3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Der Steckrübeneintopf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Der Steckrübeneintapf

  • 90 Gramm Porree, in groben Stücken
  • 1 Stück Zwiebel, geschält, geviertelt
  • 40 Gramm Olivenöl
  • 700 Gramm Steckrüben, davon 200g mundgerecht würfeln
  • 300 Gramm Möhren, geschält, in Stückchen schneiden
  • 100 Gramm Weissse Rübe, geschält, in Stückchen schneiden
  • 700 Gramm Brühe, aus der selbst hergestellten Paste
  • 125 Gramm Crème fraîche
  • nach Geschmack weißer Pfeffer
  • 6 Stück Kohlwürste, in Scheiben
5

Zubereitung

    ..und so geht´s
  1. Alle Zutaten wie in der Beschreibung vorbereitet bereitstellen.
    Porree und Zwiebeln im Closed lid 3s/St.5 klein hacken.
    Olivenöl zugeben und im Closed lid 5m/Varoma/ St.1 anschwitzen.
    In den Varomaaufsatz die 200g gewürfelten Steckrüben einfüllen.
    Bis auf das Creme Fraiche,den Pfeffer und die Kohlwürste alle restlichen Zutaten in den Closed lid geben. Den Varoma aufsetzen und alles 25m/Varoma/St.1 garen.
    Anschließend den Varomaaufsatz entfernen, zur Seite stellen und den Meßbecher wieder einsetzen. Dann Closed lid 20s/St.6 vorpürrieren (ACHTUNG SPRITZIG, wieder empfiehlt es sich den Meßbecher mit einem Silikontopflappen vorsichtig festzuhalten.)
    Creme Fraiche zugeben und im Closed lid 40s/St.10 pürrieren.
    Dann den Pfeffer zugeben und nochmal 5s/St.7 einrühren.
    Die Kohlwürste und die  restlichen Steckrübenwürfel aus dem Varomaaufsatz zugeben und im Closed lid 6m/90°C/Closed lid/St.1 fertig garen.


10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Auf die Kohlwurst kommt es an.....

Fast jede Region in Deutschland hat seine eigenen Kohlwurstkreationen.
Niedersachsen rühmt sich mit seinen Bregenwürsten, die Bremer und Oldenburger lieben ihren Pinkel, die Hamburger stehen auf ihre Kohlwurst und in NRW nennen wir es dann allgemein Mettenden. Die Hessen können die Kohlwurst auch frisch, d.h. ungeräuchert.
In guten Supermärkten gibt es meist je nach Region eine angenehme Auswahl. 

Dennoch gibt es Unterschiede und die gewählte "Kohlwurst" gibt diesem allgemeingefälligem Rezept den Kick.
So kann man zum Beispiel auch gerne Schweinebauchwürfel anstelle der Kohlwürste zugeben.
Die Steckrübe hat keinen sonderlich intensiven eigengeschmack. Ich empfehle daher nicht unbedingt zu stark geräucherte Würste zu nehnem.
Aber auch das Raucharoma hat was leckeres im Steckrübeneintapf....aber wie gesagt nicht zuviel. So würde ich z.B. vom geräuchertem Bauchspeck ganz Abstand nehem. Viel zu intensiv.

Die vordergründige  Geschmacksnote beim Steckrübeneintopf sollte stets der weisse Pfeffer sein. Also da darf die Hand ruhig etwas ausrutschen und wenn er oder sie dann sagt ."Schatz, das ist aber pfeffrig.", dann empfehle ich als Antwort :"Schatz, das gehört so!"

Auf den Tellerrand habe ich gern einen Schlag Senf zum Dippen für die fleischige Einlage.

Ein echter Sattmacher! 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Anders als ich einen Steckrübeneintopf kenne,...

    Verfasst von Tea-flens am 16. November 2016 - 12:14.

    Anders als ich einen Steckrübeneintopf kenne, aber sehr lecker. Mal ne andere Variante zu dem Bekannten. Ich würde es auch eher als eine schön cremige Steckrübensuppe bezeichnen.Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach lecker und so easy. Das essen bei uns auch...

    Verfasst von Frances1 am 1. November 2016 - 20:54.

    Einfach lecker und so easy. Das essen bei uns auch die Eintopfmuffel gern. Wirklich sehr köstlich.



    leider werden meine Sterne immer gelöscht aber ich gebe dafür 5Sterne!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das sieht ja interessant aus,...

    Verfasst von Sonnemax am 29. Oktober 2016 - 12:55.

    Das sieht ja interessant aus,

    die Aussage meines Mannes, nach dem ersten Löffel hmmm, ist das lecker.

    Und Ruck zuck war die Schüssel leer.

    Ich darf es wieder machen. Weiße Rüben hatte ich nicht,aber dem Geschmack tut es keinen Abbruch.

    Danke für das schöne Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker gibt von mir 5 sterne

    Verfasst von christinek55 am 24. Oktober 2016 - 14:19.

    Super lecker gibt von mir 5 sterne

    Christine Kiefer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich sage nur LECKER, dieser

    Verfasst von Bashima am 2. April 2016 - 23:12.

    Ich sage nur LECKER, dieser Eintopf wird sicherlich öfter auf unserem Speiseplan stehen. Unbedingt zu empfehlen. Aus Mangel an Mettenden habe ich Cabanossi verwenden, auch sehr gut geeignet dafür.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schmeckt genial. Ich habe es

    Verfasst von Dinnerlady58 am 1. Dezember 2015 - 22:55.

    Schmeckt genial.

    Ich habe es allerdings leicht abgewandelt. Ich habe Kartoffeln dazu getan, statt der weißen Rüben.

     

    Cooking  6

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat super lecker geschmeckt.

    Verfasst von pe.em am 28. Januar 2015 - 15:33.

    Hat super lecker geschmeckt. Allerdings erinnert mich die Konsistenz etwas zu sehr an Baby-Brei.

    Werd vielleicht beim nächsten Mal, mehr Würfel im Varoma garen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schon öfter gekocht, immer

    Verfasst von windundmeer am 8. Juni 2014 - 02:36.

    Schon öfter gekocht, immer wieder lecker! Nun mussten mal die Sterne her tmrc_emoticons.;-) 

    LG windundmeer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Total lecker. Hatte die Rüben

    Verfasst von Yummieh am 18. Oktober 2013 - 21:26.

    Total lecker. Hatte die Rüben in meiner Biokiste und wirklich keine Ahnung, dass man sie so lecker zubereiten kann.

    vielen lieben Dank!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept, sehr

    Verfasst von Nimbus71 am 26. September 2013 - 22:01.

    tmrc_emoticons.D

    Tolles Rezept, sehr lecker

    Gruß Nimbus71

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können