3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Selbstgemachte Gemüsebrühe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1 Portion/en

  • 850 g Gemüse, z.B. Zwiebel, Karotten, Lauch, Sellerie, Tomate, Zucchini, usw.
  • 120 g Salz
  • 50 g Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 5 Stängel gemischte Kräuter
5

Zubereitung

  1. Gemüse und Kräuter in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 6 zerkleinern. Restliche Zutaten hinzugeben und 40 Min./Varoma/Stufe 1 einkochen. Dabei den Korb statt Messbecher als Spritzschutz verwenden. 

    Dann 30 Sek./Stufe 6 feiern  pürieren und in ein Schraubglas füllen. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Man kann hier verschiedene Varianten erstellen, z.B. hellen Gemüse mit Rosmarin und Salbei. Viel Fantasie erwünscht! 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Leider ist es am Boden leicht

    Verfasst von huuii am 27. Februar 2016 - 15:51.

    Leider ist es am Boden leicht angebrannt, trotzdem werde ich es wieder machen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da es sich ja um eine Paste

    Verfasst von Gerry kocht am 18. Januar 2016 - 23:46.

    Da es sich ja um eine Paste handelt (kein Pulver), solltest Du vielleicht in Deinem Rezept für die Anfänger darauf hinweisen, daß diese Paste nur gekühlt aufzubewahren ist. Nicht daß Du mal Ärger kriegst ... Party

    DIE KÜCHE
    IST DAS HERZ
    DES HAUSES.


    Und Männer, die kochen, sind unwiderstehlich ...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat gut geklappt und

    Verfasst von Onkelraffi am 14. November 2015 - 18:32.

    Hat gut geklappt und schmeckt. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der große Salz-Anteil macht

    Verfasst von Hobby Köchin am 31. Juli 2015 - 13:30.

    Der große Salz-Anteil macht sie lange haltbar: 6 bis 12 Monate. Ich habe sie trotzdem im Kühlschrank stehen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das Rezept hört sich

    Verfasst von Fabsi am 31. Juli 2015 - 08:36.

    Hallo, das Rezept hört sich gut an und könnte mir es als Geschenk gut vorstellen.Endlich nicht nur ein SALZGemisch!!!!.Wie lang ist es haltbar und muss es gekühlt werden?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Hobby Köchin,   das

    Verfasst von Cauldron am 31. Juli 2015 - 08:23.

    Hallo Hobby Köchin,

     

    das Rezept hört sich prima an, wie lange hält sich die Brühe denn? Aufbewahrung sicherlich im Kühlschrank, oder?

    Danke!

    If life gets on your nerves, sprinkle it with glitter!


    Normal
    0


    21

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können