3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
  • thumbnail image 5
  • thumbnail image 6
Druckversion
[X]

Druckversion

Chia Powerkruste


Drucken:
4

Zutaten

Chia Powerkruste

  • 250 Gramm Wasser
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft, alternativ Zucker
  • 10 Gramm frische Hefe, oder gefrorene
  • 200 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 100 Gramm Roggenvollkornmehl
  • 75 Gramm Roggenmehl Type 1150
  • 50 Gramm Joghurt 3,5%
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Sauerteigpulver
  • 1 Teelöffel Backmalz
  • 2 Esslöffel Chiasamen
  • 2 Esslöffel Kürbiskerne
  • 2 Esslöffel Leinsamen
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenkerne
5

Zubereitung

  1. Das Wasser, die Hefe und den Agavendicksaft in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C/Stufe 2 auflösen.

    Nun die restlichen Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Min./Dough mode kneten lassen.

    Den eher feuchten Teig auf die bemehlte Teigunterlage geben und den Teig solange falten, bis es nicht mehr zu falten geht. Nun einen länglichen Laib formen und ich den gefetteten (Rapsöl ganz dünn, oder das BTM aus der Rezeptwelt) und gemehlten kleinen Zaubermeister Lily oder eine ähnliche Brotbackform legen.

    Ein Muster in den Laib einschneiden, damit es nicht unkontrolliert aufbricht. Ich mache das nicht da ich es "wild" schöner finde.

    Deckel auflegen und den Zaubermeister in den NICHT vorgeheizten Backofen auf die untereste Schiene mit Rost geben und bei 230°C Ober-/Unterhitze 55 Minuten backen.

    Nach den 55 Minuten das Brot aus der Form holen und für weitere 5 Minuten bei 200°C O-U-H knusprig backen.
    Nach dem backen sofort auf das Kuchengitter geben und auskühlen lassen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Für den großen Zaubermeister kann man das Rezept einfach verdoppeln.

Wie auch bei jedem anderen Rezept kann auch hier das Dinkelmehl Type 630 durch Weizenmehl Type 405 oder 550 ersetzen.

Das Roggenvollkornmehl kann man auch ganz einfach selbst mit dem Thermomix machen, einfach vor beginn die Roggenkörner in den Mixtopf und 1Min./St.10 mahlen dann hat man selbst hergestelltes Roggenvollkornmehl.

Wer kein Backmalz zur Hand hat ist dies auch nicht so schlimm einfach weg lassen.

Die Körner können beliebig ersetzt werden, bei mir waren 2EL jeweils 25 Gramm Körner.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das ist eine sehr interessante Abwechslung - Danke...

    Verfasst von Günnie am 6. April 2020 - 10:20.

    Das ist eine sehr interessante Abwechslung - Danke fürs Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können