3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Dukkha - Ägyptische Gewürzmischung


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Glas/Gläser

Gewürzmischung

  • 3 EL Haselnusskerne
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Sesam
  • 2 EL Koriandersamen
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 EL Meersalz
  • 6
    10min
    Zubereitung 10min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Haselnusskerne Closed lid 3 sec. / Stufe 6 zerkleinern.  Anschliessend die Pinienkerne zugeben und weitere 3 sec./Stufe 6 mahlen.  Den Schmetterling einsetzen und die Nüsse trocken anrösten mit Messbecher - 5 min / 100°C / Stufe 3.  Mischung entnehmen und beiseite stellen.  

  2. Sesam-, Koriander-, Kreuzkümmelsamen und Pfeffer in den Closed lid mit dem Schmetterling trocken für 3,5 min / 100°C / Stufe 3 anrösten. 

  3. Schmetterling entnehmen!

    Mischung 10 sec. / Stufe 6 zerkleinern.  Schmetterling wieder einsetzen, Nüsse hinzufügen und 10 sec. / Stufe 3 vermischen. 

    Das Dukkha in ein Schraubglas abfüllen.  Lecker z.B. mit frischem Fladenbrot. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi, ...

    Verfasst von Miffy85 am 10. September 2017 - 15:13.

    Hi,
    Ich habe dein Rezept ausprobiert, da ich das Gewürz aus einem Gewürzladen bei uns kenne. Es ist sehr lecker,aber beim nächsten mal werde ich aber weniger Salz nehmen, da es mir zu salzig ist.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ausprobiert und für gut

    Verfasst von koana am 4. November 2013 - 17:04.

    ausprobiert und für gut befunden. Vorstellen kann ich mir diese Mischung zu allem, wozu auch sämtliche Körner gereicht werden: Salate, Dips, herzhafte Quark/Schmanddips, Avocadoaufstrich, etc.  Finde es ist auch MB geeignet, man kann die Haselnüsse z.B. auch durch Kürbiskerne ersetzen. Tolles Rezept - danke

    ko.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Erikay, Ursprünglich

    Verfasst von family-of-five am 8. September 2013 - 15:05.

    Hallo Erikay,

    Ursprünglich ist es wirklich nur ein Gewürz zum Dippen - Fladenbrot in Olivenöl dippen und anschliessend in das Dukkha.  Ich hab dazu noch einen Salat gemacht - und da auch etwas vom Dukkha darüber gestreut war lecker!

    Statt dem Meersalz hab ich Himalaya salz benutzt - die angegebene Menge ist allerdings zuviel. es hat mehr nach Salz als nach Dukkha geschmeckt. Werde jetzt nochmal das Gewürz mischen ohne Salz und dieses hier strecken.

    habe nochmal gegoogelt, rot soll das Dukkha noch gut zu Eiern schmecken, zu Salaten. habe einen Rezepttip entdeckt http://tomatenbluete.wordpress.com/2013/03/07/aus-sultans-kuchen/

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich gut an und nicht so

    Verfasst von erikay am 4. September 2013 - 07:17.

    Hört sich gut an und nicht so kompliziert von den Zutaten her.Habe ich alles da. Aber zu was, außer Fladenbrot, kann man es noch verwenden?  Nur für's Brot allein würde ich es, glaube ich,nicht machen.

    Danke Erikay

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können