3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Tom's Keimling


Drucken:
4

Zutaten

1150 g

Vorkeimen

  • 150 g Einkorn
  • 50 g Braunhirse
  • 50 g Buchweizen
  • 50 g Quinoa, bunt
  • 30 g Amaranth
  • 1 Liter kaltes Wasser

Teig

  • 170 g Emmer
  • 170 g Dinkel
  • 25 g frische Hefe
  • 10 g Steinsalz
  • 1 EL Ahornsirup
  • 80-100 g Wasser
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g ganze Haselnusskerne
  • 35 g Sesamsaat

Weiter Hilfsmittel

  • Streumehl
  • kaltes Wasser
  • Backpinsel
  • Gärkörbchen für 1000g Brote
  • Müllbeutel
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Vorkeimen
  1. Alle ganzen unvermahlenen Körner im Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten morgen in ein sehr feinmaschiges Sieb abschütten und täglich mehrmals unter fließendem kalten Wasser wässern.
    Das 1-2 Tage wiederholen bis alle Körner angefangen haben zu keimen.
  2. Teig
  3. -Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Sesam in einer Pfanne anrösten. Deckel benutzen Sesam springt dabei sonst wie Popcorn aus der Pfanne.
    60g von der angerösteten Mischung separat beiseite legen, diese kommen später zum Brotteig die andere Menge zum drüberstreuen aufs den Brotlaib.


    Die Keimlinge in den Closed lid geben und 30sec/Sufe6 zu einem Brei verrühren. Mit dem Spatel alles vom Topfrand nach unten schieben und nochmals 30sec/Stufe6 zerkleinern.

    Alle anderen Zutaten bis auf die Haselnüsse und die angeröstete Mischung in den Closed lid und 5min. Teigknetstufe durchkneten. Nach dieser Zeit die Haselnüsse und die geröstete Mischung dazugeben und nochmal 1min Teigknetstufe alles unterheben.

    Teig aus dem Mixtopf nehmen und mit feuchten Händen passgenau zum Gärkörbchen formen und mit den restlichen Saaten bestreuen. Kopfüber (mit den Saaten nach unten) in das mit Streumehl ausgekleideten Gärkörbchen stürzen, in einen Müllbeutel geben und mit Luft aufpusten. Den Beutel verschließen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    Am nächsten morgen das Gärkörbchen aus dem Beutel nehmen und 1-2 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
    Backofen bei 200Grad vorheizten.
    Das Brot auf ein Backblech stürzen und mit einem Backpinsel das überschüssige Mehl vom Teig weg pinseln. Dann mit kaltem Wasser das Brot einpinseln und für 50min.
    das Brot bei 200 Grad Ober/Unterhitze
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Dein Rezept hört sich gut an - ist gespeichert,...

    Verfasst von Funke7 am 22. August 2017 - 12:24.

    Dein Rezept hört sich gut an - ist gespeichert, werde ich sicher ausprobieren.
    Ich finde es übrigens auch sehr seltsam, dass Rezepte teilweise schlecht bewertet werden, kaum sind sie eingestellt. Schwer zu glauben, dass das überhaupt probiert wurde.
    Gerade bei deinem Rezept ist es ja unmöglich.
    Mir fällt das in letzter Zeit verstärkt auf.
    Schade für alle, die sich die Mühe machen, Rezepte einzustellen. Ich weiß selber, dass das nicht ganz unaufwändig ist.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich finde es mehr als Unhöflich und unverschämt...

    Verfasst von Thomasj1982 am 22. August 2017 - 11:05.

    Ich finde es mehr als Unhöflich und unverschämt so schlecht zu bewerten und dann noch nicht mal ein Feedback diesbezüglich abzugeben.
    Das Rezept habe ich am 20.08.17 hier reingestellt. Bei einer Keimdauer von mindestens 3 Tagen und Ruhezeit von 1 Tag ist es für mich schleierhaft wie jemand nach einer so kurzen Zeit mein Rezept bewertet ohne es überhaupt probiert zu haben.
    Kann es sein, das aus Langeweile und sozialer Inkompetenz ganz einfach Sterne vergeben werden?

    Es ist so ne Sache mit den Wundern, erst kommen sie nicht, dann überfallen sie dich.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können