3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Dinkel-Weizenmischbrot aus dem gusseisernen Topf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Teig

  • 450 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 120 g Dinkelmehl (Typ 630 )
  • 130 g Roggenmehl Typ 1050
  • 1 gestrichene Teelöffel Sauerteigextrakt
  • 2 Teelöffel Meersalz
  • 500 g Buttermilch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • etwas Mehl zum bestäuben
  • 6
    12h 20min
    Zubereitung 12h 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
  • 9
5

Zubereitung

    Weizen-Dinkelmischbrot
  1. Mehle, Hefe, Buttermilch, Sauerteigextrakt und Salz in den Closed lidgeben.

    4 Minuten/Dough modekneten lassen.

  2. Teig in eine große bemehlte Schüssel umfüllen und abdecken,

    entweder mit Folie oder Deckel. Schüssel für mind. 12 Stunden in den

    Kühlschrank stellen und gehen lassen.

  3. Backofen und Gusseisentopf auf 250° C aufheizen. Das dauert 45 Minuten.

  4. Den Topf nicht einölen, einfetten, auspinseln o.ä. Vorsichtig – heiß! – aus dem

    Ofen nehmen und Deckel abheben.

  5. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 bis 45 Minuten bei

    Zimmertemperatur auf einem bemehlten Brettchen liegen lassen.

  6. Den Teig kurz von Hand durchkneten und zu einem länglichen Laib formen, mit

    Mehl bestreuen und in den heißen Topf gleiten lassen. Dann den Teig dreimal

    schräg einschneiden, den Deckel drauf und auf die unterste Einschubleiste in

    den Ofen schieben.

  7. Temperatur auf 220° C zurückschalten und 50 Minuten backen.

  8. Aus dem Ofen nehmen, Deckel lüpfen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

10
11

Tipp

Dieses Rezept ist für das Backen im gusseisernen Topf gedacht, weil es in diesem besonders gut gelingt. Aber es geht auch im normalen Backofen auf dem Backblech.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Bei Punkt 4 steht, dass man den Topf aus dem Ofen...

    Verfasst von Sorgenlosesusi am 29. September 2016 - 20:16.

    Bei Punkt 4 steht, dass man den Topf aus dem Ofen holt. Bei Punkt 5 muss man den Teig noch 30 bis 45 Minuten liegen lassen. Der Topf kühlt dann doch wieder ab oder? Dann brauch ich den doch gar nicht erst so lange im Ofen aufheizen lassen (Punkt 3: 45 Minuten Aufheizzeit) und kann etwas Energie sparen.

    Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur intellektuellen Kapazität des Produzenten.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Fantastisches Rezept .... 5

    Verfasst von Gast am 29. September 2016 - 17:43.

    Fantastisches Rezept .... 5

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können