3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Chicken Teriyaki mit Reis


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Chicken Teriyaki mit Reis

  • 500 Gramm Hähnchenbrust, in Stücken (2-3 cm)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 5 Gramm frischer Ingwer
  • 50 Gramm Wasser
  • 20 Gramm Speisestärke
  • 120 Gramm Dunkle Sojasauce
  • 75 Gramm Rohrzucker
  • 40 Gramm Honig
  • 5 Gramm Sesamöl
  • 5 Gramm Reisessig
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebel, in Röllchen, als Dekoration
  • 250 Gramm Reis
5

Zubereitung

  1. Hähnchenbrust in eine Schüssel geben, mit Salz sowie Pfeffer würzen und gut vermengen.
  2. Knoblauch und Ingwer in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern und anschließend in ein Gefäß umfüllen.
  3. Wasser und Speisestärke in den Mixtopf geben und 10 Sek./Counter-clockwise operation/Stufe 4 verrühren.
  4. Dunkle Sojasauce, Rohrzucker, zerkleinerter Ingwer und Knoblauch, Honig, Sesamöl und Reisessig in den Mixtopf geben und 30 Sek./Counter-clockwise operation/Stufe 4 verrühren.
  5. 4-5 Esslöffel der Teriyaki-Sauce über das zerkleinerter Fleisch verteilen und 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.
  6. Reis laut Packungsangaben kochen.
  7. Eine beschichtete Pfanne stark erhitzen und die restliche Teriyaki-Sauce in die Pfanne geben. So lange mit einem Silikonspatel rühren bis sich die Flüssigkeit reduziert und die Teriyaki-Sauce sehr dickflüssig wird.
  8. Teriyaki-Sauce aus der Pfanne in ein Gefäß umfüllen.
  9. Mariniertes Hähnchen in die Pfanne geben und stark anbraten.
  10. Herausgenommene Teriyaki-Sauce zum Hähnchen in die Pfanne geben und kurz verrühren.
  11. Reis zum Teriyaki-Hähnchen servieren und genießen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Teriyaki-Sauce verrührt sich in der Pfanne am besten mit einem Silikonspatel.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • nadeline: Genau, saatkampc hat recht. Die...

    Verfasst von ckerfurt am 3. Juli 2020 - 12:01.

    nadeline: Genau, saatkampc hat recht. Die Teriyaki-Soße wird aus den Zutaten gemacht. Davon werden 4-5 Esslöfel zum marienieren des Fleisces abgenommen. Der Rest wird dann verkocht.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Puddingbrumse3: Das freut mich zu hören. Klar,...

    Verfasst von ckerfurt am 3. Juli 2020 - 11:59.

    Puddingbrumse3: Das freut mich zu hören. Klar, mit Lachs hört sich auch gut an. Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • nadeline: Hallo! Aus den genannten Zutaten rührst...

    Verfasst von saatkampc am 10. Juni 2020 - 16:39.

    nadeline: Hallo! Aus den genannten Zutaten rührst du die Sauce an, sie wird Teriyaki-Sauce genannt. Davon nimmst du 4-5 Esslöffel ab zum Marinieren, den Rest gibst du in Schritt 7 zu.
    VG Claudia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wieviel Teriyaki-Sauce braucht man insgesamt? Sie...

    Verfasst von nadeline am 10. Juni 2020 - 16:11.

    Wieviel Teriyaki-Sauce braucht man insgesamt? Sie ist nicht in der Zutatenliste aufgeführt. Da es heißt "die restliche Teriyaki-Sauce" benötigt man eine Gesamtmenge.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So was von lecker! ...

    Verfasst von Puddingbrumse3 am 10. Juni 2020 - 15:41.

    So was von lecker!
    Kann ich mir auch mit Lachs vorstellen.
    Vielen Dank für das leckere Rezept! YUMMY

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können