3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Scheidis Brötchen


Drucken:
4

Zutaten

16 Stück

Scheidis Brötchen

  • 30 Gramm Hefe
  • 15 Gramm Salz
  • 5 Gramm Zucker
  • 530 Gramm Wasser
  • 300 Gramm Dinkelmehl Type 630
  • 200 Gramm Roggenmehl
  • 500 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 30 Gramm Olivenöl
  • 6
    1h 25min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM5 image
      Rezept erstellt für
      TM5
      Wenn du einen Thermomix® TM6 Messbecher in deinem Thermomix® TM5 nutzt:
      Zum Garen (Simmern) bei Temperaturen von 95°C/200°F oder darüber sollte immer der Gareinsatz anstelle des TM6-Messbechers verwendet werden, da der TM6-Messbecher fest im Deckel sitzt. Der Gareinsatz liegt lose auf dem Deckel auf, ist dampfdurchlässig und verhindert außerdem, dass Lebensmittel aus dem Mixtopf spritzen.
5

Zubereitung

  1. Hefe, Salz, Zucker und 400 g Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min./37°C verrühren.

    Mehl, Öl und 130 g Wasser hinzugeben und 3 Min./ Modus „Teig kneten“kneten.

    Brötchen formen, einschneiden und mit Wasser bepinseln und 30 Minuten ruhen lassen.

    Aus dem Teig lassen sich 16 Brötchen zu je 100g formen

    Im Backofen bei 220°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Habe sie gerade gebacken, die Brötchen sind...

    Verfasst von claudia-2910 am 4. September 2022 - 09:55.

    Habe sie gerade gebacken, die Brötchen

    sind hervorragend geworden!
    Danke für's Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Iceblueshadow: Warum soll man das so machen? Weil...

    Verfasst von Nikkifisch am 28. August 2022 - 08:47.

    Iceblueshadow: Warum soll man das so machen? Weil der Teig sonst nicht aufgeht? In meinem Zwiebelkuchenrezept gibt man das Salz auch zur Hefe dazu. Zum einen geht der Teig (trotzdem?) hervorragend auf (gestern erst wieder gemacht), zum anderen habe ich mein Rezept aus einem Kochbuch, das jahrzehntelang auch als Schulkochbuch verwendet wurde. Dann würden ja Generationen von Hausfrauen Hefeteig falsch herstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eigentlich sollte ja bekannt sein, dass man das...

    Verfasst von Iceblueshadow am 28. August 2022 - 00:01.

    Eigentlich sollte ja bekannt sein, dass man das Salz nie zusammen mit der Hefe auflösen/erwärmen soll. Immer nur mit dem Zucker. Das Salz erst mit dem Mehl zum Knetvorgang hinzugeben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können