die Backzeit ist fast gleich, kann mit der Hölzchenprobe kontrolliert werden. Das Brot in der Form kurz auskühlen lassen und dann zum weiteren Abkühlen herausnehmen.

    Variante 2
    Der Teig kann durch gekeimtes Getreide oder gekeimte Kerne vitalstoffreich aufgewertet werden und wird innen besonders aromatisch und saftig.
10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geht nicht

    Verfasst von Grischmi am 15. Oktober 2015 - 14:54.

    Geht nicht

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Teig gestern exakt

    Verfasst von Franziska_G am 19. März 2014 - 23:06.

    Habe den Teig gestern exakt nach Anweisung angesetzt, aber leider ist es nix geworden. Ist ziemlich aufwendig gewesen und habe mir viel davon versprochen. Leider ist er nicht aufgegangen. Er roch auch ziemlich seltsam. Habe im Zusammenhang mit Backferment gelesen, dass man kein Metall und kein Roggen benutzen soll. Vielleicht hat es daran gelegen. Schade um den riesen Aufwand, werde nun ein anderes Rezept ausprobieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Annes rustikales Lieblingsbrot

    Verfasst von Joker am 22. April 2010 - 13:22.

    tmrc_emoticons.(


    Ja -  du Liebe.


    Bei mir ist das Brot auch nichts geworden. Leider. Ich backe sonst viel, aber irgendwie hat es nicht geklappt. Ich habe gestern das Bierbrot aus dem FINESSEN Rezeptheft 3/2009 gebacken und das war spitze. Dieses Brot hat bei meiner Familie großen Anklang gefunden.


    Also dir und noch den anderen Lesern viel Spaß noch beim Thermomixen - lg Joker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider nicht gelungen

    Verfasst von Heike_123 am 22. April 2010 - 13:03.

    Leider ist das Brot bei mir nichts geworden. Nach 16 Stunden roch der Teig bereits gegoren. Allerdings habe ich es trotzdem gebacken, mit der Hoffnung, das mich meine Nase trog. War leider nicht so. Also im Nachhinein ein riesen Aufwand ohne Ergebnis. Schade...tmrc_emoticons.(

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke

    Verfasst von Joker am 26. Januar 2010 - 16:08.

    Hallo Ihr Lieben!


    Danke - darauf wäre ich beim besten Willen nicht gekommen. tmrc_emoticons.) tmrc_emoticons.)


    Dann kann es jetzt los gehen.


    lg Joker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • MB

    Verfasst von rappeltine am 26. Januar 2010 - 14:52.

    Hallo Joker,


    mit MB ist der durchsichtige Becher beim TM gemeint.


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Anfrage zum Rezept

    Verfasst von Joker am 26. Januar 2010 - 14:51.

    :Hallo Anne ??!!


    Ich würde das Rezept gerne mal backen. Ich weiß aber nichts mit der Maßeinheit MB (wie bei 8 MB) anzufangen. Wenn es Messbecher sind, dann würde ich gerne wissen wie groß der MB sein sollte.


    LG Joker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Herzlichen Dank

    Verfasst von Papas Koenigskind am 20. Januar 2010 - 21:58.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab Frau goggel gefragt,

    Verfasst von dobl am 20. Januar 2010 - 12:04.

    Ich hab Frau goggel gefragt, die hat mir das hier gezeigt tmrc_emoticons.-) http://de.wikipedia.org/wiki/Backferment


    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was ist denn Backferment?

    Verfasst von Papas Koenigskind am 19. Januar 2010 - 13:48.

    Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können