3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Hausbrot Variante


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 10 g frische Hefe
  • 1 geh. TL brauner Zucker
  • 0,5 Liter Wasser
  • 200 g Roggenmehl
  • 250 g Weizenmehl Typ 1050
  • 250 g Weizenmehl Typ 405
  • 2-3 geh. TL Salz, je nach Geschmack
  • 2 geh. TL Roggensauerteigpulver
  • 1 geh. TL Backmalz, nur wer möchte
  • 1 geh. EL Sesam, nach Belieben
5

Zubereitung

    Hausbrot Variante von sveco
  1.  Wasser, Hefe ud Zucker in den Mixtopf geschlossen geben und 2 Min./37°


    Stufe 2 verrühren.


     

  2.  Nun die restlichen Zutaten zugeben und kurz


    mit dem Spatel (ohne Motor) vermischen.


     

  3.  Dann 5 Min. Teigstufe


     

  4.  Den Teig dann in eine mit Öl oder Backtrennmittel


    bestrichene Schüssel geben, mit einem Tuch oder


    Plastikbeutel abdecken und ca. 1 Stunde bei


    Raumtemperatur gehen lassen.


     

  5.  Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsflche


    geben, etwas flachdrücken und falten.


    Diesen Vorgang 3-4 mal wiederholen und dann


    zu einem Brotlaib formen.


     

  6.  Den Brotlaib in eine geölte mit Mehl bestäubte


    Ofenfeste Glasform mit Deckel geben,


    den Teig mit Mehl bestäuben und 3-4 mal mit


    einem Messer einschneiden. (nur 2-3 mm)


     

  7.  Deckel schließen und nochmals 30 Min. gehen lassen.


    Ofen auf höchste Stufe vorheizen.


     

  8.  Temperatur auf 240° zurückdrehen und das Brot


    ca. 50 Min. mit geschlossenem Deckel backen.


     

  9.  Nach den 50 Min. den Deckel entfernen und je nach


    Vorliebe das Brot noch ca. 10 Min. richtig braun werden


    lassen.


     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Brot ist einfach der Hammer und wird von mir ca. alle 2 Wochen gebacken.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Brot schmeckt uns sehr

    Verfasst von Sockenliebe am 4. Oktober 2014 - 14:21.

    Das Brot schmeckt uns sehr gut, ist auch nach Tagen noch gut zu essen.Wir benötigen durchschnittlich 2 Laib in der Wocht. Ich bereite den Teig am Vorabend zu uns stelle ihn über Nacht in den Kühlschrank. Am anderen Morgen forme ich den Teig und gebe ihn ins Garkörbchen. Wir backen im Holzbackofen (einmal wöchentlich) und sobald dieser dann die Hitze hat (nach ca 1 Stunde) wird gebacken. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich denke im Römertopf

    Verfasst von sveco am 12. Mai 2014 - 21:24.

    Hallo,

    ich denke im Römertopf geht das bestimmt auch sehr gut.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Huhu!   Hört sich super

    Verfasst von Fredipich am 5. Mai 2014 - 11:02.

    Huhu!


     


    Hört sich super an!


    Ich verfüge leider nicht über so einen Glastopf o. ä.


    Gibt es auch eine Möglichkeit es ohne Gefäß zu backen?


    Mmmm....einen Römertopf, das könnte ich noch vorweisen...


     


    Viele Grüße!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Brot ist wirklich der

    Verfasst von leonienchen am 5. Mai 2014 - 10:18.

    Das Brot ist wirklich der Hammer! 5Sterne von uns.

    LG Leonienchen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können