3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Soft Croissants (by Fairy Cakes)


Drucken:
4

Zutaten

12 Portion/en

Teig

  • 50 g Zucker
  • 25 g Milchpulver
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päckchen Trockenhefe, oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 15 g Butter, weich
  • 250 g Wasser
  • 10 g Salz
  • 500 g Mehl

Zusätzlich

  • 7 EL Butter, weich
  • 1 Stück Ei
5

Zubereitung

    Teig zubereiten
  1. Zucker, Milchpulver, Backpulver, Hefe, Margarine und Wasser in den Mixtopf geben und 3 Min./37°/Stufe 2,5 vermischen.

    Salz und Mehl hinzufügen und 6 Min./Dough mode zu einem lockeren soften Teig verkneten. (Die Zeit bitte keinesfalls reduzieren!)Bitte nach ca. 1 Min. Dough mode prüfen, ob der Teig zu trocken oder gar krümelig ist. Falls ja, bitte noch etwas Wasser hinzufügen! Der Teig darf nicht zu trocken sein!

    Den fertigen Teig aus dem Mixtopf entnehmen, zu einer großen Kugel formen und 5 Minuten rasten lassen.

  2. Soft Croissants formen
  3. Die große Teigkugel in 8 gleich große Teile teilen.

     

    Nun eines der Teigstücke zu einem Rechteck (ca. 20x15cm) dünn ausrollen. Die restliche Teigstücke derzeit mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Oberfläche nicht austrocknet.

     

    Das Teigrechteck auf Seite legen und mit 1 EL weicher Butter bestreichen. Dabei einen Rand von ca. 1 cm lassen. Nun das nächste Teigstück auch zu einem Rechteck ausrollen und auf das bereits ausgerollte Rechteck legen. Wieder mit Butter bestreichen und dabei eine Rand lassen. So nun nach und nach mit allen Teigstücken verfahren, bis das letzte Rechteck ausgerollt ist und oben auf liegt. Das oberste Teigrechteck nicht (!) mit Butter bestreichen!

     

    Die Berg aus Teigrechtecken auf ein mit Frischhaltefolie belegtes Brett oder Teller geben und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen (damit die Butter wieder fester wird).

     

    Nachdem sich die Butter wieder etwas gefestigt hat, aus dem Kühlschrank nehmen und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen. Mit dem bemehlten Nudelholz nun noch etwas ausrollen, auf ca. 35x30cm. Den Teig der Länge nach halbieren. Und dann wie folgt schneiden:

     

    Die einzelnen Dreiecke nun mit den Händen etwas länglich ziehen und dann von der breiten Stirnseite aus bis zur Spitze aufzurollen. Die Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. So nun mit jedem der

    Dreiecke verfahren.

     

    Die Hörnchen mit Frischhaltefolie abdecken und 1 Stunde gehen lassen.

     

  4. Backen
  5. Die Croissants bei 180°C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten gold-braun backen. Dabei alle 3-5 Minuten Wasser in den Backofen (auf die Hörnchen sprühen).

     

    Ihr könnt die Croissants alternativ auch vor dem Backen mit einem verquirlten Ei bestreichen. Dann glänzen sie.

     

    Nach dem Backen die Hörnchen auf einem Kuchengitter legen und auskühlen lassen. Schmecken frisch und noch leicht warm am besten!

10
11

Tipp

Am besten schmecken die Croissants noch ganz frisch und leicht warm.

Ich entschuldige mich für die schlechte Grafik, wie die Dreiecke geschnitten werden sollen tmrc_emoticons.D


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Das ist ein Rezept (also nur

    Verfasst von KleineKüchenfee22 am 14. Oktober 2014 - 16:30.

    Das ist ein Rezept (also nur der Teig) von einem chefkonditor aus unserem UrlaubsHotel. Ich kann es dir also leider nicht genau sagen. Aber wenn du milch verwendest, musst du auf jeden fall das Wasser reduzieren. Oder Tausch einfach mal wasser durch Milch aus. 

    oder du kaufst dir einfach mal ne Packung Milchpulver und machst damit gleich auch das leckere yoghuretten-Capppuucin-Pulver ;D den kannste dann zu den Croissants genießen tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • für was benötigt man das

    Verfasst von Baden-Württemberger am 14. Oktober 2014 - 16:06.

    für was benötigt man das Milchpulver?

    Kann ich stattdessen auch "normale" Milch verwenden? Wenn ja, wieviel?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir verwenden das auf der

    Verfasst von KleineKüchenfee22 am 13. Oktober 2014 - 22:20.

    Wir verwenden das auf der Arbeit, da hab ich es auch her tmrc_emoticons.D

    Soweit ich weiß, gibt's des aber im Bioläden, großen einkaufsmärkten (Kaufland, etc.) und teilweise auch in drogerie-Märkten tmrc_emoticons.)

    ansonsten gibts im Internet bestimmt was ;D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das hört sich ja ganz lecker

    Verfasst von herbo62 am 13. Oktober 2014 - 21:29.

    Das hört sich ja ganz lecker an, aber wo bekommt man Milchpulver ?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können