3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Zitronen-Quark-Eis


Drucken:
4

Zutaten

8 Portion/en

  • 2 Zitronen, unbehandelt
  • 100 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 1 - 2 Mango , ca. 400 g Fruchtfleisch
  • 750 g Speisequark , 20 % Fett
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    • Zucker in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 (10 Sek./Stufe Turbo) pulverisieren.
    • Zitronenschale mit einem Sparschäler abschälen, in den Mixtopf zugeben, 10 Sek./Stufe 10 (15 Sek./Stufe Turbo) zerkleinern und umfüllen.
    • Zitronen auspressen und Saft beiseite stellen.
    • Rühaufsatz einsetzen.
    • Sahne in den Mixtopf geben, bis zur gewünschten Festigkeit steif schlagen, Stufe 3, (schlagen bis Konturen an der inneren Mixtopfwand sichtbar werden, Stufe 2) und umfüllen.
    • Rühaufsatz entfernen.
    • Mango in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 (15 Sek./Stufe Turbo) pürieren.
    • Zitronen-Puderzucker, Zitronensaft und Speisequark zugeben und 1 Min./Stufe 5 (1 Min./Stufe 4) verrühren.
    • Geschlagene Sahne zugeben, 10 Sek./Stufe 4 (10 Sek./Stufe 3) unterrühren und in Eiswürfelbereiter (notfalls auch flache Schalen) füllen, gut mit Alu- oder Frischhaltefolie abdecken und im Gefrierschrank über Nacht fest gefrieren lassen.
    • Eiswürfelbereiter von der Rückseite unter fließendem, heißem Wasser antauen und Eiswürfel herausdrücken.
    • Eiswürfel in 2 Arbeitsgängen in den kalten Mixtopf geben und 45 Sek./Stufe 8 (50 Sek./Stufe 7) mithilfe des Spatels zu einem cremigen Eis verrühren. 
    • Mit einem Eiskugelbereiter Kugeln formen und servieren oder -  besonders dekorativ - in ausgehöhlte, gekühlten Zitronenhälften geben.

    Variante:
    Sie können das Eis auch schon vor dem Essen cremig rühren, in eine große oder mehrere kleine Schüsseln füllen, abdecken und für 30 - 45 Minuten wieder einfrieren. Anschließend auf Servierteller stürzen, mit roter Fruchtsauce und/oder frischem Obst dekoriert servieren.

    Bemerkung:
    Sollte etwas übrig bleiben, wieder einfrieren und 1/2 Stunde vor dem Verzehr zum Antauen aus dem Gefrierschrank holen.

10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren