Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfel Lasagne


Drucken:
4

Zutaten

4 Person/en

Apfel Lasagne

  • 4 Äpfel, geschält, in groben Stücken
  • 4 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt, gemahlen
  • 1 Esslöffel Zitronensaft, frisch gepresst
  • 600 Gramm Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • etwas Butter, für die Auflaufform zum Einfetten
  • 9 Lasagneplatten, ohne Vorkochen
  • 100 Gramm Mandelstifte
  • 1 Päckchen Vanillezucker
5

Zubereitung

    Apfel Lasagne
  1. 1. Backofen vorheizen auf 180°C Ober-/Unterhitze

    2. Die Äpfel zusammen mit 2 Esslöffel Zucker, Zimt und Zitronensaft in den Mixtopf geben. Für 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und umfüllen.

    Der Mixtopf muss nicht gespült werden.

    3. Milch, Vanillepuddingpulver und 2 Esslöffel Zucker in den Mixtopf geben und 6 Min./90°C/Stufe 3 kochen.

    4. Eine kleine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
    Die Lasagneplatten abwechselnd mit den zerkleinerten Äpfeln und Vanillepudding einschichten und mit Vanillepudding beginnen.
    Die letzte Lage sollte dann auch mit Vanillepudding abgeschlossen werden.

    5. Die Mandelstifte darüber geben und den Vanillezucker gleichmäßig darauf verteilen.

    6. Das Ganze für ca. 35 Minuten bein 180°C Ober-/Unterhitze backen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer die Lasagneplatten etwas weicher möchte, kann die Platten zuvor auf dem Herd mit heißem Zuckerwasser für ca. 4 Minuten vorgaren.

Wer die Apfel Lasagne nicht so süß essen möchte, kann im 2. Schritt (Zerkleinern der Äpfel) den Zucker weglassen.

Zur Apfel Lasagne passt hervorragend Vanilleeis mit Schlagsahne.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare