3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Selbstgemachte Gemüsebrühe (Instant, Pulver)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Glas/Gläser

Gemüsebrühenpulver

  • 1 1/2 Stück Knollensellerie
  • 2 Stück Kohlrabi
  • 3 Stück große Fenchelknollen
  • 6 Stück Paprika, Farbe nach Belieben
  • 1000 Gramm Möhren
  • 1000 Gramm Porree
  • 2 Stück Gemüsezwiebeln
  • 1000 Gramm Zucchini
  • 1-3 Zehe frischer Koblauch
  • 200 Gramm Salz

Variationen: Natürlich kann man nach Belieben andere Gemüsesorten hinzufügen

5

Zubereitung

    Gemüsebrühenpulver
  1. Beschreibe hier die Zubereitungsschritte deines Rezeptes

  2. Gemüse waschen, bei Bedarf schälen und in grobe Stücke zerteilen.

    Zuerst die Zucchini und die Paprika portionsweise in den Closed lid geben 5-10 sec. Stufe 5 sehr fein reiben. Zucchini und Paprika mit etwas von dem Salz vermischen und in einem Sieb abtropfen lassen (Die Flüssigkeit kann man wunderbar auffangen und sie nach kurzem Aufkochen in Einmachgläser füllen und als fertige Gemüsebrühe verwenden).

    Übriges Gemüse ebenfalls portionsweise in den Closed lid geben und je nach Konsistenz 10-15 sec. Stufe 5 sehr fein reiben, mit Salz mischen und möglichst dünn und gleichmäßig auf 3 oder mehr Backblechen verteilen (Bräter, die auf den Rost gestellt werden, gehen natürlich auch). Zucchini und Paprika ggf. ausdrücken und dazu geben.

    Alles zusammen für ca. 18 Stunden bei 80-90°C Umluft (auf keinen Fall heißer, da das Gemüse nur trocknen und nicht garen soll) in den Backofen geben bis das Gemüse vollständig getrocknet ist und man es zerbröseln kann. (Es ist sehr wichtig, dass das Gemüse keine Feuchtigkeit mehr enthält, da sich das Pulver sonst nicht  lange hält).  Die Backofenklappe durch einen Holzkochlöffel o.ä. einen Spalt breit offen halten, damit das Wasser im Gemüse besser verdunsten kann.

    Das getrocknete Gemüse ggf. mit einem Schaber von den Backblechen lösen und in 2 Portionen 12 sec. Stufe 10 in den Closed lid geben. Fertig!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Trockenzeit variiert je nach Gemüsemenge. Sollten noch weitere Gemüsesorten hinzugefügt werden, sollte dies bei der Planung Berücksichtigung finden.

Ich fange immer am frühen Freitag Abend mit der Zubereitung an, sodass der Ofen über Nacht anbleiben kann und das Pulver mittags fertig ist.

 Gut geeignet zur Verwendung bei Histamin-Intoleranz


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ein sehr schönes Rezept, hat alles super...

    Verfasst von Skaty1959 am 18. Dezember 2016 - 16:34.

    Ein sehr schönes Rezept, hat alles super geklappt.

    Allerdings muss ich sagen, dass der Aufwand doch recht groß war und ich deshalb zukünftig doch lieber die gekochten Varianten hier aus der Rezeptwelt bevorzugen werde.

    Die müssen dann zwar im Kühlschrank aufbewahrt werden aber das ist völlig i.O.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super, tolles Rezept! Danke, nie wieder Zucker und...

    Verfasst von JanineHeppeler am 24. November 2016 - 14:34.

    Super, tolles Rezept! Danke, nie wieder Zucker und unnötige Industriefette in der Würze.

    Habe die halbe Protion im Dörrautomaten gemacht. Ideal auch als kleines, gesundes Mitbringsel.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank für dieses

    Verfasst von fustefa am 9. Mai 2016 - 12:58.

    Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept! Ich habe dieses Pulver nun bereits zum zweiten Mal gemacht. Alleine das Aroma ist so herrlich, dass ich nie wieder Gemüsebrühe kaufen werde! Ich habe zusätzlich die Beobachtung gemacht, dass dieses Pulver ein Stück weit hilft, Suppen und Soßen abzubinden. Ein wahres Wunderwerk  ;) . Vielen, lieben Dank!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also ich hab mich da mal

    Verfasst von GoMi am 28. März 2015 - 15:56.

    Also ich hab mich da mal rangewagt, da ich Gemüsebrühe  ohne Konservierungsstoffe  wollte.

     Ich hab die Zucchini und Paprika vorher im Handtuch entwässert, dauraus sind drei Gläser Gemüsebrühe in flüssiger Form zustande gekommen.

    Da ich leider vergesssen hatte einen Kochlöffel zwischen die Ofentür zu schieben, hat das Trocknen bei mir ein paar Stunden länger gedauert, nachdem ich aber dann den Kochlöffel dazwischen hatte, hat es dann besser geklappt.

    Bei mir sind 2 1/2 Gläser - Pulver rausgekommen.

    Schmeckt echt super, und ist halt voll BIO!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Brühe ist wirklich sehr

    Verfasst von kani78 am 23. Februar 2015 - 12:10.

    Die Brühe ist wirklich sehr lecker. Allerdings finde ich es Wahnsinn, solange den Ofen anzulassen. Wir haben das Glück, dass wir einen Kachelofen haben und ich habe die Bleche 2 Nächte darauf gestellt. Ging super! Die ganze Wohnung riecht danach ;) Ich habe erstmal nur die halbe Menge an Gemüse genommen, habe aber auch eine ordentliche Portion daraus bekommen. Bin gespannt, wie lange sie hält!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Riecht lecker und schmeckt

    Verfasst von Pyewacket am 19. Februar 2015 - 15:07.

    Riecht lecker und schmeckt lecker.

    Super toll! Werde ich wieder machen. Danke.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • sehr lecker muß ich ja sagen

    Verfasst von shedow28 am 18. Februar 2015 - 22:12.

    sehr lecker muß ich ja sagen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry wollte eigentlich 5

    Verfasst von Diamoon am 2. Februar 2015 - 07:48.

    Sorry wollte eigentlich 5 Sterne geben und nicht nur einen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt echt gut

    Verfasst von Diamoon am 2. Februar 2015 - 07:46.

    Schmeckt echt gut :)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Anfangs war ich sehr

    Verfasst von Einlame01 am 1. Februar 2015 - 19:52.

    Anfangs war ich sehr skeptisch bei der Menge an Gemüse, die im Rezept steht. Aber zum Schluss hab ich zwei Schraubgläser rausbekommen. Also alles top :)

    Vielen Dank für das Rezept.  Gekaufte Instant Brühe kommt mir seitdem nicht mehr ins Haus  :p

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die schnelle und

    Verfasst von Werdermaus am 21. November 2014 - 14:25.

    Danke für die schnelle und  super Antwort 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Werdermaus,   bei einem

    Verfasst von Kochfee87 am 21. November 2014 - 12:52.

    Hallo Werdermaus,

     

    bei einem neueren Umluftofen, der einen Energieverbrauch von ca. 0,7 KWh hat, würdest du bei 18 Stunden Betrieb 12,6 KWh verbrauchen. Wieviel es dich letztlich kostet, hängt von deinem Verbrauchspreis ab. Ausgehend von 24 Cent/KWh wären es knapp über 3€.

    Wegen der Paprika und der Zucchini: Peppini hat geschrieben, dass sie die geraspelten Paprika und Zucchini durch ein Geschirrtuch gepresst hat, das würde ich dann auch so machen. Allerdings solltest du besser kein Geschirrtuch verwenden, das du vorher mit Weichspüler gewaschen hast, sonst könnte die Brühe ein wenig seifig schmecken. Überhaupt empfiehlt es sich, das Tuch vorher einmal kurz auszuwaschen, damit auch ggf. vorhandene Waschmittelreste nicht mit in die Brühe gelangen.

     

    Viel Spaß beim testen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich überlege ob ich

    Verfasst von Werdermaus am 21. November 2014 - 10:02.

    Hallo, ich überlege ob ich das Rezept auch einmal probiere. Ich frag mich nur wie hoch der Energiebedarf bei 18 Stunden Ofenbenutzung ist?

    und wie funktioniert das mit der Paprika und der suchen zum ausquetschen? 

     

    Danke 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Solange die Trockenzeit auch

    Verfasst von Suppe am 13. August 2014 - 00:41.

    Solange die Trockenzeit auch ist, das Ergebnis ist einfach Klasse!  :)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kochfee87, vielen Dank

    Verfasst von Peppini am 6. August 2014 - 15:12.

    Hallo Kochfee87,

    vielen Dank für das prima Rezept. 

    Bei mir was das Gemüse bei 80 Grad Heißluft mit leicht geoeffneter Backofentuere nach 10 Stunden trocken. Es hätte gar nicht länger drin bleiben dürfen. Ich hatte allerdings die Zucchini und Paprika durch ein Geschirrtuch gepresst, damit sie nicht mehr so feucht waren. 

    Das Gemuese ließ sich leicht vom Backpapier lösen.

    Werde das nächste Mal etwas Kräuter dazugeben.

    Gruss

    Peppini

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe auch einige Zutaten

    Verfasst von Hamsta am 28. Juli 2014 - 21:53.

    Ich habe auch einige Zutaten geändert aber die Grundidee ist toll.

    Funktioniert wunderbar.

    Ich hoffe ihr habt alle genau soviel spass beim alles machen mit dem Thermi wie ich.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich, dass dir die

    Verfasst von Kochfee87 am 13. Mai 2014 - 13:36.

    Freut mich, dass dir die Gemüsebrühe gelungen ist und sie dir so gut schmeckt!

    Weiterhin viel Spaß mit dem Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich hab mich letzte Woche an

    Verfasst von manuelaj. am 12. Mai 2014 - 22:55.

    Ich hab mich letzte Woche an dieses Rezept getraut und jetzt ein selbst gemachtes Gemüsepulver. Super lecker.....

     

    Tipp: ich hab die Zuchini und Paprika in ein Geschirrtuch und das gut ausgedrückt. Es war dann kaum noch eine Flüssigkeit drin.

    Nach elf Stunden war mein Gemüse trocken..... :-)

    Werd ich bestimmt wieder machen.

    Fünf Sterne geb ich hierfür :-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kochfee, ich habe mir

    Verfasst von Hobbyköchin_RJ am 2. Februar 2014 - 17:15.

    Hallo Kochfee,

    ich habe mir die Mühe gemacht und dieses Rezept ausprobiert. Zunächst einmal vielen Dank für das Rezept.

    Hier nun meine Erfahrungen: Ich habe gestern Abend das geriebene Gemüse in den Backofen getan und die Backofentür einen Spalt offen gelassenen (Holzlöffel). Abgesehen von der Energieverschwendung hat das auch nicht wirklich funktioniert. Mein Backofen konnte damit nicht umgehen. Als ich heute Morgen nachsah, da fing das obere Blech zwar an zu trocknen, insgesamt war der Backofen im oberen Bereich aber nur lauwarm. Das untere Blech war noch fast so feucht wie am Vorabend und im unteren Bereich war der Backofen kalt.

    Ich habe dann heute Morgen die Backofentür geschlossen, die 80°C wieder hergestellt und habe alle 20-30 Minuten die Feuchtigkeit von der Backofentür gewischt. Außerdem habe ich dabei dann auch gleich das Gemüse immer ein bißchen gewendet. So hat das dann prima funktioniert und das Gemüse ist durch das Wenden auch nicht sehr am Backblech angepappt.

    Beim nächsten Mal würde ich also nicht abends anfangen, sondern morgens, die entstehende Feuchtigkeit immer rauswischen und dabei das Gemüse wenden. Ich denke, dass dann bestimmt auch zehn bis zwölf Stunden Trocknungszeit locker reichen sollten. Vielleicht kann man dann auch die Temperatur noch ein wenig reduzieren.

    In jedem Fall werde ich meine Gemüsebrühe weiterhin selbst herstellen. Evtl. füge ich beim nächsten Mal noch ein paar Kräuter bei.

    Vielen Dank nochmal.

    LG

    Hobbyköchin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke spice68 für deinen

    Verfasst von Kochfee87 am 29. Dezember 2013 - 18:31.

    Danke spice68 für deinen Tipp.

    Die Erfahrung mit den Zucchini habe ich auch schon gemacht, deshalb sollen sie zusammen mit den Paprika vorher auch entwässert werden. Der Zucchini-Paprika-Saft schmeckt echt lecker und ist wie gesagt nach einmaligem Aufkochen ebenfalls zur Verwendung als Gemüsebrühe geeignet.

     

    Nach dem Entwässern dauert das Trocknen von Paprika und Zucchini in etwa genau so lange wie das des übrigen Gemüses, sodass ich die Zucchini nicht weglasse, weil sie einerseits natürlich auch Volumen bringen, andererseits aber wie ich finde durchaus auch Geschmack. Zumal die Instantbrühe für Leute mit Histaminintoleranz wie mich in der oben angegebenen Zusammensetzung meiner Erfahrung nach gut geeignet ist, während unter Hinzunahme anderer Gemüsesorten Probleme entstehen können. 

    Grüße

    Kochfee87

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kochfee87, hier zwei

    Verfasst von spice68 am 26. Dezember 2013 - 20:19.

    Hallo Kochfee87,

    hier zwei Tipps, da ich es auch schon hergestellt habe: Zucchini weglassen, da sie keinen Gemack beitragen für

    die Gemüsebrühe und zum anderen wird die Trocknung kürzer, da Zucchini viel Wasser enthalten.

    Viele Grüße

    spice68

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Tag Kochfee87, vielen

    Verfasst von Vorwerk Moderationsteam am 20. Dezember 2013 - 15:33.

    Guten Tag Kochfee87,


    vielen Dank, dass Sie sich mit eigenen Rezepten in die Rezeptwelt einbringen.


    Wir möchten Sie nur kurz darüber informieren, dass wir die Formatierungen in den o.g. Zubereitungsschritten entfernt haben.


    Um umschöne Textverschiebungen zu vermeiden, empfehlen wir bei der Texteingabe die Formartierungshilfe zu nutzen.


    Freundliche Grüße von Ihrem

    Vorwerk Moderationsteam

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können