3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Sauerteigbrot Walnuss trifft Kürbiskern


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Stück

Vorteig

  • 20 g Roggensauerteig
  • 100 g Roggenschrot, grob
  • 100 g Wasser

Quellstück

  • 40 g kernige Haferflocken
  • 120 g geröstete Kürbiskerne
  • 185 g Wasser

Teigeinlage

  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 120 g Wasser

Hauptteig

  • 7 g Hefe
  • 120 g Wasser
  • 100 g Roggenmehl Typ 1150
  • 160 g Weizenmehl 550
  • 1 Teelöffel Salz
5

Zubereitung

    Vorteig (16 Std. Ruhezeit)
  1. Am besten am Abend bevor man das Brot backen möchte das Wasser, den Schrot und den Sauerteig verrühren und bei Zimmertemperatur ruhen lassen. 

  2. Der am Vortag angesetzte Vorteig sieht am nächsten Morgen so aus:

  3. Das Quellstück hab ich auch bereits am Vorabend angesetzt. die Kürbiskerne und die Haferflocken mischen und ohne Zugabe von Fett o.ä. im Topf rösten, abkühlen lassen und mit kaltem Wasser in einer Schüssel über Nacht quellen lassen.

  4. Auch die Walnusseinlage habe ich am Abend vorbereitet. Die Walnusskerne grob im Closed lid bei Stufe 6 / 3-4 Sek. zerkleinern. In eine Schüssel umfüllen und mit dem Wasser einweichen.

  5. Am nächsten Tag, die Hefe und das Wasser in den Closed lid 3 Min bei 37° Stufe 1 vermischen.

    Den Vorteig, Roggenmehl, Weizenmehl und das Salz in den Closed lid 4 min Dough mode

    Danach dann das Quellstück und die Einlage (Wasser abgießen) dem Closed lidzugeben und weitere 3 min Dough mode

    Den Teig, er klebt sehr, auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Teilkarte und bemehlten Händen zu einem Laib formen oder in eine Kastenform geben.

    Abgedeckt sollte der Teig dann 45 min. bei Zimmertemperatur gehen. Nach ca. einer halben Std. den Laib sternförmig oder die Kastenform längs einschneiden. 

    Derzeit den Backofen auf 240°C Ober/Unterhitze vorheizen. Eine kleine feuerfeste Schüssel oder Tasse mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen.  Das Brot auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen  60-70 Min. backen. Nach ca. 15 Min. den Ofen auf 220°C zurückdrehen und fertig backen.

  6. Eine Variante im Römertopf - war nicht so toll, denn Sauerteigbrot soll ja in den vorgeheizten Ofen und der Römertopf darf das nicht, deshalb ging das Brot nicht so schön auf.

  7. Ein Scheibe in Nahaufnahme, sehr lecker und körnig

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Das Brot ist für den Römer ö.a. nicht geeignet, da dieser ja in den kalten Ofen muss.Das Brot sollt immer in den vorgeheizten Ofen, da Sauerteig leicht zum Fladen laufen kann wenn er zu lange im Ofen bleibt ehe dieser die Temperatur erreicht. Das Grundsauerteigbrot wird leider etwas breit laufen. Dieses liegt am Roggenteig. Auch andere Mehlsorten, wie z.b. Dinkelbrote neigen zum Flachlaufen. Dem kann man etwas entgegenwirken, indem man die Brote etwas fester macht in dem mann etwas mehr Mehl unterhebt, was aber leider das fertige Brot etwas trocken macht. Ein Bäcker lässt so ein Brot in einem Gärkörbchen gehen, dass das Brot beim in Form hält. Auch das Backen in einer Kastenform hilft gegen flache „Roggenfladen". tmrc_emoticons.-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das Brot ist leider nichts

    Verfasst von Helene2008 am 27. Februar 2015 - 15:08.

    Das Brot ist leider nichts geworden. Der Teig ließ sich nicht Formen, deshalb habe ich ihn in eine Kastenform getan. Nach dem Backen hat sich die Kruste abgelöst. Und die Krume war total klitschig. Schade, um die ganze Arbeit.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können