Du befindest dich hier:


1 Senf

3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Senf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

3 Glas/Gläser

  • 250 g gelbe Senfkörner
  • 150 g Essig (5%ig)
  • 200 g Wasser
  • 100 g Zucker oder Honig
  • 25 g Salz
  • Gewürze nach Wahl
5

Zubereitung

  1. Wasser und Essig aufkochen - ich mache das in einem Topf auf dem Herd, weil es schnell geht, aber wer möchte, kann das natürlich auch im Thermomix machen. Dann empfiehlt es sich allerdings, zuerst die Senfkörner zu mahlen und umzufüllen, siehe Schritt 2, weil dafür der Mixtopf komplett sauber und trocken sein muss. Die Wasser-Essig-Mischung gut abkühlen lassen.

  2. Senfkörner in den Closed lid geben und auf Stufe 10 mahlen - je länger, desto feiner wird der Senf (für feinen Senf 1 Minute lang mahlen).

  3. Essigwasser, Zucker oder Honig, Salz und eventuell Gewürze dazugeben. Auf Stufe 5 vermixen, insgesamt 5 Minuten lang. Dabei darauf achten, dass sich die Mischung nicht zu stark erwärmt - wenn das 37-Grad-Lämpchen aufleuchtet, sofort abschalten und abkühlen lassen. Das dauert ein kleines Weilchen, ca. 20 Minuten für den ganzen Prozess.

  4. Fast fertig - nur noch in Gläser füllen und 2-3 Tage stehen lassen, bis sich das Aroma ganz entfaltet hat.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Variationen:

- Für noch schärferen Senf einige schwarze Senfkörner dazugeben (erhältlich in gut sortierten Naturkostläden, nicht ganz billig, aber man braucht nur wenig).

- Für milden Senf: Masse beim Mixen auf 60-70 Grad erwärmen.

- Würzen kann man den Senf mit schwarzem Pfeffer, Chiliflocken, Nüssen, Currypulver, Paprikapulver, Zwiebeln, Knoblauch, Bärlauch, Petersilie, Kapern, Kurkuma, Meerrettich, frischem Obst, oder, oder, oder...

- Zum Essig kann man Wein, Sekt oder auch Fruchtsaft geben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Supertolles Rezept ich mache den Senf...

    Verfasst von SylviaSnowRobin am 30. April 2017 - 19:39.

    Supertolles Rezept, ich mache den Senf zusätzlich mit einer handvoll Bärlauch....einfach nur genial Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe es heute mit Bärlauch ausprobiert und...

    Verfasst von SylviaSnowRobin am 14. April 2017 - 21:59.

    Habe es heute mit Bärlauch ausprobiert und bin sehr gespannt auf das "Ergebnis" tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oha---scharf und lecker...

    Verfasst von Gondi1957 am 24. März 2017 - 18:19.

    Oha---scharf und leckerWink
    Danke für´s Einstellen

    Gondi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Uns ist der Senf auch etwas zu scharf deshalb...

    Verfasst von Malewu am 14. Januar 2017 - 09:15.

    Uns ist der Senf auch etwas zu scharf, deshalb werde ich ihn nächstes Mal erwärmen. Habe noch Thymian dazugegeben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gibt 5 Sterne weil super lecker. Ich habe...

    Verfasst von Lrecords am 13. November 2016 - 12:58.

    Gibt 5 Sterne weil super lecker. Ich habe Himbeeressig benutzt, das gibt dem Senf eine schöne fruchtige Note. Mein Senf ist aber sehr breiig geworden. Was sollte ich an Flüssigkeit nehmen um ihn noch etwas cremiger zu machen. Noch mal Essig? Oder eher etwas Wasser?

    Und meiner Tochter ist er noch zu scharf, obwohl ich schon den Tipp befolgt habe und beim Mixen 60 Grad eingestellt habe. Würde da das Erhöhen der Temperatur auf 70 Grad helfen?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo albrici,ich habe das Rezept gelesen und...

    Verfasst von Fabsi am 7. November 2016 - 06:46.

    hallo albrici,ich habe das Rezept gelesen und möchte es nun nachmchen.In den Zusatzinfos zum Rezept steht, dass man auch wein oder Sekt dazu nehmen kann.Werden diese Zutaten zusätzlich dazu gegeben oder reduziert sich dann die Essigmenge?Gruss

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, also der Senf ist

    Verfasst von Schlierer Küchenfee am 20. Juni 2016 - 14:16.

    Hallo, also der Senf ist scharf, aber wir mögen das. Alle die probierten fanden den Senf sehr lecker. Vielen Dank.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 1-2 Essl.Oliven auf den

    Verfasst von Feuerfrau am 16. August 2015 - 15:25.

    1-2 Essl.Oliven auf den Deckel laufen lassen.Wird dann etwas cremiger.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ulalaaa, der ist scharf, aber

    Verfasst von Vonne3010 am 7. August 2014 - 08:32.

    ulalaaa, der ist scharf, aber lecker. 

    Gib jedem Tag die Chance, der Beste in Deinem Leben zu werden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nur zur Info: ich habe bei

    Verfasst von SuBen am 19. März 2014 - 20:34.

    Nur zur Info: ich habe bei anderen Senfrezepten gelesen: für 2 Wochen im Kühlschrank durchziehen lassen

    Liebe Grüße, Susanne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habs auch probiert. Hat super

    Verfasst von leckerschmeckerchen am 19. März 2014 - 20:27.

    Habs auch probiert. Hat super funktioniert, allerdings finde ich den Senf sehr scharf !! Und er schmeckt erst richtig gut wenn er ne Zeitlang gestanden hat. 

    Der schönste Tisch ist ohne Essen nur ein kahles Brett  Mixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe vor einigen Tagen

    Verfasst von drea-schnuff am 31. Dezember 2012 - 19:37.

    Ich habe vor einigen Tagen den Senf selber gemacht. Super kann ich nur sagen Big Smile . Anfänglich hatte ich ein wenig Sorge, das er nichts wird, weil bei mir die 37 Grad-Lampe nicht anging. Und als ich nicht wiederstehen konnte direkt zu probieren, war ich nicht so begeistert. Allerdings nach ein paar Tagen war der Senf echt super. Da ich ja einige Gläser rausbekommen habe, habe ich ihn noch in der Familie verteilt. Von dort habe ich auch nur positive Rückmeldungen erhalten.


    In der Bärlauchzeit würde ich ihn gerne damit verfeinern, da wir Bärlauch sehr mögen. Wenn Du damit Erfahrung hast, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. tmrc_emoticons.;)


    Viele Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genau richtig.

    Verfasst von albrici am 21. November 2012 - 10:25.

    Genau richtig. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also versteh ich das richtig

    Verfasst von Jessy1983 am 14. November 2012 - 13:29.

    Also versteh ich das richtig das, dass Essigwasser aufgekocht, erkalten lassen. Senf Mischung fertig stellen und kalt in die Gläser. Deckel drauf und fertig. Hab ich das richtig gemacht?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, Entschuldige, dass ich

    Verfasst von albrici am 9. November 2012 - 14:38.

    Hallo,

    Entschuldige, dass ich nicht gleich geantwortet habe. Du kannst jeden beliebigen Essig nehmen, je nach Geschmack. Ich nehme gerne Weißweinessig oder Apfelessig, das schmeckt mir am besten. Balsamico ist wohl weniger geeignet, es sei denn, man stört sich nicht an der Farbe. Aber jeder Essig "funktioniert". Probier's einfach aus! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,  ich würde auch gerne

    Verfasst von maren7077 am 21. Oktober 2012 - 22:43.

    Hallo, 

    ich würde auch gerne mal den Senf ausprobieren. Welchen Essig nehmt ihr? 

    Lieben Gruß 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt superlecker und ganz

    Verfasst von dami7775 am 14. September 2012 - 12:38.

    Schmeckt superlecker und ganz einfach zu machen.....!!!!

    ...jetzt mach ich auch noch den Senf selbst tmrc_emoticons.-)...mein Mann dreht durch...tmrc_emoticons.;-)....

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ist ja gut, Du musst Dich

    Verfasst von albrici am 9. September 2012 - 17:09.

    Ist ja gut, Du musst Dich nicht angegriffen fühlen. Ich glaube Dir, dass Du ganz tollen Senf machst - offenbar gibt es unterschiedliche Methoden. Wie wäre es denn, wenn Du eines von Deinen schönen Senfrezepten hier einstellst, so dass wir anderen auch Deine Art ausprobieren können?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, meine Senfe werden nie

    Verfasst von Ich am 9. September 2012 - 16:25.

    Hallo,

    meine Senfe werden nie erhitzt, da verfliegt das wertvolle Senföl. Auch gebe ich grundsätzlich kein Wasser mit rein. Senfe bereite ich schon viele Jahre zu und habe noch nie einen bitteren Senf durch ziehen lassen verbessern können. Bitter ist Bitter. Ich mische auch grundsätzlich schwarze Senfkörner mit rein. Meine Senfe sind schon Jahre alt und immer noch gut.. Nur meine Fruchtsenfe verbrauche ich etwas schneller. Da werden vorher die Früchte gekocht und der Senf kommt erst zur abgekühlten Masse.

    Liebe Grüße


    Ich

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Senf hält sich gut, da

    Verfasst von albrici am 9. September 2012 - 14:21.

    Der Senf hält sich gut, da ist genügend Essig und Zucker drin, mal ganz abgesehen von den haltbarmachenden Stoffen, die Senfkörner von Natur aus enthalten. Wenn man ihn im Kühlschrank aufbewahrt, hält er sich auf jeden Fall 5-6 Monate.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da habe ich andere

    Verfasst von albrici am 9. September 2012 - 14:18.

    Da habe ich andere Erfahrungen gemacht - mein Senf ist nicht bitter. Es stimmt, dass er sich noch besser mahlen lässt, wenn man ihn vorher ca. eine Stunde einfriert. Aber bei mird er definitiv beim rühren warm! Man erkennt das leicht daran, dass die 37-Grad-Lampe aufleuchtet. Ich denke, man kann sich leicht darauf einigen, dass man versuchen sollte, den Senf nicht warm werden zu lassen. Allerdings: sollte er bitter geworden sein (was dann passiert, wenn man milden Senf macht), hilft es auch, den Senf einige Tage stehen zu lassen, dann verfliegen die Bitterstoffe wieder.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich finde es interessant, den

    Verfasst von wumt am 9. September 2012 - 11:21.

    Ich finde es interessant, den Senf selbst herzustellen, möchte ich auf alle Fälle mal ausprobieren. Noch eine Frage dazu: wie lange hält der selbstgemachte Senf im Glas? Danke für die Antwort. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, da ich meine Senfe

    Verfasst von Ich am 9. September 2012 - 10:49.

    Hallo,

    da ich meine Senfe schon seit Jahren selbst herstelle, empfehle ich noch die Senfkörner nicht auf einmal zu mahlen. Sie werden zu heiss und dadurch wird der Senf bitter. Wenn beim Rühren der Topf warm wird ist nichts zu befürchten. NUR beim Mahlen. Also vorher die Senfkörner gut kühlen und nicht 1 Minute durchmahlen.

    Liebe Grüße


    Ich

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein Lieblingssenf (sehr

    Verfasst von albrici am 8. September 2012 - 17:58.

    Mein Lieblingssenf (sehr scharf): ca. 1-2 TL schwarze Senfkörner und einige Körner schwarzen Pfeffer mitmahlen, schön fein (1 Minute / Stufe 10), halb Zucker halb Honig, ansonsten ganz klassisch - schmeckt schön scharf und senfig!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können