3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Avocado-Eis mit Mango und Banane


Drucken:
4

Zutaten

5 Portion/en

Das wird gebraucht ....

  • 1 reife Mango
  • 1 reife Banane
  • 5 gehäufte Esslöffel Mandelstifte oder Kokosraspeln
  • 1 reife Avocado
  • 250 g Speisequark (40 %)
  • 2 EL Honig
5

Zubereitung

    Und so geht's .....
  1. Mango schälen und den Kern herausschneiden. Das Fruchtfleisch klein würfeln und einfrieren (so im Beutel verteilen, dass die Würfel nebeneinander liegen).
  2. Banane schälen, in dünne Scheiben schneiden und ebenfalls nebeneinander liegend einfrieren.
  3. Die Mandelstifte oder Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.
  4. Die Avocado halbieren und den Kern herauslösen. Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus der Schale heben und in den Closed lid geben. Speisequark und Honig hinzufügen.
  5. Die gefrorenen Bananen- und Mangostücke auseinanderbrechen (also "vereinzeln") und ebenfalls in den Closed lid geben.
  6. Alles 10 Sek. / St. 10 mixen.
  7. Die Masse mit dem Spatel vom Rand nach unten schieben. Weitere 10 Sek. / St. 8 mithilfe des Spatels pürieren.
  8. Das Eis mit den Mandelstiften bestreuen und servieren.
10
11

Tipp

Das Rezept stammt aus der Zeitschrift Vital. Ich habe es etwas verändert und auf den Closed lid umgeschrieben. Dieses "Eis" schmeckt auch noch nach einigen Stunden im Kühlschrank oder am nächsten Tag. Die Konsistenz wird nicht flüssig, sondern bleibt cremig tmrc_emoticons.-).


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • vielen Dank fuumlr die Sterne von wem auch immer...

    Verfasst von sabri am 25. April 2017 - 18:50.

    .... vielen Dank für die Sterne, von wem auch immer sie sind. Das "Eis" schmeckt übrigens auch noch nach einigen Stunden im Kühlschrank oder am nächsten Tag. Die Konsistenz wird nicht flüssig, sondern bleibt cremig. Liebe Grüße und noch einen schönen Abend, sabri tmrc_emoticons.-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können